TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

7466678
Letzte Woche:
27259
Diese Woche:
3265
Besucher Heute:
3265
Gerade Online:
103


Ihre IP:
3.236.232.99
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Deutsche Beach-Hockey-Meister: „Küstenjungs“ und „Poldis“ holen sich in Timmendorfer Strand die Titel

Sieger

Timmendorfer Strand. Die neuen Deutschen Meister im Beach-Hockey sind am Timmendorfer Strand gute alte Bekannte. Direkt an der Seebrücke sicherten sich bei der neunten Auflage der Titelkämpfe am Ostseestrand bereits zum vierten Mal die Herren der „Küstenjungs“ den Titel. Bei den Damen ging der Siegerpokal an die „Poldis“, die in diesem Jahr bereits zum dritten Mal ganz oben auf dem Treppchen standen.

Die „Küstenjungs“ hatten sich ungeschlagen bei nur einem Unentschieden und dabei ausgesprochen souverän bis in die Pokalrunde gespielt. Im Halbfinale hatten die Lokalmatadoren zudem Vorjahressieger „Westkurve auf Reisen“ ausgeschaltet. Im Finale bekam man es mit dem Team „Nizza des Nordens“ aus Wiesbaden zu tun. In einem bis zum Schluss spannenden Match setzten sich die „Küstenjungs“ am Ende nicht unverdient mit 4:2 durch. „Es war vielleicht die beste Veranstaltung bislang mit einem sehr hohen Niveau und tollen Gegnern in diesem Jahr“, fand Torjäger André von Melle, der auch zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde, lobende Worte.

Rang drei ging an das Team „Kornknacker“ aus Lübeck. Die DM-Neulinge waren zuletzt drei Mal in Folge Deutsche Junioren-Meister am Beach geworden und sind nun auch bei den Herren direkt auf das Treppchen gesprungen. Im kleinen Finale gelang ein knapper 2:1-Sieg gegen die erfahrenen Titelverteidiger von der „Westkurve auf Reisen“. Über eine Ehrung konnten sich die „Kornknacker“ noch freuen. Ihr Schlussmann Fritz Steussloff wurde als bester Torhüter des DMTurniers ausgezeichnet.

Bei den Damen waren einmal mehr die „Poldis“ aus Hamburg am Ende nicht zu schlagen. Zwar hatte man sich in der Gruppenphase „nur“ als Zweiter für das Viertelfinale qualifiziert, doch danach liefen die Mädels um die beste DM-Spielerin Denise Siggelow und die beste Torhüterin Gloria Efsing zur Hochform auf. Im Finale gelang ein überzeugender 3:0-Erfolg gegen die „Baywatch-Nixen“ aus Mannheim. Rang drei sicherten sich diesmal die „Renaten Granaten“ mit einem 3:1-Sieg gegen die Berliner Formation von „Helene’s Fischer“.

„Wir haben es einmal mehr optimal hinbekommen, hohe sportliche Qualität mit sommerlichem Event-Charakter zu verbinden“, sagte Organisator Jörg Schonhardt. „Ich möchte an dieser Stelle allen Partner und freiwilligen Helfern danken, die einen großen Teil dazu beigetragen haben, dass die Beach-Hockey-DM auch in diesem Jahr so eine tolle Veranstaltung geworden ist.“ (PM/R.K.)

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): Die „Küstenjungs“ und die „Poldis“ sammeln einen weiteren DM-Titel am Ostseestrand ein. (Foto: dha)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich!

Nachricht vom 25.7.16 18:30

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Montag, 18. Oktober 2021

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.