TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

10517860
Letzte Woche:
30611
Diese Woche:
32054
Besucher Heute:
426
Gerade Online:
63


Ihre IP:
34.239.158.223
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Pressemitteilung der WUB Timmendorfer Strand zu ungeklärten Sachverhalten im Bezug auf den Erwerb eines Grundstücks

WUB

Der frisch gewählte Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes, John Ellerbrock, ist für ein Niendorfer Grundstück, das die Gemeinde für einen eventuellen Rathaus-Neubau kaufen soll, als Makler tätig.

Timmendorfer Strand-Niendorf/Ostsee. Die Redaktion von TiNi24.de erhielt folgende Pressemitteilung der WUB Timmendorfer Strand, die wir ungekürzt veröffentlichen: "Die Fraktion der WUB ist durch Schreiben der CDU-Fraktion vom 14.12.14 in Kenntnis gesetzt worden, dass es mehrere ungeklärte Sachverhalte im Bezug auf den Erwerb des Grundstücks Strandstrasse 4 in Niendorf/Ostsee gibt, die eine Entscheidung in der kommenden Sitzung der Gemeindevertretung nicht zulassen.

Der ursprünglich beantragten Entscheidung - möglicher Erwerb des Grundstücks zugunsten eines Rathausneubaus - liegt ein ausschließlich mit den Stimmen der CDU und SPD gefasster Beschluss des Hauptausschusses vom 26.11.2014 zugrunde.

Unter anderem bezieht sich die CDU-Fraktion darauf, dass ein Maklerauftrag für dieses Objekt besteht. Bei dem beauftragten Makler handelt es sich um den frisch gewählten Vorsitzenden des CDU-Ortsverbandes, Herrn John Ellerbrock.

Aus dessen Schreiben an die CDU-Fraktion vom 13.12.2014 ergibt sich, dass dieser bereits seit über einem Jahr vertraglich an das Objekt Strandstrasse 4 vertraglich gebunden ist.


Der frisch gewählte Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes, John Ellerbrock, ist für ein Niendorfer Grundstück, das die Gemeinde für einen eventuellen Rathaus-Neubau kaufen soll, als Makler tätig. (Foto: René Kleinschmidt)

Die Entscheidung der CDU, sich der daraus ergebenden Problematik offen zu stellen, begrüßt die WUB sehr.

Transparenz in dieser Angelegenheit ist dringend geboten, um weitergehenden Schaden von der Gemeinde und den Gemeindevertretern, insbesondere den befürwortend beteiligten Fraktionen, also CDU und SPD, abzuwenden.

Aus Sicht der WUB war und ist die Dynamik des Verfahrens, einen geeigneten Standort für einen Neubau eines Rathauses zu finden, nicht nachvollziehbar. So fehlt es bereits an einer konkreten, fachlich fundierten Bedarfsanalyse für ein neues Rathaus, worauf die WUB-Fraktion wiederholt hingewiesen hat.

Die Gründe, weshalb SPD- und CDU- Fraktion in vorgenannter Hauptausschusssitzung trotz dieses offensichtlichen Mangels die derzeitige Beschlusslage, nämlich die Eingrenzung der Standortwahl auf zwei Standorte, förmlich erzwungen haben, bleiben unklar.

Bereits in den vorangegangenen Sitzungen zu diesem Thema und Erörterungen hat sich die WUB immer für den bisherigen Rathausstandort, alternativ das ehemalige ZVO-Verwaltungsgebäude in der Poststrasse oder die Errichtung eines neuen Gebäudes auf einem gemeindeeigenen Grundstück ausgesprochen und sich entsprechend bei anstehenden Abstimmungen verhalten.

Die WUB hat sich in Hauptausschusssitzung vom 26.11.14 gegen die derzeitige Beschlusslage - möglicher Erwerb des Grundstücks Strandstrasse 4 in Niendorf/ Ostsee zugunsten eines Rathausneubaus, ausgesprochen.

Eine klarstellende Pressekonferenz der CDU-Fraktion, ggf. unter Beteiligung der SPD-Fraktion, die ebenfalls den Grundstückserwerb in Betracht gezogen und entsprechend abgestimmt hat, ist daher sinnvoll. Indes ist nicht ersichtlich, weshalb Vertreter der Grünen und der WUB daran teilnehmen sollen bzw. worin der Mehrwert einer solchen Teilnahme besteht.

Die WUB-Fraktion wird sich daher nicht an der Pressekonferenz beteiligen."

Für die Fraktion der WUB
gez. Nils Hopp


Anmerkung der Redaktion: Bis zum jetztigen Zeitpunkt liegt der Redaktion keine Pressemitteilung oder Einladung zu einer Pressekonferenz vor - lediglich die telefonische Auskunft, dass eine Presseerklärung seitens der CDU in Vorbereitung wäre.

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich!

Nachricht vom 17.12.14 17:30

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Samstag, 18. Mai 2024

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.