TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

7496395
Letzte Woche:
28204
Diese Woche:
6058
Besucher Heute:
1806
Gerade Online:
69


Ihre IP:
35.175.107.77
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Fische zählen und Waran & Co. wiegen und messen: Große Inventur im SEA LIFE Timmendorfer Strand

Salvatore

Timmendorfer Strand. Im SEA LIFE Timmendorfer Strand steht der Januar wieder ganz im Zeichen des Notizblocks. Denn wie jedes andere Unternehmen muss auch das Großaquarium die Anzahl der Bewohner „auf den Fisch genau“ ermitteln. Doch anders als bei Lebensmittelgeschäften, Baumärkten und Co. halten die Bewohner der bunten Unterwasserwelt nicht still… Bei mehr als 2.500 Tieren und 500.000 Litern Wasser kann das Fische zählen da schon zur echten Herausforderung werden!

Jedes Jahr aufs Neue ist es dasselbe Bild: Die Aquaristen des SEA LIFE Timmendorfer Strand stehen lange Zeit vor den Becken und betrachten die Bewohner. Aber sie bestaunen nicht die Vielfalt der Meere, ganz im Gegenteil, sie zählen Fische! Doch das ist auch mit einigen Herausforderungen verbunden. „So manch eine Zählaktion kann da wirklich stressig werden. Aber wir haben unsere Tricks,“ schmunzelt Jens Hirzig, der biologische Leiter des SEA LIFE Timmendorfer Strand. So werden die Meister der Tarnung beispielsweise mit Futter aus der Reserve gelockt und bei den pfeilschnellen Makrelen, die mit bis zu 35 km/h im großen Ozeanbecken über die Köpfe der Besucher hinweg sausen, wird unter anderem mit Fotobeweisen gearbeitet. „Es ist durchaus üblich, große Schwärme abzufotografieren, wenn man vor dem Becken nicht weiter kommt. So kann man dann ganz in Ruhe zählen“, so Hirzig weiter.

Bei so viel Arbeit haben sich die Aquaristen besonders über die tatkräftige Unterstützung der „Jungen Umweltschützer“ gefreut. „Die Jungen und Mädchen haben gezählt was das Zeug hält,“ freut sich Florian Fischer, neuer General Manager des SEA LIFE Timmendorfer Strand. „Besonders spannend für die Kinder war das Wiegen von Waran Salvatore und einer Boa Konstriktor“, so Fischer weiter.


Jakob (6) aus Travemünde gehört zu den „Jungen Umweltschützern“ und hatte beim Inventur-Termin im Sea Life Timmendorfer Strand auch keine Angst vor der zwei Meter langen Königsboa, die 4,84 Kilo wiegt. (Foto: René Kleinschmidt)

Doch die genaue Anzahl der Tiere wird noch nicht verraten, denn alle Kinder sind noch bis zum 31. Januar 2016 herzlich eingeladen, sich an der Inventur zu beteiligen. Am Eingang erhalten sie einen Inventurzettel, auf dem eine Auswahl von Becken aufgelistet ist. Wer am dichtesten an das offizielle Ergebnis der Aquaristen herankommt, erhält ein tolles Überraschungs-Geschenk!

Übrigens: Das SEA LIFE Timmendorfer Strand feiert 2016 sein 20-jähriges Jubiläum. Viele Aktionen begleiten das SEA LIFE durch das ganze Jahr. Auch neue Bewohner werden einziehen. Und neu ab März 2016: „Abenteuer Schildkröte“! (PM/R.K.)

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): Bindenwaran „Salvatore“ wurde von Zootierpfleger Stefan Tauscher zum Wiegen aus seinem Terrarium geholt. Das Ergebnis: 14,76 Kilo bei 1,70 Meter Länge. (Foto: René Kleinschmidt)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich!

Nachricht vom 15.1.16 19:00

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Dienstag, 26. Oktober 2021

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.