TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

6706710
Letzte Woche:
27991
Diese Woche:
14760
Besucher Heute:
2112
Gerade Online:
69


Ihre IP:
3.237.178.91
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Neue Busverbindungen: Anruflinienfahrten von Niendorf nach Ratekau und mit dem Bus von Travemünde nach Warnsdorf

Neue Busverbindungen

Von René Kleinschmidt

Warnsdorf. Seit 2010 wurde im Öffentlichen Personennahverkehr im Kreis Ostholstein das Produkt „ALFA“ (Abkürzung für AnrufLinienFAhrten) etabliert. Hierbei handelt es sich um eine „Buslinie“, die überwiegend in den Nebenverkehrszeiten eingesetzt wird und sich seitdem zu einer wichtigen Stütze der Gesamtversorgung mit ÖPNV-Leistungen entwickelt hat. Diese Anruflinienfahrten werden seit dem 14. April auch zwischen Niendorf/Ostsee und Ratekau im Linienverkehr der Autokraft (nach einem festen Fahrplan und Linienverlauf) angeboten.

Fahrtwünsche müssen aber vorher telefonisch angemeldet werden. Die jeweiligen Fahrten sind im Fahrplan durch ein Telefonhörersymbol gekennzeichnet und es sind auch Vorbestellungen und Dauerbuchungen möglich. Bei Anmeldungen eines entsprechenden Bedarfs durch den Fahrgast werden Kapazitäten für Kinderwagen und –sitze oder Rollatoren zur Verfügung gestellt. Die Fahrleistungen werden von der Neustädter Firma Taxi Jannsen, die bereits Erfahrungen mit Linienfahrten gesammelt hat, im Auftrag der Autokraft erbracht. Taxenunternehmer Michael Janssen: „Der Fahrgast zahlt den normalen Busfahrpreis.“

Kosten entstehen dabei nur, wenn Fahrten auch tatsächlich abgerufen werden. Das System leistet damit auch einen Beitrag zum Klimaschutz. Die Kosten des Angebotes betragen jährlich – je nach Nutzung – zwischen 15.000 und 30.000 Euro, die sich je zur Hälfte der Kreis Ostholstein und die Gemeinde Ratekau teilen. Die Linienfahrten laufen erst einmal bis zum 16. Oktober.

Ab dem 1. Mai wird es zudem auch erstmals eine Buslinie Travemünde–Warnsdorf geben, die Linie 35. Damit geht ein langjähriger Wunsch der Warnsdorfer in Erfüllung. Die Busse der Lübeck-Travemünder Verkehrsgesellschaft (LVG) fahren viermal täglich von Travemünde nach Warnsdorf und zurück (zweimal vormittags und zweimal nachmittags, in der Saison sogar im Stundentakt), bis zum 30. September auch an Sonn- und Feiertagen. Einmalig sei, nach Aussage von Oscar Klose vom Fachdienst Regionale Planung beim Kreis Ostholstein, ein privates Sponsoring. Denn die Hälfte der Kosten trägt „Karls Erlebnis-Dorf“ in Warnsdorf, das am 17. Mai nach Umbauarbeiten neueröffnet.

Bei der offiziellen Vorstellung der neuen Buslinien waren neben Bürgermeister Thomas Keller, Dorfvorsteher Heinz Krause und Vertreter der beiden Busunternehmern auch Ulrike Dahl mit Maskottchen Karlchen von „Karls Erlebnis-Dorf“ anwesend. Alle Beteiligten freuen sich über eine bessere Busverbindung für Ratekaus Osten.

Zusätzlich wird noch eine neue, barrierefreie Haltestelle eingerichtet. Dafür beginnen in Kürze die Umbauarbeiten. Bürgermeister Keller sagt dazu: „Der Charakter des Dorfplatzes soll natürlich erhalten bleiben.“ Er dankt dem Warnsdorfer Unternehmen von Ulrike Dahl für die Beteiligung der Kosten und den Busunternehmen für die Umsetzung. Keller betonte, dass man auf dieses vernetzte Projekt stolz sein kann. Zunächst wird ein Kleinbus die Travemünder Buslinie nach Warnsdorf bedienen. „Im Juni wird sogar ein neuer Kleinbus auf dieser Linie eingesetzt,“ berichtet LVG-Geschäftsführer Willi Nibbe. „Und wenn Sie einen solchen, großen roten Bus voll bekommen, können Sie auch so einen Bus bekommen.“

Nach der Saison soll erst einmal ein Resümee gezogen und geprüft werden, ob das Angebot angenommen wird, berichtet Bürgermeister Thomas Keller. R.K.

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): Große Freude über die neuen Busverbindungen: Maskottchen Karlchen (vorne, von links) mit dem Warnsdorfer Dorfvorsteher Heinz Kraus, Oscar Klose (Kreis Ostholstein), Willi Nibbe, Andreas Meyer und Franz Thürke (alle LVG) und Taxenunternehmer Michael Janssen (hinten, von links), Sven Thomsen (Autokraft), Ulrike Dahl (Karls Erlebnis-Dorf) und Bürgermeister Thomas Keller auf dem Dorfplatz von Warnsdorf. (Foto: René Kleinschmidt)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich!

Nachricht vom 23.4.14 22:00

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Freitag, 05. März 2021

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.