TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

6863193
Letzte Woche:
29064
Diese Woche:
26130
Besucher Heute:
2817
Gerade Online:
82


Ihre IP:
34.239.150.57
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchte CDU-Familientag im HANSA-PARK Sierksdorf

Kanzlerin Merkel

Sierksdorf/Ostsee. „Die Kommunalpolitik ist das Herzstück der Christlich Demokratischen Union.“ Das war die Kernaussage von Bundeskanzlerin Angela Merkel während ihrer halbstündigen Rede vor rund 2.000 Zuschauern in der bis auf den letzten Platz gefüllten „Arena del mar“ am vergangenen Mittwoch im Hansa-Park Sierksdorf/Ostsee. Und immer wieder nannte die Bundesvorsitzende der CDU den Wahlkampfspruch der CDU Schleswig-Holstein, „Zukunft fängt zu Hause an“.

Die Bundeskanzlerin ist als prominente Unterstützerin im Kommunalwahlkampf für die ostholsteinische CDU zum CDU-Familientag in den Hansa-Park nach Sierksdorf gekommen und hat vor zahlreichen Besuchern (u.a. beim „Public Viewing“ im Freizeitpark) minutenlang und gut gelaunt Fragen einer jungen Schülerin beantwortet, bevor sie schließlich zum Rednerpult schritt. So erfuhr das Publikum ganz ungezwungen, dass sie sowohl Labskaus als auch Matjes und Heringe gerne isst, den „Tatort“ im Fernsehen aus Zeitmangel nicht schaut, aber ein Fan von „Inspector Barnaby“ ist, der auch später als der „Tatort“ ausgestrahlt wird.

Stellungnahmen zu lokalen Themen, wie zum Beispiel zur festen Fehmarnbelt-Querung sind in ihrer Rede gar nicht zur Sprache gekommen. So blieb sie hauptsächlich beim Thema Kommunalpolitik und dem Slogan der CDU Schleswig-Holstein. „Zukunft fängt zu Hause an“, das bedeutet, so Merkel, „dass jeder Verantwortung für die eigene Umgebung übernimmt und so auch Einfluss auf deren Entwicklung nehmen kann.“ Weiter sagte sie in ihrer Rede: „Es ist ja heute oft einfacher, gegen etwas zu sein als für etwas. Aber wenn alle nur noch gegen etwas sind, dann kommen wir nicht weit“. Angela Merkel kam aber auch auf die angespannte Wirtschaftslage zu sprechen: „Wir wollen doch nicht, dass Unternehmen wegen der Steuerbelastung ins Ausland abwandern.“ Damit erteilte sie Steuererhöhungen eine Absage und erhielt dafür einen lang anhaltenden und lauten Applaus.


Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Ingo Gädechens (MdB), Ostholsteins Landrat Reinhard Sager und HANSA-PARK-Geschäftsführer Andreas Leicht auf dem Weg zur "Arena del mar" im Hansa-Park (Foto: René Kleinschmidt)

Kurz nach 17.00 Uhr landete die Bundeskanzlerin mit ihrem Hubschrauber in Sierksdorf und wurde am Eingang des Freizeit- und Familienparks von Reimer Böge, Landesvorsitzender der CDU Schleswig-Holstein, Ingo Gädechens, Bundestagsabgeordneter der CDU, Ostholsteins Landrat Reinhard Sager sowie von Hansa-Park-Geschäftsführer Andreas Leicht und seiner Frau Claudia begrüßt. Danach ging es durch den Nachbau des Lübecker Holstentors in den Park, wo sie von zahlreichen Gästen mit Applaus begrüßt wurde. Nach dem Anschneiden einer überdimensionalen Torte, ging es dann zu Fuß zur „Arena del mar“. Die Erlöse aus dem Verkauf der Tortenstücke kommen übrigens dem Kinderschutzbund Ostholstein zu Gute. Auf dem Weg zum Varieté-Theater zeigte sich die Kanzlerin sehr gut gelaunt, schüttelte immer wieder Hände und nahm sich auch Zeit für kurze Gespräche. Für die Sicherheit vor Ort sorgten zahlreiche Beamte von BKA und LKA sowie ein privater Sicherheitsdienst und die örtliche Polizei.


Ingo Gädechens überreichte der Kanzlerin im Varieté-Theater des Hansa-Park (im Beisein von Andreas Leicht, Geschäftsführer des Hansa-Parks) einen Leuchtturm als Abschiedsgeschenk (Foto: CDU)

Trotz dem vergünstigten Eintrittspreis von 17,- Euro bzw. freien Eintritt in den Hansa-Park (ab 14.30 Uhr mit Vorlage einer Einladung/Flyer) wurde die von Hansa-Park-Chef Leicht erwartete Besucherzahl von 20.000 Gästen zum CDU-Familientag nicht ganz erreicht. Aber dennoch haben am Mittwoch, einem normalen Werktag in der Woche, weit über 10.000 Besucher den Weg in den Freizeitpark gefunden und die meisten waren wohl überrascht über das bürgernahe und sympathische Auftreten der Kanzlerin. Ob diese prominente Schützenhilfe der CDU in den Gemeinden, Städten und Kreisen helfen konnte, wird die Kommunalwahl am 26. Mai zeigen. Angela Merkels Besuch beim CDU-Familientag im Hansa-Park war ihr einziger kommunalpolitischer Auftritt im nördlichsten Bundesland und darüber war der örtliche Bundestagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Ingo Gädechens sichtlich stolz. R.K.

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): Torte anschneiden für den guten Zweck (von links nach rechts): Ingo Gädechens (MdB), Claudia Leicht, HANSA-Park-Chef Christoph Andreas Leicht, Bundeskanzlerin Angela Merkel, CDU-Landesvorsitzender Reimer Böge und Ostholsteins Landrat Reinhard Sager (Foto: René Kleinschmidt)

(Text und Fotos: René Kleinschmidt/Copyright by TiNi24.de/RK-Pressebüro, Foto unten: CDU)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich! Eine Kürzung von Leser-Meinungen behält sich die Redaktion vor.

Nachricht vom 10.5.13 16:20

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Samstag, 17. April 2021

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.