TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

10740695
Letzte Woche:
24596
Diese Woche:
5921
Besucher Heute:
2779
Gerade Online:
71


Ihre IP:
3.236.83.14
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Ausbau des Schienennetzes in Ostholstein: Land & Bahn ziehen auch „2+1“-Trassenvariante in die PrĂŒfung mit ein

MP Torsten Albig

Bahn-Vorstandschef Dr. RĂŒdiger Grube und Schleswig-Holsteins MinisterprĂ€sident Torsten Albig (SPD) stellten sich in Timmendorfer Strand den BĂŒrgerinitiativen und rund 100 Demonstranten

TIMMENDORFER STRAND. Bei den Planungen fĂŒr die Schienenanbindung soll jetzt auch eine so genannte „2+1-Trassenvariante“ in Ostholstein geprĂŒft werden. Das ist das Ergebnis eines GesprĂ€chs zwischen Bahn-Vorstandschef Dr. RĂŒdiger Grube mit MinisterprĂ€sident Torsten Albig und Verkehrsminister Reinhard Meyer heute in Timmendorfer Strand. Nach dieser Alternative sollen der Fern- und GĂŒterverkehr zumindest teilweise auf einer gesonderten Trasse verlaufen, wĂ€hrend nur der Nahverkehr weiter durch die OstseebĂ€der fahren könnte. „Das ist ein großer Schritt nach vorn - und ich bin der Bahn fĂŒr diese Haltung dankbar", sagte Albig. Er sehe in dem Projekt insgesamt „deutlich mehr Chancen als Risiken“.

In einem Sonderzug waren der Minister und der Bahnchef gemeinsam mit dem Ostholsteiner Landrat Reinhard Sager sowie zahlreichen BĂŒrgermeistern der an der Bahnstrecke liegenden Gemeinden am Nachmittag von Fehmarn nach Bad Schwartau gefahren. Im Anschluss daran sprachen Grube, Albig und Meyer mit Anwohnern und Vertretern von BĂŒrgerinitiativen ĂŒber die AusbauplĂ€ne fĂŒr die Bahntrassen. Dabei sagte Bahn-Vorstand Grube unter anderem: „Wir wollen parallel zum bisherigen Verfahren der Landesplanungsbehörde von Schleswig-Holstein die Möglichkeit geben, die so genannte 2+1-Trasse zu prĂŒfen.“ Bei den anwesenden Mitgliedern der beiden BĂŒrgeriniativen aus Ratekau gab es "lange Gesichter". Eine 2+1-Lösung wĂŒrde die Gemeinde Ratekau nĂ€mlich am hĂ€rtesten treffen.

In einem Raumordnungsverfahren werden in der zustĂ€ndigen Planungsbehörde in der Staatskanzlei zurzeit alle Anregungen zu den bislang vorgelegten StreckenplĂ€nen der Bahn geprĂŒft. Insgesamt sind bislang 8.300 Stellungnahmen eingegangen. „Wir werden uns damit sehr intensiv und ernsthaft auseinandersetzen", sagte Albig. Mit einem Abschluss des so genannten Raumordnungsverfahrens ist noch in diesem Jahr zu rechnen. (PM/R.K.)

Zum Foto ganz oben (zum VergrĂ¶ĂŸern bitte anklicken!): Schleswig-Holsteins MinisterprĂ€sident Torsten Albig (SPD) sprach in der Trinkkurhalle Timmendorfer Strand zu Mitgliedern der BĂŒrgerinitiativen (Foto: RenĂ© Kleinschmidt)

Weitere Fotos:


Bahnchef Dr. Grube und Wirtschafts- und Verkehrsminister Reinhard Meyer auf der Strandpromenade Timmendorfer Strand (Foto: René Kleinschmidt)


Bahnchef Dr. Grube und Wirtschafts- und Verkehrsminister Reinhard Meyer im GesprĂ€ch mit BĂŒrgern auf der Strandpromenade in Timmendorfer Strand (Foto: RenĂ© Kleinschmidt)





MinisterprĂ€sident Torsten Albig im GesprĂ€ch mit BĂŒrgern vor der Trinkkurhalle in Timmendorfer Strand (Fotos: RenĂ© Kleinschmidt)


Timmendorfer Strands BĂŒrgermeisterin Hatice Kara, Bahnchef Dr. RĂŒdiger Grube und Wirtschafts- und Verkehrsminister Reinhard Meyer in der Trinkkurhalle von Timmendorfer Strand (Foto: RenĂ© Kleinschmidt)


Interessiertes Publikum in der Rotunde der Trinkkurhalle (Foto: René Kleinschmidt)


Bahnchef Dr. RĂŒdiger Grube spricht in der Trinkkurhalle von Timmendorfer Strand zu den Mitgliedern der BĂŒrgerinitiativen (Foto: RenĂ© Kleinschmidt)


Schleswig-Holsteins MinisterprĂ€sident Torsten Albig mit zwei Vertreterinnen der BĂŒrgerinitiativen (Foto: RenĂ© Kleinschmidt)


Demonstranten in Timmendorfer Strand (Foto: René Kleinschmidt)


Demonstranten umringen Bahnchef Grube, Wirtschaftsminister Meyer und MinisterprÀsident Albig (Foto: René Kleinschmidt)


Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! FĂŒr den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich! Eine KĂŒrzung von Leser-Meinungen behĂ€lt sich die Redaktion vor.

Nachricht vom 12.6.13 19:20

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Dienstag, 25. Juni 2024

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.