TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

10177816
Letzte Woche:
19779
Diese Woche:
10687
Besucher Heute:
1346
Gerade Online:
50


Ihre IP:
35.175.201.191
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Neues von der Seeschlösschen-Seebrücke: SPD Timmendorfer Strand begrüßt die Freigabe des Brückenkopfes

Seeschlösschen-Brücke

Timmendorfer Strand. Die SPD Timmendorfer Strand begrüßt es, dass die Mehrheitsparteien CDU und WUB nun kurz vor der Kommunalwahl zur Vernunft und Sachpolitik zurückkehren, so heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung der SPD Timmendorfer Strand. „Seit November 2012 wurden die Vorschläge und Anträge der SPD-Fraktion, den Brückenkopf der Seeschlösschenbrücke für die Allgemeinheit unverzüglich freizugeben, kategorisch abgelehnt. Seit gestern Abend scheint nun doch die Einsicht bei CDU und WUB gesiegt zu haben. Wir freuen uns, dass unser Vorschlag und der eingebrachte Antrag nun in einer leicht abgewandelten Version umgesetzt wird – wenn auch sehr spät,“ so Jörn Eckert, Spitzenkandidat der SPD zur Kommunalwahl, gegenüber TiNi24.de. Denn durch einen Beschluss des Ausschusses für Planung und Bauwesen wurde nun der Weg für die umgehende Brückenkopföffnung frei gemacht.

„Sicherlich haben auch die innerparteilichen Spannungen und kontroversen Ansichten in der CDU und WUB dazu beigetragen, diesen vernünftigen Richtungswechsel einzuschlagen,“ so Eckert weiter. „Keine vier Wochen zuvor wurde die SPD mit ihren Vorschlägen noch belächelt und das Vorhaben als "Geldverschwendung" tituliert,“ empört sich SPD-Ortsvereinsvorsitzender Peter Ninnemann, „Wir sind jetzt jedoch sehr zufrieden mit dem Beschluss des Bauausschusses vom 18.4.2013. Eine längst überfällige Entscheidung wenige Wochen vor der Saison. Somit können wir die in die Wege geleiteten Schritte eines Bürgerbegehrens zu diesem Thema ad acta legen."

Nils Hopp, Vorsitzender der WUB Timmendorfer Strand, weist ergänzend zu der heutigen Stellungnahme der SPD Timmendorfer Strand darauf hin, "dass die Kosten der Freigabe nunmehr nur noch bei 15.000,- € liegen". In einer E-Mail an die Presse schreibt Nils Hopp weiter: "Darüber hinaus vergisst die SPD darüber zu berichten, dass die ursprünglichen Planungen technisch gar nicht umsetzbar waren und daher nur abgelehnt werden konnten. Ferner erlaube ich mir darauf hinzuweisen, dass es bei der WUB Timmendorfer Strand keinerlei "innerparteiliche Spannungen gab", wie im Bericht dargestellt." R.K.

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): Der bis jetzt abgesperrte Brückenkopf der Seeschlösschen-Seebrücke, auf der das Teehaus errichtet werden sollte, wird nun doch für die Saison begehbar gemacht und dem Publikum freigegeben (Foto: René Kleinschmidt/Copyright by RK-Pressebüro)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich! Eine Kürzung von Leser-Meinungen behält sich die Redaktion vor.

Nachricht vom 19.4.13 11:15

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 22. Februar 2024

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.