TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

10185559
Letzte Woche:
19779
Diese Woche:
18564
Besucher Heute:
149
Gerade Online:
91


Ihre IP:
18.207.129.175
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Lions Club Lübecker Bucht und Wirtschaftsvereinigung Scharbeutz spenden zwei lebensrettende Defibrillatoren

Übergabe

Von René Kleinschmidt

Scharbeutz-Haffkrug. „Eigentlich stand für mich heute morgen dringend notwendige Gartenarbeit auf dem Programm, aber natürlich bin ich gern lieber der Einladung des Lions Clubs Lübecker Bucht und der Wirtschaftsvereinigung Scharbeutz gefolgt. Nicht, weil ich keine Lust zur Gartenarbeit habe, sondern weil ich eine wertvolle, möglicherweise lebensrettende Spende entgegennehmen darf,“ sagte Bürgermeister Volker Owerien am Samstag anlässlich der offiziellen Übergabe von zwei Defibrillatoren, auch Defis genannt, auf dem Scharbeutzer Seebrückenvorplatz. „Wertvoll und lebensrettend kann dieses Geschenk für jeden von uns werden, auch wenn wir auf diesen Fall gern verzichten können. Aber manchmal entscheiden Minuten über Leben und Tod. Im Notfall muss ein entsprechender Defi schnell griffbereit sein.“

Die Aufstellung dieser Geräte soll nach dem Wunsch der Sponsoren auf den Seebrückenvorplätzen in Haffkrug und Scharbeutz erfolgen. Sinn dieser Aktion ist bei gesundheitlichen Problemen von Bürgern und Gästen schneller und kompetent helfen zu können. „Das Gerät ist selbsterklärend und jeder Laie kann es, ohne Angst zu haben, benutzen,“ berichtet Bürgermeister Owerien, der sich im Namen der Gemeinde Scharbeutz recht herzlich für die großzügige Spende im Gesamtwert von 3.000 Euro beim Lions Club und der WVS bedankte.

Auf Initiative von Internist Dr. Martin Struve haben sich die Wirtschaftsvereinigung Scharbeutz und der Lions Club Lübecker Bucht zu dieser Kooperation zusammen gefunden. Der Wert eines jeden Gerätes beträgt rund 1.500 Euro.

Während der Übergabe-Zeremonie hat Lehr-Rettungsassistent Frank Risy den Einsatz dieses lebenswichtigen Gerätes den Anwesenden anschaulich demonstriert.


Offizielle Übergabe der zwei Defis vor der DLRG-Station an der Scharbeutzer Seebrücke mit Bürgermeister Volker Owerien und Vertretern des Lions Club Lübecker Bucht und der Wirtschaftsvereinigung Scharbeutz. (Foto: René Kleinschmidt)

„Um die Schwellenangst zur Nutzung des Gerätes bei Hilfsaktionen zu nehmen, haben sich die Mitarbeiter der Gewerbetreibenden im Strandallee-Bereich verständigt, eine Schulung zur Handhabung des Gerätes durchzuführen,“ berichten die Initiatoren. Und wie Bürgermeister Volker Owerien weiter berichtet, hat die Gemeindevertretung der Gemeinde Scharbeutz Mittel bereitgestellt, um in Zukunft weitere Defibrillatoren im öffentlichen Raum zu installieren. R.K.

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): Bürgermeister Volker Owerien (von links) freut sich über die Spende zweier Defis aus den Händen von Lions-Präsident Matthias Benkstein und Dr. Martin Struve (Lions Club Lübecker Bucht) und Dr. Peer Möller und Sylvia Land-Inselmann (Wirtschaftsvereinigung Scharbeutz). (Foto: René Kleinschmidt)

TiNi24.de informiert:

Ein Defibrillator, auch Schockgeber, oder im Krankenhaus-Jargon Defi, ist ein medizinisches Gerät zur Defibrillation und Kardioversion. Es kann durch gezielte Stromstöße Herzrhythmusstörungen wie Kammerflimmern und Kammerflattern (Fibrillation) oder ventrikuläre Tachykardien, Vorhofflimmern und Vorhofflattern (Kardioversion) beenden. Defibrillatoren werden auf Intensivstationen, in Operationssälen, in Notfallaufnahmen, sowie in Fahrzeugen des Rettungsdienstes bereitgehalten. Seit den 1990er-Jahren werden Defibrillatoren in Form automatisierter externer Defibrillatoren auch zunehmend in öffentlich zugänglichen Gebäuden wie Bahnhöfen, Flughäfen und anderen Orten für eine Anwendung durch medizinische Laien bereitgestellt.


Einer der beiden Defis wurde öffentlich zugänglich an der DLRG-Station an der Seebrücke in Scharbeutz installiert. (Foto: René Kleinschmidt)

Automatisierte externe Defibrillatoren (AED, ugs.: „Laiendefibrillatoren“) sind durch ihre Bau- und Funktionsweise besonders für Laienhelfer geeignet. Hierbei erkennen die Geräte meist ohne Zutun der Ersthelfer, ob eine Schockgabe nötig ist. Je nach Bauweise wird entweder automatisch oder auf Knopfdruck ein Schock abgegeben. Die Energie, welche beim Schock abgegeben wird, wird ebenfalls durch den AED bestimmt. So müssen Ersthelfer lediglich auf die meist akustischen Anweisungen achten wie zum Beispiel das Durchführen der Herz-Lungen-Wiederbelebung oder während der Rhythmusanalyse oder der Schockgabe das Einstellen der Herzdruckmassage (und ggf. Abstand zum Patienten nehmen). (Quelle: Wikipedia.org)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich!

Nachricht vom 30.5.16 13:20

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Sonntag, 25. Februar 2024

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.