TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

8278736
Letzte Woche:
21120
Diese Woche:
270
Besucher Heute:
271
Gerade Online:
48


Ihre IP:
3.236.225.157
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Luna Simao (17) aus Lübeck: Mit „Es geht bis zu den Wolken“ für Schleswig-Holstein beim Bundesvision Song Contest 2013

Luna Simao

Mannheim/Lübeck. Schleswig-Holstein bringt den Soul zum Bundesvision Song Contest 2013 (heute abend, ab 20.15 Uhr auf PRO 7)! Die Stimme des Nordens ist die erst 17 Jahre junge Lübeckerin Luna Simao. Sie singt für ihre Heimat "Es geht bis zu den Wolken" und füllt eine große Lücke - endlich hat Deutschland den Soulpop zurück! Ein Hauch Reggae, knackige Bläsersätze, ein treibender Beat und über alldem Lunas starke, soulige Stimme - In "Es geht bis zu den Wolken" erzählt Luna von Fernweh, aber auch davon, am Ende immer wieder an ihre geliebte Küste zurückzukehren. „Wenn ich an Schleswig-Holstein denke, denke ich sofort an das Meer – ich kann mir gar nicht vorstellen, an einem Ort zu leben, an dem man überhaupt keine Küste hat.“

Luna Simao ist eine echte Newcomerin, "Es geht bis zu den Wolken" ihr erster Song, den sie in einem großen Rahmen wie dem "BuViSoCo" auf die Bühne bringen wird. „Ich habe das noch gar nicht richtig realisiert, dass ich vor Millionen Menschen singen werde. Wahrscheinlich wird mir erst, wenn ich von der Bühne gehe, richtig bewusst, was da eigentlich gerade passiert ist.“ Vorsätze für den großen Auftritt? „Ich will das Ding rocken. Spaß haben, die Leute mitreißen. Das Wichtigste ist mir, dass ich am Ende alles gegeben habe und mit einem guten Gefühl nach Hause gehen kann.“

Luna spielt Klavier und Gitarre, aber ihre Leidenschaft gehört dem Gesang. „Ich bin Musik aufgewachsen, sie war immer präsent. Mein Vater ist Musiker, meine Mutter spielte früher Orgel und hat eine riesige Musiksammlung, in der ich schon als Kind stundenlang gesucht und immer neue Künstler für mich entdeckt habe.“ Ihr Vorbild? Ganz klar: Lauryn Hill. „Ich bewundere sie nicht nur als Musikerin, ich mag auch ihre Message. Sei du selbst, sonst wird nichts wirklich funktionieren. Und hör nicht so viel darauf, was andere über dich sagen.“

Und die Zukunft? „Ich will Musik machen. Erfahrungen sammeln, Leute kennenlernen, Neues ausprobieren und meinen Weg gehen.“ Der Song gibt da schon die Richtung vor: "Luna - Es geht bis zu den Wolken!" (PM/R.K.)

Deutschland hat den Soulpop zurück

Lübeck. Ein Video auf YouTube, nur ein paar hundert Klicks. Ein Mädchen sitzt mit einer Gitarre in ihrem Zimmer. Vorsichtig spielt sie die ersten Akkorde, dann erklingt ihre Stimme. Sie singt den Amy-Winehouse-Song „Stronger than me“. Durch Zufall stolpert Musikproduzent Dennis Scheider über den Clip und ist sofort hin und weg.

Die beiden telefonieren, unterhalten sich lange über ihre Leidenschaft für Soulmusik, schon zwei Wochen später treffen sie sich zum ersten Mal. Und sofort entsteht ein erster Song. Alle, die ihn hören, bekommen das Lächeln nicht mehr aus dem Gesicht.

Das Mädchen mit der kraftvollen Soulstimme zwischen Amy Winehouse und Lauryn Hill heißt Luna Simao. Sie ist erst 17 Jahre alt und sammelt gerade erste Bühnenerfahrungen als Leadsängerin der Big Band ihrer Schule. Zwischen der Plattensammlung ihrer Mutter und den Instrumenten ihres Vaters aufgewachsen, entdeckt Luna schon früh die eigene Leidenschaft für Musik. Sie spielt Gitarre und Klavier, jede freie Minute übt sie die Songs ihrer großen Vorbilder. Sie will auf die Bühne. Jetzt ist ihre Chance gekommen.

Gemeinsam mit Dennis Scheider und Henrik Roger (Ghost of Tom Joad) arbeitet Luna in Berlin an ihrem Debütalbum. Und schon vor dem eigentlichen Release geistert der Name Luna Simao durch die Republik. Sie wird ihre Heimat Schleswig-Holstein beim Bundesvision Song Contest 2013 vertreten. Der Teilnehmersong gibt da schon die Richtung vor: „Es geht
bis zu den Wolken“. (Foto oben: Tristan Ladwein)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich! Eine Kürzung von Leser-Meinungen behält sich die Redaktion vor.

Nachricht vom 26.9.13 14:05

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Montag, 15. August 2022

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.