TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

5660325
Letzte Woche:
26836
Diese Woche:
10502
Besucher Heute:
1643
Gerade Online:
131


Ihre IP:
34.204.168.209
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Eishockey in Timmendorfer Strand: Zwei Neue für die Beach Boys – Saisonauftakt geht in die Hose

Thorben Saggau

Timmendorfer Strand. Gleich zwei neue Spieler konnte Beach Boys-Coach Sven Gösch gestern auf dem Eis begrüßen. Doch auch die beiden neuen Verteidiger konnten ein Debakel zum Saisonauftakt nicht verhindern.

Bei der Mannschaftsaufstellung am gestrigen Freitagabend tauchten zwei völlig unbekannte Namen auf dem Spielberichtsbogen auf und nicht wenige Zuschauer rieben sich beim Blick aufs Eis verwundert die Augen, wer denn die beiden sind.

Die beiden sind zwei Verteidiger, die der EHCT 06 in Hamm loseisen konnten. Yannick Mund (19) und Tommy Raknic (18) standen am letzten Wochenende noch für die Hammer Eisbären gegen die Beach Boys auf dem Eis. Mund stammt aus der Jugend vom Schwenninger ERC und absolvierte dabei Spiele in der Schüler und Jugend-Bundesliga sowie für die 1b „Fire Wings“ in der Regionalliga Südwest. Erst zur aktuellen Saison kam er nach Hamm, für die er die komplette Vorbereitung absolvierte. Sein Team-Kollege Tommy Raknic stammt ebenfalls aus Schwenningen, wechselte aber 2011 nach Berlin und spielte für die Eisbären Juniors in der DNL. Doch nach nur einem Jahr ging es für ihn zurück nach Schwenningen, wo er in der Jugend-Bundesliga auf dem Eis stand. Im Sommer wechselte er ebenfalls nach Hamm. Raknic spielte in den letzten beiden Jahren für Kroatien bei der U18-WM in der Division 2A und wird mit großer Wahrscheinlichkeit in dieser Saison zum Kader der U20 Kroatiens gehören.

Doch auch die beiden Neuzugänge konnten ein Debakel für die Beach Boys am gestrigen Freitag nicht verhindern. Gegen den Vizemeister und Dauerrivalen Rostock Piranhas gab es ein klares 3:9. Zwar waren die Beach Boys optisch gleichwertig, aber fast von Beginn an hatten die Piranhas die besseren Chancen. Petr Sulcik mit drei Treffern, Paul Stratmann und Josh Rabbani im Powerplay schossen die Piranhas bis zur 28. Minute mit 5:0 in Front. Erst danach gab es auch für die Beach Boys gute Chancen. Thorben Saggau vergab einen Penalty-Shot und auch Patrick Saggau sowie André Gerartz scheiterten am gegnerischen Goalie. Erst Kenneth Schnabel markierte in der 37. Minute das 1:5. Doch nur eine Minute später stellte Bartanus den alten Abstand für Rostock wieder her.

Im letzten Drittel ging Rostock durch Bartanus sogar mit 7:1 in Front. Das Spiel war gelaufen und beide Mannschaften taten noch was für das Ergebnis. Für die Beach Boys trafen Patrick Saggau in Unterzahl und Jason Horst; für die Piranhas waren Vycichlo in Überzahl und nochmals Sulcik erfolgreich.

So hatte sich Beach Boys-Coach Sven Gösch den Saisonauftakt nicht vorgestellt und war entsprechend konsterniert. Es gäbe keine Entschuldigung für diese Partie und alle, inklusive des Trainers, müssten sich hinterfragen, meinte der Coach auf der Pressekonferenz nach Spielschluss.

Zum Glück haben die Beach Boys schon am Sonntag die Chance auf Wiedergutmachung. Im Wurmbergstadion zu Braunlage ist man beim Aufsteiger Harzer Falken zu Gast und hat dort die Möglichkeit zu beweisen, dass man zu recht mit den großen Vorschusslorbeeren als einer der Favoriten auf die vorderen Plätze gehandelt wurde. Eröffnungsbully am Wurmberg ist Sonntag um 18.00 Uhr. (CS/R.K.)

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): Thorben Saggau scheitert beim Penalty (Foto: Sina Oldhof)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich! Eine Kürzung von Leser-Meinungen behält sich die Redaktion vor.

Nachricht vom 5.10.13 13:05

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 27. Mai 2020

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.