TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

7496115
Letzte Woche:
28204
Diese Woche:
5765
Besucher Heute:
1513
Gerade Online:
94


Ihre IP:
35.175.107.77
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Küstenoptik in Scharbeutz informiert: Sonnenbrillen schützen!

Küstenoptik

– Anzeige –
Scharbeutz. Im Strandurlaub sind Haut und Augen der gefährlichen UV-Strahlung der Sonne besonders intensiv ausgesetzt. Wer im Büro arbeitet und sich im Sommer eine dreiwöchige Auszeit in der Sonne gönnt, bekommt am Strand dieselbe Dosis UV-Strahlung ab, wie während eines ganzen Jahres in Köln oder Berlin. Urlauber, die ihren Hauttyp kennen, können sich mit der richtigen Creme schützen.

Augenoptikermeister Jürgen „Jimmy“ Imholt, Inhaber von Küstenoptik in Scharbeutz, rät: „Eine Sonnenbrille mit integriertem UV-Filter ist unabhängig von Teint, Haar- und Augenfarbe Pflicht.“

Keine Abstufungen beim UV-Schutz für die Augen: „Eine Einordnung in ,Augentypen’ entsprechend der Hauttypen gibt es nicht,“ so Jimmy Imholt von Küstenoptik. Unabhängig davon, wie hell oder dunkel Haut und Augen sind, müssen die empfindlichen Sinnesorgane bei jedem Urlauber in gleichem Maße mit einer Sonnenbrille geschützt werden. Eine Abstufung in „UV-Schutzfaktoren“ gibt es bei Brillen im Gegensatz zu Cremes nicht. Um Augensonnenbrand und Netzhautschäden vorzubeugen, muss die Brille zu 100 Prozent schützen. Brillen mit CE-Kennzeichen belegen, dass die Gläser einen entsprechenden UV-Filter enthalten.

„Um sicherzugehen, dass das Sonnenlicht nicht von der Rückseite der Brillengläser ins Auge reflektiert wird, können diese zusätzlich mit einer Rückflächenentspiegelung versehen werden,“ so Imholt, der Inhaber von Küstenoptik, weiter.

Achtung: Der UV-Schutz ist nicht zu verwechseln mit dem Blendschutz einer Sonnenbrille. Dieser gibt lediglich an, wie dunkel die Gläser getönt sind, sprich, wie viel sichtbares Licht durch sie hindurchdringt. Die Blendschutzkategorie sagt jedoch nichts über den Schutz vor den unsichtbaren UV-Strahlen aus.

Ist der Himmel bewölkt, deutet das keinesfalls auf eine verringerte UV-Belastung hin. Im Gegenteil: Eine leichte Bewölkung schmälert das Sonnenbrandrisiko nur geringfügig. Durch eine vermehrte Lichtstreuung kann es sogar sein, dass das Risiko, sich Haut und Augen zu verbrennen höher ist als bei klarem Himmel. Gerade die „Sonnenterrassen“ des Körpers wie Gesicht, Schultern und Nacken sollten daher auch bei wolkigem Himmel mit Sonnenbrille beziehungsweise Sonnencreme geschützt werden. (Quelle: Kuratorium für Gutes Sehen)

Modische Sonnenbrillen mit 100 Prozent UV-Schutz sind bei Küstenoptik in der Strandallee 130 in Scharbeutz erhätlich. Kontakt und Infos: Telefon 04503-703901 oder unter www.küstenoptik.de. (PM/R.K.)

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): Jürgen „Jimmy“ Imholt von Küstenoptik zeigt einer jungen Kundin die neuesten Sonnenbrillen-Modelle. (Foto: René Kleinschmidt)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich!

Nachricht vom 27.7.16 14:10

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Dienstag, 26. Oktober 2021

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.