TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

10185322
Letzte Woche:
19779
Diese Woche:
18323
Besucher Heute:
2186
Gerade Online:
75


Ihre IP:
18.207.129.175
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Ab sofort Karten sichern: Proben für neues OGT-Musical „I want to break free“ in Timmendorfer Strand laufen

OGT-Musical

Von René Kleinschmidt

Timmendorfer Strand. Das Projekt „Musik-Theater OGT“ präsentiert im Juni sein neuestes Werk: „I want to break free“ ist ein ultimatives Rock-Musical der absolut mitreißenden Art. Über 30 Darsteller, Schülerinnen und Schüler des Ostsee-Gymnasiums, sind wieder dabei und proben fleißig für das neue Musical mit Musik von Queen, das am Donnerstag, dem 11. Juni, um 19 Uhr im Großen Saal des Maritim Seehotels Premiere feiert. Weitere Aufführungen finden am Freitag, dem 12. Juni, und am Samstag, dem 13. Juni, jeweils um 19 Uhr statt.

Karten zum Preis von 8 bis 13 Euro sind ab sofort in jeder Pause in der Pausenhalle des OGT sowie online unter www.musicalogt.de erhältlich.

Auch dieses Mal wird alles live gesungen, live gespielt, live getanzt und live gerockt.

Die Hauptrollen werden von Merle Fingscheidt als Scaramouche und Michèl von Wussow als Galileo verkörpert. Weitere wichtige Rollen sind mit Anja Liedtke („Killer-Queen“), Linus Neitzel („Alpha“), Chris Dippert („Britney“), Esther Weihe („Rebellin“) und Henriette Wieck („Ozzy“) besetzt. Aber auch Jacqueline Jäger, Freya Waschkies und Luzie Schröter (als „Gagas“) und Niklas Techen, Verena Wolff und Konrad Waschkies (als „Lehrer“) sind dabei.

Bei den Proben, die derzeit auf Hochtouren laufen, wird das Regie-Team um Petra Hilmer und Chris Dippert von einem Personal Trainer (für Fitness), einer Gesangslehrerin sowie Chor- und Tanzausbilder der Musikhochschule Lübeck fachmännisch unterstützt.

Zur Handlung: In einer fernen Zukunftsgesellschaft auf dem Planeten facebook, der von einer skrupellosen Königin diktatorisch regiert wird, ist eigenständiges Denken, individuelle Selbstdarstellung und vor allem Musik, die nicht elektronisch erzeugt wurde, verschrien und schon fast in Vergessenheit geraten. Stattdessen wird die gleichgeschaltete Gesellschaft mit Einheitsbrei gefüttert. Ein kleiner Teil der Gesellschaft, vor allem eine Gruppe Jugendlicher, die sich selbst als Rebellen bezeichnen, kämpft gegen dieses Regime. Sie leben für die Freiheit der Gedanken, der Mode und – im Wesentlichen – der Musik.

„Laut einer Legende aus alten Überlieferungen gibt es, den einen, der in der Lage sein soll, eben diese Freiheit zurückzubringen und den Menschen ihr reales Leben wiederzubeschaffen. Vielleicht bist du ja dieser Mann?“
OGT-Lehrerin Petra Hilmer, die wie in den letzten Jahren die Gesamtleitung hat, sagt: „Man sollte die Handlung nicht allzu ernst nehmen, vielmehr sollte man hinter die Fassade schauen und die Parodie auf ein durchaus ernst zu nehmendes Thema erkennen: Es geht darum, inwieweit wir alle uns selbst schon in eine gleichgeschaltete Abhängigkeit begeben haben, inwieweit wir alle bereits vereinheitlicht und ,programmiert’ sind, allein schon durch das Internet, der ,24 Stunden–überall–erreichbar–sein-Wahn’, der unsere Jugendlichen ja bereits zwanghaft erscheinen lässt, ist nur ein Baustein des ,Systems’. Und es geht auf der anderen Seite um Überzeugungen, für die man einsteht und für die man auch zu kämpfen bereit ist, es geht um ein gemeinsames Ziel: Das Recht auf Freiheit und Selbstbestimmung! Denn nur die, die dieses Recht für sich als selbstverständlich in Anspruch nehmen können, können auch sagen: ,We are the champions’.“

Im vergangenen Jahr füllte das OGT-Musical „Pretty Woman“ allabendlich den Großen Saal im Maritim Seehotel, deshalb sollte man sich rechtzeitig die Karten im Vorverkauf sichern. R.K.

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): Die Darsteller des neuen OGT-Musicals, hier nur ein kleiner Teil, freuen sich mit Petra Hilmer (rechts) auf die drei Aufführungen im Juni. TiNi24.de-Projektleiter René Kleinschmidt schaute schon einmal bei den Proben in der Sporthalle vorbei. (Foto: René Kleinschmidt)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich!

Nachricht vom 8.5.15 19:20

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Samstag, 24. Februar 2024

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.