TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

10612321
Letzte Woche:
33652
Diese Woche:
55816
Besucher Heute:
28620
Gerade Online:
641


Ihre IP:
34.236.191.0
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Anwohner möchten mobilen Aussichtsdrehturm in Timmendorfer Strand verhindern

City Skyliner

City Skyliner soll vier Wochen in Betrieb sein - Anwohner schalten Rechtsanwälte ein und versuchen die Aufstellung am "Alten Rathaus" zu verhindern

Von René Kleinschmidt

Timmendorfer Strand. Neues Streitthema in Timmendorfer Strand: Einige Anwohner aus der oberen Poststraße in Timmendorfer Strand wollen die Aufstellung eines mobilen Aussichtsturms neben dem Alten Rathaus verhindern. Bereits im Juli hat sich der Tourismus-Ausschuss einstimmig für das Projekt "City Skyliner" ausgesprochen. Der insgesamt 81 Meter hohe Turm mit einer drehbaren Aussichtskabine in 72 Metern Höhe soll nach mehreren Standortprüfungen auf der Rasenfläche neben dem Alten Rathaus zwischen Timmendorfer Platz und Poststraße aufgestellt werden.

Am 1. Oktober hat dazu ein gemeinsames Gespräch mit Bürgermeisterin Hatice Kara, Tourismuschef Joachim Nitz, dem Betreiber des Aussichtsturmes und den unmittelbar beteiligten Anwohnern stattgefunden. "Hier wurden wir vor vollendete Tatsachen gestellt," berichtet Thomas Nörenberg, der in der Poststraße direkt gegenüber der Rasenfläche am Alten Rathaus wohnt. "Unserem vorher eingereichten Einspruch gegen dieses Projekt an diesem Ort wurde entgegnet: Der Turm sei beschlossene Sache und wird neben dem „Alten Rathaus“ im kleinen Park im nächsten Jahr errichtet.“

Die aufgebrachten Anwohner befürchten unter anderem einen extrem erhöhten Lärmpegel nicht nur durch den Turm selbst sondern auch durch "all die Begleiterscheinungen", die so ein Projekt mit sich bringt. Aber auch Eingriffe in die Privatsphäre: "Der Turm wird 80 Meter hoch sein und zum Teil nur 30 Meter von unseren Grundstücken entfernt aktiv sein." Die Entfernung zu den Grundstücken sei laut Nitz aber deutlich höher.

In einem Schreiben an die Presse schreiben die Anwohner der oberen Poststraße: "Der Verlust von Einnahmen bezüglich der Vermietung ist vorgezeichnet. Viele Urlauber, und das ist jetzt schon angekündigt, werden bei Umsetzung des Projekts nicht mehr in der Nähe des Turmes Urlaub machen wollen."

Anwohner Thomas Nörenberg: "Kein Bürger wird etwas dagegen haben, unseren Ort an Attraktivität durch verschiedenste Projekte wachsen zu lassen. Das ist man dem Urlauber auch schuldig! Aber bitte auch mit dem nötigen Respekt und der Rücksichtnahme der betroffenen Bürger. In dieser Angelegenheit wird dieser Respekt uns Bürgern gegenüber mehr als ignoriert!"

Dabei geht es aber lediglich um vier Wochen, die der Aussichtsturm im Zentrum von Timmendorfer Strand stehen wird. Der Skyliner soll vom 10. August bis 11. September 2016 täglich von 10 bis 22 Uhr in Betrieb sein.

Möglichkeiten für andere Standorte gäbe es laut den Beschwerdeführern genügend - wie zum Beispiel der Großparkplatz am Höppnerweg. "Aber scheinbar will die Gemeinde unbedingt den Konflikt mit dem Bürger. Wir jedenfalls werden alle rechtlich zur Verfügung stehenden Mittel ausschöpfen, um dieses Projekt an diesem Standort zu verhindern," berichtet Thomas Nörenberg im Namen der direkten Anwohner. Dabei handelt es sich aber um einen einstimmigen Beschluss der Mitglieder des Tourismusausschusses, der nun lediglich von der Gemeinde ausgeführt werden soll. Neben dem Skyliner werde es laut Nitz auch nur einen kleinen Kiosk mit Eis, Getränken und Postkarten geben und keine große Gastronomie oder ähnliches.

Zum Standort sagte Tourismuschef Joachim Nitz, Geschäftsführer der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH: "Wir möchten unseren Besuchern natürlich die schöne Seite von Timmendorfer Strand zeigen, also das Zentrum mit dem Strandpark und der Ostsee dahinter — und keine asphaltierte Parkfläche oder das Klärwerk an der B 76." Außerdem hat die Tourismus GmbH im Hinblick auf die Privatsphäre bereits mit einer Drohne getestet, wie weit der Einblick aus 72 Metern Höhe in die Häuser sei. Diese seien unter anderem durch die umliegenden Bäume nicht einsehbar.

"Als Fahrgeschäft gehört ein Skyliner zu den „fliegenden Bauten“, die keine Baugenehmigung benötigen," berichtet Bürgermeisterin Hatice Kara, die in der nächsten Sitzung des Tourismusausschusses am Donnerstag, dem 12. November, (ab 18 Uhr in der Mensa der GGS-Strand Europaschule) unter "Berichte der Verwaltung" über das Projekt berichten wird.

INFO CITY SKYLINER: Der City Skyliner der Firma Skyliner GmbH in Nordrhein-Westfalen ist der modernste und höchste mobile Aussichtsturm der Welt, seine Gesamthöhe von 81 Metern macht ihn zum weithin sichtbaren Eye Catcher und ein generationenübergreifendes Erlebnis. Die Aussichtsplattform mit einer maximalen Höhe von 72 Metern bietet eine atemberaubende Sicht in die Ferne, bei gutem Wetter sind es bis zu 29 Kilometer Panoramablick. Die vollklimatisierte Kabine mit barrierefreiem Zugang bietet Platz für 60 Personen. Die sehr angenehme, weiche Fahrt mit leichter 360° Grad Drehung machen den City Skyliner zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie und für Timmendorfer Strand eine zusätzliche Attraktion für alle Urlauber und Tagesgästen. Die niedrige Geräuschemission von weniger als 40 dB erlauben den Einsatz laut Betreiber-Webseite an nahezu jeder Location. Der Gemeinde entstehen dabei keine Kosten. R.K.

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklciken!): Diese Drehkabine des City-Skyliners soll als touristische Attraktion im Sommer 2016 einen Monat lang Urlauber und Tagesgäste in 72 Meter Höhe befördern. Anwohner befürchten Lärm, Eingriff in die Privatsphäre und mehr "Rummel". (Foto: Skyliner GmbH)

Lesen Sie hier das Schreiben der Anwohner der oberen Poststraße Timmendorfer Strand vom 27. Oktober 2015:

Genug ist genug!
Ein Turm zu Lasten der Anwohner!?
Was zählt die Meinung des Bürgers in Timmendorfer Strand?

Kommt der Turm („City Skyliner“) direkt neben das „Alte Rathaus“ gegenüber der Poststraße in den angrenzenden kleinen Park?


Bei einem Gespräch am 01.10.2015 mit Herrn Nitz und der Bürgermeisterin unseres Ortes Frau Kara sowie den unmittelbar beteiligten Anwohnern wurden wir vor vollendete Tatsachen gestellt. Unserem vorher eingereichten Einspruch gegen dieses Projekt an diesem Ort wurde entgegnet:

„Der Turm ist beschlossene Sache und wird neben dem „Alten Rathaus“ im kleinen Park im nächsten Jahr errichtet werden!“

Die Gemeinschaft der unmittelbar beteiligten Anwohner wurde zu keiner Zeit im Vorwege gehört, geschweige denn, in die Entscheidung eingebunden.

Bei der Sitzung wurde dann der große Widerstand der Anwohner gegenüber dem Vorhaben der Gemeinde überdeutlich.

Wir befürchten unter anderem einen extrem erhöhten Lärmpegel nicht nur durch den Turm selbst sondern auch durch all die Begleiterscheinungen, die so ein Projekt mit sich bringt, sowie Eingriffe in die Privatsphäre ( der Turm wird über 80 m hoch sein und zum Teil nur 30 m von unseren Grundstücken entfernt aktiv sein). Der Verlust von Einnahmen bezüglich der Vermietung ist vorgezeichnet. Viele Urlauber, und das ist jetzt schon angekündigt, werden bei Umsetzung des Projekts nicht mehr in der Nähe des Turmes Urlaub machen wollen.

Viele Anwohner und Bürger, vor allem die Anwohner in Zentrumsnähe, haben in den vergangenen Jahren an Lebensqualität in Timmendorfer Strand große Abstriche machen müssen. Immer wieder müssen unerlaubter Lärm durch verschiedene und immer häufiger durchgeführte Veranstaltungen hingenommen werden – und das seit Jahren. Mit einem Kurort hat Timmendorfer Strand auch deshalb immer weniger gemein!

Kein Bürger wird etwas dagegen haben, unseren Ort an Attraktivität durch verschiedenste Projekte wachsen zu lassen. Das ist man dem Urlauber auch schuldig! Aber bitte auch mit dem nötigen Respekt und der Rücksichtnahme der betroffenen Bürger. In dieser Angelegenheit wird dieser Respekt uns Bürgern gegenüber mehr als ignoriert!

Nun soll also der „City Skyliner“ direkt neben dem „Alten Rathaus“ im kleinen Park aufgestellt werden. Eine weitere kleine Grünfläche, die einer Idee zum Opfer fällt, die auf dem Rücken der unmittelbar betroffenen Anwohner aber auch vieler Bürger von unserem Ort ausgetragen werden soll.

Unabhängig davon stellt sich die Frage, ob so ein über 80 Meter hoher Turm in das Landschaftsbild des Kurortes Timmendorfer Strand passt?

Die Gemeinde verkennt aus unserer Sicht auch die Lage, dass viele Bürger und nicht nur wir, diesem Turm im Grundsatz negativ gegenüber stehen. Vom vorgesehenen Standort einmal ganz abgesehen!

Aber zählt die Meinung des Bürgers in unserem Ort überhaupt noch etwas?

Möglichkeiten für andere Standorte gibt es genügend. Aber scheinbar will die Gemeinde unbedingt den Konflikt mit dem Bürger.

Wir jedenfalls werden alle rechtlich zur Verfügung stehenden Mittel ausschöpfen, um dieses Projekt an diesem Standort zu verhindern.

Im November soll in der Gemeinderatssitzung (dies ist eine Fehlinformation, gemeint ist die Tourismusausschuss-Sitzung am 12. November, Anm. d. Red.) über die Meinung der Anwohner von der Bürgermeisterin Frau Kara und Herrn Nitz berichtet werden. Dann werden wir sehen, wie ernst der Bürger in Timmendorfer Strand genommen wird.

Wir warten gespannt ab: Der Widerstand ist groß, denn genug ist genug!

Mit freudlichen Grüßen
Die Anwohner der oberen Poststraße,
stellvertretend Ursel und Thomas Nörenberg


Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich!

Nachricht vom 7.11.15 14:55

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Dienstag, 28. Mai 2024

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.