TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

8055565
Letzte Woche:
18552
Diese Woche:
13777
Besucher Heute:
106
Gerade Online:
46


Ihre IP:
34.231.247.88
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Neue Seminarreihe in Ostholstein/Plön: Erfahrungsaustausch im ESF-Projekt „Frauen im Norden - ganz oben!“

„Frauen im Norden - ganz o .

Ostholstein. „Frauen im Norden – ganz oben!“ ist im Jahr 2012 als gemeinsame Initiative der Kreishandwerkerschaften Mittelholstein und Stormarn sowie der FBQ GmbH der Kreishandwerkerschaft Ostholstein/Plön mit dem Ziel gestartet, den Anteil weiblicher Führungskräfte in kleinen und mittelständischen Betrieben zu erhöhen.

Das Projekt leistet seitdem einen Beitrag dazu, dass der Wirtschaft im nördlichsten Bundesland auch künftig in ausreichender Anzahl leistungsfähiges Personal zur Verfügung steht. Dabei setzt man auf die vielfältigen Kompetenzen weiblicher Beschäftigter, die Bindung weiblicher Fachkräfte an die Betriebe und den Aufbau weiblicher Fach- und Führungskräfte. Die Schwerpunkte zur Unterstützung der teilnehmenden Betriebe und Mitarbeiterinnen liegen in Weiterbildungsangeboten für weibliche Führungskräfte sowie in innerbetrieblicher Beratung der Betriebe bei der Umsetzung von strukturellen Veränderungen um ideale Bedingungen für Frauen bei der Übernahme von mehr Verantwortung zu schaffen. Workshops zu personalwirtschaftlichen Themen für Betriebsinhaber und - leitende ergänzen ebenso wie Netzwerktreffen der teilnehmenden Frauen zum zwanglosen informativen Austausch das Projektportfolio.

Im Rahmen einer Veranstaltung am 4. März im Historischen Ratssaal des Alten Rathauses Neumünster erhielten jetzt rund 70 geladene Gäste die Chance, das Projekt näher kennen zu lernen und konnten durch praxisnahe Berichte mehr über den Inhalt und den Nutzen für die Teilnehmenden zu erfahren.

Die Schirmherrin des Projektes, die Ministerin für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein, Kristin Alheit, betonte in ihrer Rede, dass gerade im Handwerk, in dem mehr als 10.000 Betriebe in absehbarer Zeit eine Nachfolge benötigen, alle Betriebe über Frauen in einer derart verantwortungsvollen Position nachdenken sollten. Gerade auch vor diesem Hintergrund sei eine Initiative wie „Frauen im Norden - ganz oben!“ begrüßenswert. Sie wiederholte nochmals, dass Sie sich sehr freue, interessante Frauen und interessante Biographien an diesem Nachmittag kennenlernen zu dürfen.
Kreishandwerksmeister Michael Kahl sowie die Projektkoordinatorin Sarah Körth zeigten sich zufrieden mit dem bisher Erreichten. Sie lobten insbesondere das Engagement der involvierten Betriebe bei ihrem Bestreben dem drohenden Fachkräftemangel im Land durch eine verstärkte Einbindung von Frauen in verantwortungsvolle Positionen entgegen zu wirken.

Die eingebundenen Betriebe haben einen entscheidenden Schritt zu ihrer eigenen Festigung der Wettbewerbsfähigkeit sowie Zukunftssicherung beigetragen, betonte Sarah Körth. Mehr als 750 Seminarteilnahmen durch circa 300 Teilnehmerinnen sprächen für sich. Als Arbeitsschwerpunkt für die nächsten Monate wurde insbesondere ein intensiver Austausch mit den Kooperationsbetrieben und den eingebundenen Frauen formuliert um dadurch auch eine gewisse Nachhaltigkeit zu erzielen und beispielsweise durch Coaching und Beratung spezifische Strategien für die Zukunft zu ermitteln.

Ergänzend dazu stellte sie Auszüge aus dem aktuellen und künftigen Projektprogramm vor und erinnerte daran, dass diese kostenfreien Angebote nach wie vor für interessierte Frauen und Betriebe offenstehen. Für nähere Informationen verwies sie auf die Internetseite www.frauen-im-norden.de.

Aus Teilnehmerinnensicht schilderten Tanja Lening (Bauleiterin bei der Detlef Alpen GmbH und Co KG aus Neumünster), Vera Böge (Prokuristin bei der Hans Wagner GmbH und Co KG aus Neumünster) sowie Marion Eichler (Projektleitung bei der GeoC GmbH aus Kiel) ihre Erfahrungen im Projekt. Alle drei betonten, dass Ihnen insbesondere die Schwerpunkte Kommunikation und Gesprächsführung im betrieblichen Alltag bei der Bewältigung von schwierigen Situationen am meisten geholfen haben. Sie fühlten sich dank des Projektangebotes gut gerüstet für die berufliche Zukunft. Dozentin und Coach Imme Bruss berichtete aus ihrer Perspektive darüber, welche persönlichen und beruflichen Erfahrungen sie durch ihr Engagement im Projekt machen durfte.

In der Region Ostholstein/Plön bietet das Projekt derzeit eine Vielzahl interessanter Seminare für berufstätige Frauen an, die mehr Verantwortung im Job übernehmen wollen oder dies bereits tun.

Die angebotenen ganztägigen Seminare sind für sozialversicherungspflichtig angestellte Frauen und Selbständige aus Betrieben mit weniger als 50 Mitarbeitern kostenfrei. Veranstaltungsort ist Eutin. (PM/R.K.)

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): Sarah Körth (v.li.), Imme Bruss, Marion Eichler, Ministerin Kristin Alheit, Vera Böge und Tanja Lening tauschten ihre Erfahrungen zum ESF-Projekt „Frauen im Norden - ganz oben!“ aus

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich!

Nachricht vom 22.3.14 17:25

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Sonntag, 22. Mai 2022

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.