TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

5257059
Letzte Woche:
26815
Diese Woche:
25344
Besucher Heute:
2798
Gerade Online:
90


Ihre IP:
3.229.118.253
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Feierliche Fahrzeugübergabe bei der Freiwilligen Feuerwehr Scharbeutz

Fahrzeugübergabe

Scharbeutz. Am vergangenen Wochenende war es endlich soweit: Die Freiwillige Feuerwehr Scharbeutz hat ihr neues Fahrzeug übergeben bekommen. Für die Mitglieder der Scharbeutz Feuerwehr war es ein ganz besonderer Tag, denn es wurde ein Teleskopmastfahrzeug von der Firma Metz durch den Bürgermeister Volker Owerien an den Ortswehrführer Sebastian Levgrün übergeben.

Zu den Gästen an diesem Tag gehören nicht nur Kameraden der umliegenden Feuerwehren, sondern auch der Landrat Reinhard Sager, der stellv. Kreisbrandmeister Thorsten Plath, der Bürgervorsteher Dr. Klaus Nagel, Dorfvorsteher Michael Pätau und die neue Scharbeutzer Pastorin Dr. Schlapkohl, sowie die Taufpatin Ute Wahls.

Zu Beginn der Veranstaltung schilderte der Bürgermeister die technischen Funktionen des neuen Fahrzeuges. Das Teleskopmastfahrzeug ist mit einer sonst üblichen Drehleiter zu vergleichen, aber der Teleskopmast hat noch viele andere Funktionsmöglichkeiten. Vor gut drei Jahren hat die Gemeinde Scharbeutz über die Beschaffung über eine Drehleiter nachgedacht und nun ist das Fahrzeug der Feuerwehr Scharbeutz übergeben worden. Durch eine Änderung in der Landesbauordnung ist die Schiebleiter nicht mehr als zweiter Rettungsweg zugelassen.

Das Fahrzeug ist nicht nur für die Personenrettung in einem Brandfall geeignet, sondern auch bei Einsätzen der technischen Hilfeleistung, wie zum Beispiel durch Unwetter ausgelöst werden, wo in luftige Höhe eventuell Äste beseitigt werden müssen, oder bei einem Verkehrsunfall, denn das Fahrzeug verfügt über eine Lastöse am ersten Teleskopmastelement, die dann 2.200 kg heben kann. Es gibt einen geräumigen Korb, den man mit insgesamt 600 kg belasten kann, und es gibt verschiedene Tragehalterungen, was für mehr Möglichkeiten bei einer Personenrettung sorgt. Zudem gibt es einen ferngesteuerten Wasserwerfer mit einer Farbkamera am Rettungskorb, was eine Brandbekämpfung ohne Personalbindung im Korb bedeutet, denn diese Eigenschaften können vom Hauptbedienstand vom Maschinisten bedient werden. Die installierten Sprühdüsen am Rettungskorb schützen die Kameraden und das Material vor möglicher Wärmestrahlung.

„Wenn unsere Feuerwehr durch den schnellen Einsatz dieses Fahrzeug ein Menschenleben retten kann, dann hat sich die Investition gelohnt“, so der Bürgermeister Volker Owerien. Auch auf die Finanzen kam der Bürgermeister Owerien in seiner Rede zusprechen. Die Gemeinde Scharbeutz hat gemeinsam durch die höchst mögliche Förderung des Kreises Ostholstein von 100.000,- € dieses Fahrzeug im Wert von 574.000,- € angeschafft.

„Besonderen Dank möchte ich heute den Feuerwehrkameraden aussprechen, die Tag und Nacht ehrenamtlich die Arbeit der Feuerwehren ausüben. Außerdem wäre dieses neue, moderne Gerät nichts, wenn niemand da wäre, der es bedienen könnte, deshalb möchte ich meinen Respekt und Dank an Sie aussprechen“, so der Landrat Sager zu den Kameraden.

Der stellv. Kreisbrandmeister Thorsten Plath merkte an, dass dieses Fahrzeug erst das fünfte Fahrzeug seiner Art in Schleswig-Holstein und das Erste im Kreis Ostholstein ist. Der Kreis Ostholstein hat ein weiteres Stück Sicherheit dazu gewonnen und hat somit noch mehr Möglichkeiten Hilfe zuleiten.

„Ich bin eigentlich ein Sympathisant von Drehleitern und ich war diesem Fahrzeugtyp sehr skeptisch gegenüber, aber ich habe mich bei diversen Vorführungen von diesem Fahrzeug und von den beeindruckenden Möglichkeiten überzeugen lassen“, so Plath.

Die neue Scharbeutzer Pastorin Dr. Schlapkohl wünschte den Kameraden alles Gute und immer eine heile Heimkehr mit ihrem neuen Fahrzeug.

Anschließend wurde das Fahrzeug durch den Bürgermeister Volker Owerien und durch die Taufpatin Ute Wahls getauft und an den Ortswehrführer Sebastian Levgrün übergeben. (DS/red./Foto: FFS)

Ihre Leser-Meinung richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht!

Nachricht vom 4.10.12 09:15

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Sonntag, 23. Februar 2020

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.