TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

7496412
Letzte Woche:
28204
Diese Woche:
6075
Besucher Heute:
1823
Gerade Online:
69


Ihre IP:
35.175.107.77
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Eishockey Oberliga Nord: Verdienter Sieg der Timmendorfer Beach Boys beim Adendorfer EC

EHVT 06

Timmendorfer Strand. Die Beach Boys siegen verdient mit 2:3 beim Adendorfer EC und nehmen damit Revanche für die Heimniederlage. Von der ersten Minute an waren die Beach Boys spielbestimmend und ließen kaum Zweifel daran, das Eis als Sieger verlassen zu wollen. Kämpferisch und spielerisch besser und meist den einen Schritt schneller, als die Spieler des Adendorfer EC, präsentierten sich die Beach Boys in diesem ersten Drittel. Leider wurde keine der guten Möglichkeiten genutzt und auch zwei Powerplays blieben ohne zählbaren Erfolg. Da der wieder sehr gute Heiko Föllmer im Tor der Beach Boys auch die Endstation für alle Versuche des AEC war, ging es mit einem 0:0 in die erste Pause.

Im zweiten Drittel dann noch druckvollere Beach Boys, die nun das Spiel auch für sich entscheiden wollten. Es dauerte bis zur 35. Min, ehe Marko Kettunen, auf Vorlage von Christian Herrmann zum hochverdienten 0:1 traf. Großer Jubel bei den ca. achtzig mitgereisten Fans der Beach Boys, der sich in der 40. Min noch einmal steigern sollte. Markus Krützfeldt traf, im Powerplay, auf Vorlage von Kenneth Schnabel und Patrick Saggau zum 0:2. Dabei blieb es und mit dieser verdienten Zwei-Tore-Führung ging es in die zweite Pause.

Im letzten Drittel ein ähnliches Bild. Konzentrierte Beach Boys, die immer wieder gefährlich vor dem Adendorfer Tor auftauchten und Chancen hatten, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Der AEC in diesem Drittel zwar bemühter und auch mit der einen oder anderen guten Chance, aber erstmal ohne Torerfolg. Als in der 49. Min dann das 0:3 durch Jari Voutilainen auf Vorlage von Patrick Saggau und Kenneth Schnabel fiel, war es schon die Vorentscheidung. Die Beach Boys überstanden im letzten Drittel drei Unterzahlsituationen sehr souverän, bevor der AEC in der 57. Min ein Powerplay aufziehen konnte und auch traf. Markus Schneider war der Torschütze zum 1:3. Nur eine Minute später viel Pech für Heiko Föllmer im Tor der Beach Boys. Ein eigentlich harmloser Schuss von der blauen Linie traf ihn an der Maske und der Puck trudelte von dort, regelrecht in Zeitlupe, über die Linie. Das 2:3 für den AEC durch Dennis Szygula. Der Adendorfer EC probierte im Anschluss noch einmal alles und nahm in der letzten Minute noch den Torwart vom Eis, aber es sollte nichts mehr passieren und die Beach Boys behaupteten Ihre Führung bis zum Ende.

Michael Howe von der Pressebetreuung gegenüber TiNi24.de: "Wir haben ein gutes Oberligaspiel gesehen, dass mit den Beach Boys einen verdienten Sieger gefunden hat. Eine ansprechende Kulisse bei diesem Derby, mit lautstarker, aber friedlicher Unterstützung auf beiden Seiten, hat diesen Abend entsprechend abgerundet. Wir hoffen auf viele Besucher, wenn nun am Sonntag, 18.11., um 18.00 Uhr, wenn der GEC Ritter aus Nordhorn zu Gast im ETC ist." (PM/red./Foto: NiCa Fotografie)

Ihre Leser-Meinung richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht!

Nachricht vom 17.11.12 19:40

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Dienstag, 26. Oktober 2021

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.