TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

8402145
Letzte Woche:
21938
Diese Woche:
15809
Besucher Heute:
1085
Gerade Online:
114


Ihre IP:
44.201.97.26
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Eishockey: Timmendorfer Beach Boys sind bereit fürs Dorfderby

Timmendorfer Strand. Am Samstagabend fuhren die Beach Boys vom EHC Timmendorfer Strand 06 in der Oberliga Nord ihren fünften Sieg in Folge ein. Das Team von Trainer Henry Thom gewann bei den Weser Stars in Bremen souverän mit 6:3.

Von Beginn an gaben beide Mannschaften Vollgas und es ergaben sich Chancen auf beiden Seiten, wobei sich die Gastgeber zwar ein Chancenplus herausspielen konnten, die Möglichkeiten aber teilweise kläglich vergaben. Besser machten es die Beach Boys: In der 14. Spielminute gab es die erste Überzahlsituation, die Jeff Maronese auf Zuspiel von Moritz Meyer und Patrick Saggau zur 1:0-Führung einschoss.

Im zweiten Drittel bekamen die Zuschauer dann einiges geboten. Beide Teams spielten weiter nach vorne und die Beach Boys waren hierbei wiederum zielstrebiger, denn Moritz Meyer erhöhte in der 28. Minute auf 2:0. Doch nur wenige Sekunden später erzielte der überragende Igor Schön das erste Tor der Gastgeber und vier Minuten später legte Schön eine exakte Kopie seines ersten Treffers nach und traf zum Ausgleich (33.). Die Beach Boys gerieten kurzzeitig ins Wanken und die Weser Stars hatten mehrere klare Chancen, um in Führung zu gehen, doch wurden diese leichtfertig vergeben. Und dass sich eine schlechte Chancenauswertung bekanntlich rächt, zeigte sich nur wenig später, als Jason Horst die Beach Boys wieder in Führung schoss (35.). Aber damit nicht genug: Die mitgereisten Fans konnten bis zum zweiten Pausentee sogar noch zweimal jubeln, denn Jesper Delfs und Jeff Maronese erhöhten auf 5:2.

Im Schlussdrittel ließen die Beach Boys nichts mehr anbrennen und spulten ihr Programm souverän ab. Verteidiger Marcus Klupp packte in der 46. Minute seinen berüchtigten Hammer aus und jagte den Puck im Powerplay unhaltbar in die Maschen. Das Spiel war damit endgültig gelaufen, auch wenn die Weser Stars noch zum Anschlusstreffer kamen.

Nach fünf Siegen in Folge stehen nun die Wochen der Entscheidung an: Gewinnen die Beach Boys auch die kommenden Spitzenspiele gegen den Adendorfer EC und die Harzer Wölfe, kann der Blick in der Tabelle wieder nach oben gerichtet werden. Der erste Schritt hierfür muss am vierten Advent (19.12.) gemacht werden, wenn der wiedererstarkte Adendorfer EC zum prestigeträchtigen Dorfderby im ETC gastiert. Spielbeginn ist 19 Uhr und eine hitzige Atmosphäre ist vorprogrammiert – besonders weil die Strandjungs mit den Heidschnucken nach der unglücklichen 1:2-Niederlage aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen haben. (KS)

Zum Foto oben: Die Beach Boys hatten in Bremen Grund zum Jubeln (Foto: Sulzer)

Nachricht vom 13.12.10 12:25

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Sonntag, 25. September 2022

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.