TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

5659955
Letzte Woche:
26836
Diese Woche:
10114
Besucher Heute:
1255
Gerade Online:
107


Ihre IP:
34.204.168.209
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

SPD Timmendorfer Strand: 250.000,- Euro für einen Radweg, der keiner ist - Grüne Timmendorfer Strand: Teures Pflaster

Bergstrasse

Timmendorfer Strand. „Als Blockierer, Totalverhinderer und Innovationsbremser wurden wir Ende letzten Jahres von den Mehrheitsparteien beschimpft“, so Jörn Eckert, Fraktionsvorsitzender der SPD in Timmendorfer Strand. „Dabei haben wir von Anfang an sehr deutlich gemacht, dass der neue Radweg in der Bergstraße eine Gefahr für jeden Radfahrer darstellt, und daher wohl kaum eine Freigabe durch die Verkehrsbehörde bekommen wird“, so Eckert weiter.

Genau diese Verweigerung der Freigabe des Radweges durch die Verkehrsbehörde ist nun eingetreten. Die ursprünglich vorgesehene Variante mit einer auf 30km/h reduzierten Fahrbahn und Benutzungsmöglichkeit des "Promenadenfußweges" durch Radfahrer, führte wegen der Gefahren durch zweimalige Kreuzung der Fahrbahn "Bergstraße" zur Ablehnung.

„Exakt auf diese Gefahren haben wir bereits im August und September letzten Jahres in den Fachausschüssen hingewiesen. Unsere Hinweise wurden ignoriert und diese Fehlplanung haben nun CDU, WUB und FDP zu verantworten“ empört sich der verkehrspolitische Sprecher der SPD, Kay Kastner.

Der Gemeindevertreter und Ortsvereinsvorsitzende, Peter Ninnemann ergänzt: „Insgesamt ein verkehrspolitisches Desaster für eine optisch sehr gelungene Gemeindestraße, welche unnötige Mehrkosten verursachte und dazu noch den Kurpark verkleinerte. Mit diesem Geld hätten andere, dringend notwendige Investitionen vollzogen werden können.“

Jörn Eckert ergänzt: „Rein optisch ist die Bergstraße sicherlich gelungen. Das darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir eine Viertelmillion für einen Radweg ausgegeben haben, der letztendlich keiner ist. Dafür haben wir jetzt drei Fußwege. Zwei entlang der Bergstrasse und einer durch den Kurpark, parallel zur Bergstraße.“ (Pressemitteilung der SPD Timmendorfer Strand/Foto oben: SPD)

GRÜNE Timmendorfer Strand: Teures Pflaster

Timmendorfer Strand. Mit der Fertigstellung der Bergstraße wird der finanz- und verkehrspolitische Blindflug der CDU und WUB für alle offenbar. Radfahrer fahren auf der temporeduzierten Fahrbahn der Bergstraße am sichersten und dürfen daher nicht auf den neuen Promenadenweg. Nie war so deutlich, dass diese 200.000,- € eine echte Verschwendung von Steuergeldern war.

"CDU und WUB haben dem Rat des unabhängigen Verkehrsexperten im Ausschuss kein Gehör geschenkt. Sie haben die Anfrage der GRÜNEN ignoriert, die auf eine Vielzahl rechtlicher und baulicher Hindernisse hingewiesen hat", so Jan Karthäuser, Verkehrsexperte der Grünen.

"200.000,- € Steuerverschwendung ist schon eine Menge. Dafür haben wir uns bereits im Wahlkampf für CDU und WUB bedankt. Nachdem sich unsere Bedenken bestätigt haben, möchten wir nicht weiter über etwas jammern, das wir nicht mehr ändern können“, sagt Nicole Derber, die Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN. „Jetzt richten wir unser Augenmerk auf Projekte, bei denen wir noch etwas bewirken können.“ Und nennt als Beispiel das umstrittene Teehaus: „Wir werden die Betreibersuche unterstützen und auf tragfähige Betreiberkonzepte pochen.“

Mathias Kock, Vorsitzender des Ortsverbands BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Timmendorfer Strand, schließt: "Bleibt zu hoffen, dass alle Parteien für die Zukunft aus den Fehlern lernen und nicht immer am Status Quo festhalten. Noch so ein Debakel können wir uns nicht leisten, auch wenn Timmendorfer Strand für sein teures Pflaster bekannt ist.“ (Pressemitteilung der GRÜNEN Timmendorfer Strand)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich! Eine Kürzung von Leser-Meinungen behält sich die Redaktion vor.

Leser-Kommentar von Frank Ente Oldhof (vom 09.08.2013):

Das ist eigentlich typisch Timmendorfer Stand! Für meinen Geschmack gleicht die Bergstraße einer billigen Kopie der Präsenz des Nachbarn Scharbeutz mit dem Unterschied, dass unser Nachbar zu Ende gedacht hat. Immer dieser Ärger mit der "verbrannten Kohle"!!!

Nachricht vom 9.8.13 14:10

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 27. Mai 2020

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.