TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

8055493
Letzte Woche:
18552
Diese Woche:
13695
Besucher Heute:
24
Gerade Online:
41


Ihre IP:
34.231.247.88
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Feste Fehmarnbeltquerung: Info-Veranstaltung der Gemeinde Timmendorfer Strand zu möglichen Bahn-Haltepunkten

Gemeindewappen

Timmendorfer Strand-Niendorf/Ostsee. Im Frühjahr 2015 hat die Deutsche Bahn die Haltepunkte entlang der Schienenanbindung zur Festen Fehmarnbeltquerung in Ostholstein vorgestellt. Für Timmendorfer Strand wurde ein Haltepunkt in der Nähe von Groß Timmendorf in Neuhof vorgeschlagen. Dieser Haltepunkt liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Ratekau.

Die gemeindlichen Arbeitsgruppen und Gremien haben sich seitdem immer wieder mit der Thematik auseinandergesetzt und Ideen weiterentwickelt. Unter anderem wurde dabei auch als Variante in den Blick genommen, auf den vorgesehenen Haltepunkt zu verzichten und den für Ratekau vorgesehenen Haltepunkt gemeinsam mit der Gemeinde Ratekau zu planen.
Beide Varianten haben Vor- und Nachteile. Zwischenzeitlich sind die Planungen der Deutschen Bahn konkreter und es liegen umfangreiche Gutachten im Auftrag von NAH-SH vor, wie die beiden Standorte und die Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehrs zukunftsfähig gestaltet werden können.

„Die Entscheidung für den neuen Haltepunkt an der Schienenanbindung ist für unsere Gemeinde von großer Bedeutung, denn sie wird weitreichende Folgen für unseren Personennahverkehr haben,“ so Bürgermeisterin Hatice Kara. „Daher soll vor einer Beschlussfassung der Gemeindevertretung am 23. Februar die Öffentlichkeit beteiligt werden.“

Bei einem Pressegespräch erklärte Rainer Steen als stv. (und derzeit amtierender) Bürgermeister: „Wir haben darum gekämpft, dass die neue Trasse außerhalb von Timmendorfer Strand verläuft, dadurch wird es die Bäderbahn nicht mehr geben.“ Weiter betonte er: „In Neuhof müsste man Grund und Boden von der Gemeinde Ratekau kaufen. Es wäre ganz wichtig, dass man einen ansehbaren Bhnhof erhält und nicht einfach einen Haltepunkt ohne weitere Gebäude.“

Alle Einwohnerinnen und Einwohner sowie Interessierte sind herzlich eingeladen, sich über die aktuellen Planungen der Deutschen Bahn, NAH-SH, des Kreises Ostholstein und der Planungsbüros zu informieren.

Die Informationsveranstaltung findet am Mittwoch, dem 1. Februar, um 18 Uhr im Haus des Kurgastes, Strandstraße 121A in Niendorf/Ostsee statt.

Besucher werden gebeten, die Parkmöglichkeiten am P5 an der B 76 / Sydowstraße zu nutzen.

Zum Ende der Veranstaltung wird es Gelegenheit geben, sich über die Vor- und Nachteile der Haltepunkte auszutauschen. R.K.

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich! Eine Kürzung von Leser-Meinungen behält sich die Redaktion vor.

Nachricht vom 26.1.17 17:50

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Sonntag, 22. Mai 2022

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.