TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

6859973
Letzte Woche:
29064
Diese Woche:
22808
Besucher Heute:
3267
Gerade Online:
151


Ihre IP:
34.204.185.54
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

GRÜNE: Noch mehr Mikado? Soll Timmendorfer Strand zu “Hunke-Strand“ werden?

Kurmittelhaus

Eine Pressemitteilung der Grünen Timmendorfer Strand

Timmendorfer Strand. Im Herbst hat Jürgen Hunke sein Konzept für das Kurmittelhaus einem kleinen Kreis im Seeschlösschen vorgestellt. Die GRÜNEN Gemeindevertreterinnen haben sich gegen die Teilnahme entschieden. Nichtöffentliche Veranstaltungen, bei denen "vorgefühlt" oder vielleicht schon mal "kurz was abgesprochen" werden soll, lehnen wir ab. Insbesondere Projekte mit großem finanziellem Aufwand für unsere Gemeinde müssen öffentlich und nachvollziehbar in den Ausschüssen behandelt werden.

Für die GRÜNEN gibt es nach dem Beschluss durch CDU und WUB, Herrn Hunke als Pächter des Kurmittelhauses zu präferieren, viele noch zu klärende Fragen:

1. Warum sollten wir jemanden als Pächter auswählen, mit dem es im Rahmen des Teehauses wiederholt lange und kostenintensive juristische Auseinandersetzungen gab? Den "Löwenanteil" der Seeschlösschenbrücke von über 3 Mio. EUR mussten die Bürger zahlen!

2. Warum sollte die Gemeinde für Herrn Hunke mit großem finanziellen Aufwand investieren, wenn es Interessenten gibt, die selbst die Investitionskosten tragen wollen?

3. Warum sollte sich die Gemeinde für jemanden entscheiden, der vielleicht noch ein Geschäftsführergehalt von der Gemeinde erhalten möchte, wenn es Anwärter gibt, die Pacht zahlen wollen?

4. Warum sollte unsere Verwaltung mit und für Herrn Hunke ein Umsetzungskonzept ausarbeiten, wenn das normalerweise immer von dem Investor erwartet wird?

5. Warum sollten wir unsere Verwaltung mit noch einem arbeitsintensiven Projekt belasten, wo wir bereits jetzt viele problembehaftete “Baustellen“ haben, die von der Verwaltung zeitlich kaum noch geleistet werden können?

6. Ist es wirklich unsere Aufgabe, Herrn Hunke noch ein Denkmal in Timmendorfer Strand zu setzen?

Wir GRÜNEN befürchten, dass weder in der Verwaltung noch in der Selbstverwaltung genug Fachwissen vorhanden ist, um den professionellen Geschäftsfähigkeiten von Herrn Hunke und seinen Beratern etwas entgegenzusetzen.

"Wir GemeindevertreterInnen sollten ernsthaft überdenken, ob es nicht sinnvoller ist, unsere Steuergelder zum Beispiel in unsere Schulen mit schimmeligen Klassenräumen oder das ETC zu stecken - anstatt für einige Millionen in Herrn Hunkes Kunst-Dimensionen “Paris- London - Weltstrand Metropole Timmendorfer Strand“ zu schwelgen und von unserer Gemeinde als `Speerspitze asiatischer Kunst in Deutschland`(Presseaussage von Herrn Hunke, 2011) zu träumen“, schließt Stefanie Paetow, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN Timmendorfer Strand. (Pressemitteilung von Bündnis90/Die Grünen Timmendorfer Strand)

Zur Skizze oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): Wird das leerstehende Kurmittelhaus von Timmendorfer Strand zur Kunsthalle mit Skulpturenpark? Die Mehrheit des Tourismusauschusses der Gemeinde votiert dafür. (Skizze: Kunst + Kultur Stiftung)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich!

Nachricht vom 15.2.15 11:45

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Freitag, 16. April 2021

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.