TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

10840254
Letzte Woche:
18450
Diese Woche:
14786
Besucher Heute:
494
Gerade Online:
85


Ihre IP:
44.200.140.218
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Fehmarnbelt-Querung: Diskussion mit Bundestagsabgeordnetem der GR├ťNEN in Timmendorfer Strand

Timmendorfer Strand. Um die feste Fehmarnbelt-Querung und ihre Hinterlandanbindung geht es beim Gr├Ânschnack mit dem schleswig-holsteinischen Bundestagsabgeordneten von B├╝ndnis 90/Die Gr├╝nen Dr. Konstantin von Notz am Mittwoch, den 17. November, um 18 Uhr im Hotel Gorch Fock, Strandallee 152.

"L├Ąrmende G├╝terz├╝ge werden unsere Lebensqualit├Ąt beeintr├Ąchtigen und zu einem R├╝ckgang des Tourismus, sowie einer Entwertung der Anwohner- Immobilien f├╝hren," so Timmendorfs GR├ťNEN-Vorsitzender Dr. Felix Benary "Eine neue Trasse bringt andernorts Probleme, f├╝hrt zu erheblichen Umweltsch├Ąden und nimmt uns die Regionalbahnstrecke. Au├čerdem ist f├╝r Ausbau oder Trassenverlegung im Finanzplan des Bundesverkehrsministers bis 2020 kein Cent vorgesehen."

Zu den neuerlichen Kostensteigerungen einer festen Fehmarnbelt-Querung erkl├Ąrt Dr. von Notz: "Nicht nur wir GR├ťNEN, sondern auch der Bundesrechnungshof warnt vor ÔÇ×erheblichen Risiken f├╝r die ├Âffentlichen HaushalteÔÇť und geht von einer Verdoppelung der Kosten der schleswig-holsteinischen Hinterlandanbindung aus. Eine Antwort auf die Frage, woher das Geld f├╝r diese ├╝berhaupt kommen soll, bleiben die Verkehrspolitiker von CDU und FDP schuldig.

In Zeiten leerer Kassen des Landes und der Kommunen ist es der schleswig-holsteinischen Bev├Âlkerung nicht zu vermitteln, dass Gelder in allen wichtigen Bereichen gestrichen werden, gleichzeitig aber hunderte von Millionen in ein Bauwerk ohne verkehrspolitischem Nutzen und mit hohen haushaltspolitischen Risiken, f├╝r die am Ende immer der Steuerzahler aufkommen muss, versenkt werden.

Wenn die Landesregierung nicht schnellstens aufwacht und sich, so wie es sich derzeit bei der schleswig-holsteinische SPD zaghaft abzeichnet, endlich mit den nackten Zahlen des Projekts auseinandersetzt und daraus Konsequenzen zieht, bahnt sich f├╝r Schleswig-Holstein ein ganz eigenes ÔÇ×Stuttgart 21ÔÇť an. Milliardenschwere Megaprojekte, die minimale Mehrwerte erzeugen sind in Zeiten des Sparens und K├╝rzens niemandem zu vermitteln. Kritik an solchen Projekten ist keine Antipolitik oder Zukunftsverweigerung, sondern unideologische, lernf├Ąhige und vernunftbegr├╝ndete Sach- und Haushaltspolitik." (FB)

Nachricht vom 8.11.10 09:59

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 25. Juli 2024

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.