TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

8055474
Letzte Woche:
18552
Diese Woche:
13670
Besucher Heute:
2296
Gerade Online:
43


Ihre IP:
34.231.247.88
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Explosion im Ostsee-Gymnasium Timmendorfer Strand war eine große Feuerwehrübung

Feuerwehrübung

Timmendorfer Strand. Der Einsatzbefehl am Freitagabend lautete "Explosion im OGT - mehrere Verletzte". Zum Glück war es aber nur eine groß angelegte Einsatzübung der Feuerwehren Timmendorfer Strand und Niendorf/Ostsee, zu der später auch die Atemschutzträger der FFW Groß Timmendorf hinzugerufen wurden. Das Szenarium, das inszeniert wurde, war eine Explosion nach einer Schulfeier in einem Raum des Ostsee-Gymnasiums in Timmendorfer Strand - mit 9 Verletzten und einem Toten.

"Das "tödlich verletzte Kind" war eine Dummie-Puppe, an der die Sanitäter Reanimation üben sollten. Dass deren Reanimations-Versuche schließlich erfolglos blieben, gehörte aber zum vorgegebenen Szenario," berichtete Einsatzleiter Dirk Scharbau, stv. Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Timmendorfer Strand. Neun "verletzte" Schüler wurden von der Feuerwehr innerhalb von zehn Minuten aus der völlig verqualmten Schule gerettet und in der Turnhalle, die als Sammelstelle diente, versorgt.

An der Übung waren auch der Malteser Hilfsdienst Timmendorfer Strand mit Notarzt und mehreren Rettungstransportwagen, die Eingreiftruppe und das DRK Bad Schwartau mit mehreren Fahrzeugen und Einsatzkräften beteiligt. Insgesamt waren rund 50 Helferinnen und Helfer im Einsatz.

Einsatzleiter Dirk Scharbau war mit dem Verlauf der Einsatzübung zufrieden und sagte gegenüber TiNi24.de: "Die Zusammenarbeit hat gut geklappt und man hat wieder für die Realität gelernt." Da die Schule voll verqualmt war, musste längere Zeit belüftet werden. R.K.

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): Dichter Rauch drang aus dem Gebäude, als die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren in die Schule einrücken mussten (Foto: René Kleinschmidt)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich! Eine Kürzung von Leser-Meinungen behält sich die Redaktion vor.

Nachricht vom 29.9.13 12:15

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Samstag, 21. Mai 2022

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.