TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

4881962
Letzte Woche:
25242
Diese Woche:
10849
Besucher Heute:
195
Gerade Online:
60


Ihre IP:
18.208.186.19
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Nach über 42 Jahren bei der Autobahnpolizei: Polizeihauptmeister Uwe Götsch geht in den Ruhestand

Uwe Götsch

Scharbeutz. 15.369 Tage oder auch 42 Jahre und 30 Tage war Polizeihauptmeister Uwe Götsch vom Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Scharbeutz im aktiven Polizeidienst tätig. Nun ist am 31. Oktober sein letzter Arbeitstag.

Der gebürtige Lübecker wuchs im Bereich der Schwartauer Landstraße auf und begann am 2. Oktober 1972 in Eutin, Hubertushöhe, seine Ausbildung für den mittleren Polizeidienst. Nach der Ausbildung wurde er schnell Gruppenführer und dann Zugtruppführer in der Ausbildung und den Einsatzhundertschaften. Zwischendurch gab es immer wieder Stationen im Einzeldienst und 1993 folgte der Wechsel zu den damaligen „Neumünsteranern“ - dem Polizeiautobahnrevier Scharbeutz.

Dort ist er noch heute. Uwe Götsch sagt dazu: „Die Verkehrsüberwachung – nein, die Verkehrssicherheit - war schon immer mein Ding!“ und er freut sich immer, wenn der Verkehrsteilnehmer neben der Sanktion einsichtig ist und als Fazit zieht, dass der Polizist seinen Job gut gemacht hat. Dann ist alles richtig gelaufen.

Doch der Dienst auf der Autobahn, der A 1 und A 226 war nicht immer leicht. So feiert Uwe Götsch eigentlich drei Geburtstage. Der Erste ist im Sommer sein „richtiger“ Geburtstag. Der Zweite folgte, als er einem Geisterfahrer-Lkw noch im letzten Moment ausweichen konnte und der dritte Geburtstag ist eine folgenreiche Verfolgungsfahrt im Dezember 2012. Vierzehn Streifenwagen wurden eingesetzt, mehrfach werden die Funkwagen gerammt. Am Ende sind vier Kollegen verletzt und Uwe Götsch musste für längere Zeit ins Krankenhaus.

Am 31. Oktober feiert der Wahleutiner seinen letzten Dienst und die Kollegen haben sich einige Überraschungen ausgedacht und in der anschließenden Pensionszeit geht es lebhaft weiter: Seine Frau, die beiden erwachsenen Kinder und drei Enkelkinder fordern ihn. Er braucht seinen Sport als Ausgleich und hat sich vorgenommen, dass er behinderten Kindern helfen möchte. Helfen liegt dem Polizisten Uwe Götsch halt im Blut. (PM/R.K.)

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): Polizeihauptmeister Uwe Götsch vom Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Scharbeutz war 15.369 Tage im aktiven Polizeidienst tätig und wurde jetzt in den Ruhestand verabschiedet. (Foto: Polizei)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich!

Nachricht vom 30.10.14 21:15

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 14. November 2019

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.