TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

6860159
Letzte Woche:
29064
Diese Woche:
23023
Besucher Heute:
3482
Gerade Online:
166


Ihre IP:
34.204.185.54
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Anwohner sind von der Parksituation im Wiesenweg genervt: Verkehrssicherheit soll jetzt verbessert werden

Wiesenweg

Von René Kleinschmidt

Timmendorfer Strand. Nachdem sich Anwohner des Wiesenweges in Timmendorfer Strand über die derzeitige Parksituationen in ihrer "zugeparkten" Straße beschwerten und unter anderem auf facebook fragten, wer die Idee hatte, den Wiesenweg einseitig zum Parkplatz umzugestalten, fragte TiNi24.de bei der Gemeindeverwaltung in Timmendorfer Strand nach.

Ein Anwohner sagte: "Die Idee, den Verkehr zu verlangsamen ist absolut aufgegangen. Nun steht er regelmässig!" Es wäre kein Einfahren mehr in den Wiesenweg von der Strandallee oder von der Poststrasse möglich und es gäbe Wohnmobile, die nun schon mehr als sechs Wochen am Strassenrand parken genauso wie genervte Anwohner, genervte Müllmänner, zugeparkte Einfahrten und noch mehr Chaos am Wochenende. "Weil wir ja jetzt nicht mehr auf dem Grossparkplatz parken müssen, sondern sozusagen fast am Strand parken können, denken sich viele Tagesgäste," so ein genervter Anwohner. Hinzu käme ein permanentes Gehupe. "Aber hin und wieder läuft es doch ganz gut, denn man kann ja auch recht zügig über den Bürgersteig fahren, was die Busse schon regelmässig machen."

Auf die Presseanfrage erhielten wir am Mittwochabend folgende Antwort aus dem Rathaus:

"Das eingeschränkte Halteverbot rechtsseitig im Wiesenweg von der Strandallee kommend bis Höhe Poststraße wurde aufgehoben.

Der Wiesenweg hat von der Fahrtrichtung B 76 bis Strandallee rechtsseitig ein absolutes Halteverbot; die Straßenbreite beträgt ca. 6 m. Der Abschnitt Fahrtrichtung ab Höhe Strandallee bis Kreuzung Poststraße (rechtsseitig) ist übersichtlich und weist grundsätzlich ausreichende Lücken durch Einmündungsbereiche und abgesenkte Bordsteinkanten auf. Sowohl in den Einmündungsbereichen wie auch den abgesenkten Bordsteinkanten gilt ein in der StVO verankertes Park- bzw. Halteverbot. Begegnungsverkehr und ausreichend Sicht sind bei gesetzeskonformen Verhalten der Verkehrsteilnehmer möglich.

An Tagen mit erhöhtem touristischem Aufkommen ergeben sich aber Gefährdungssituationen durch rechtswidrig beparkte Bereiche der Einmündungen und abgesenkten Bordsteinkanten sowie rücksichtlosem Verhalten der Verkehrsteilnehmer. Fahrzeuge von der Strandallee kommend können zum Beispiel dann nur erschwert links in die Straße einbiegen, wenn ein entgegenkommendes Fahrzeug kommt. Einige Fahrzeuge fahren dann rückwärts oder über den Bürgersteig.

Die Erfahrungen der letzten Jahre haben allerdings bewiesen, dass diese Situation nicht durch ein größflächiges eingeschränktes Halteverbot vermieden werden konnten.

Tatsächlich wurde im Wiesenweg auch in der Vergangenheit an solchen Tagen mit erhöhtem touristischem Aufgekommen eng geparkt, der untere sogar auch außerhalb dieser Tage durchgängig. Auch dann ergab sich die oben beschriebene Problematik. Im Übrigen ebenso wie bei vielen anderen strandnahen Straßen.

Unter einer zugeparkten Straße ist eine Straße zu verstehen, in der ein geregelter Verkehr ohne einen gegenseitige Rücksichtnahme nicht mehr möglich ist, Rettungswege versperrt sind oder sich Situationen ergeben, die sich nicht innerhalb kurzer Zeit auflösen lassen. Diese Situation war im Wiesenweg nicht vorzufinden gewesen."

In der offiziellen Stellungnahme schreibt Bürgermeisterin Hatice Kara: "Um die Verkehrssicherheit zu verbessern, wurde bereits ein absolutes Halteverbot über 15 Meter rechtsseitig in den Wiesenweg von der Strandallee kommend angeordnet. Das sind mehr als gute drei Autolängen. Die Umsetzung wird noch in dieser Woche erfolgen. Damit ist eine großzügigere Ausweichmöglichkeit gegeben. In der Praxis werden die abschnittweisen absoluten Halteverbote eher befolgt als durchgängig gestaltete eingeschränkte Halteverbote. Die Verkehrssicherheit sollte damit auch im Vergleich der letzten Jahre deutlich erhöht werden."

In der Stellungnahme heißt es weiter: "Aufgrund Ihrer Anfrage wurde übrigens heute nachmittag (Mittwoch, d. 8. Juni, Anmerkung der Redaktion) die Parksituation im Wiesenweg in den Abschnitten mit Fotos dokumentiert. Sie zeigen einen Wiesenweg in dem geparkt wird, ganz rechtskonform und mit Lücken."

Für die Anwohner und Straßenverkehrsteilnehmer bleibt zu hoffen, dass es auch in Zukunft so bleibt. R.K.

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): Das Foto zeigt die Situation vom 7. Juni 2016. (Foto: privat)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich!

Nachricht vom 10.6.16 16:40

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Freitag, 16. April 2021

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.