TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

6844183
Letzte Woche:
29064
Diese Woche:
6759
Besucher Heute:
2479
Gerade Online:
91


Ihre IP:
3.238.174.50
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Silvesternacht: Frau wurde in Sereetz von unbekanntem Mann ins Gesicht geschlagen - Polizei sucht jetzt Zeugen

Polizeibericht

UPDATE: Jetzt mit detaillierter Personenbeschreibung des flüchtigen Tatverdächtigen - Polizei: Bitte keine privaten Fahndungsaufrufe im Internet teilen!

Sereetz. In der Silvesternacht (01.01.2018) soll eine 57-jährige Frau in Sereetz von einem unbekannten Mann ins Gesicht geschlagen worden sein. Der Tatverdächtige ist flüchtig, die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 01.10 Uhr wurde die Polizeileitstelle über einen angeblichen Raub in Sereetz in Kenntnis gesetzt. Eine Zeugin hatte mitgeteilt, dass sie in der Berliner Straße eine verletzte Frau angetroffen habe und die Polizei benötige.

Vor dem dortigen Mehrfamilienhaus trafen die alarmierten Beamten darauf auf eine 57-jährige Frau. Sie wies großflächige Verletzungen im Gesicht auf. Zur weiteren Behandlung wurde die Ostholsteinerin von Sanitätern des Rettungsdienstes in ein Krankenhaus gebracht.

Nach bisherigen Erkenntnissen war die Geschädigte gegen 01.00 Uhr auf dem Weg nach Hause. Beim Aufschließen der Haustür des Mehrfamilienhauses habe plötzlich ein Mann hinter ihr gestanden. Dieser soll sie anschließend mehrfach ins Gesicht geschlagen haben. Anschließend entfernte sich der Tatverdächtige in unbekannte Richtung. Die anfänglich eingegangene Meldung, dass es sich um einen möglichen Raub handelt, bestätigte sich im Laufe der Sachverhaltsaufnahme nicht. Hinweise auf eine Raubstraftat liegen der Polizei aktuell nicht vor. Es wird wegen des Verdachts der Körperverletzung ermittelt.

Die Hintergründe und das Motiv der Tat stehen noch nicht fest, die Ermittlungen dauern an. Vor diesem Hintergrund sucht die Polizei Zeugen, die in der Silvesternacht gegen 01.00 Uhr das Tatgeschehen in der Berliner Straße beobachtet haben. Bei dem flüchtigen Tatverdächtigen soll es sich nach aktuellem Sachstand um einen 170cm-180cm großen, schlanken Mann gehandelt haben, der mit einem gelben Pullover bekleidet war. Der aktuellen Beschreibung nach liegen derzeit keine Hinweise auf eine bestimmte Nationalität des Tatverdächtigen vor. Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0451-1310 entgegen.

"Im Zusammenhang mit dieser Tat ist es zu einem privaten Aufruf über soziale Medien (unter anderem auf facebook) gekommen, Täterhinweise direkt an die aufrufende Person zu senden. Dies ist natürlich mit dem Prinzip des Rechtstaats nicht vereinbar," macht Ulli Fritz Gerlach, Pressesprecher der Polizeidirektion Lübeck, deutlich. Die Polizei weist darauf hin, dass Ermittlungen aufgenommen worden sind und Hinweise auf einen Tatablauf und auf einen Täter nur an die Polizei weiterzugeben sind. (PM/R.K./Foto: Thorben Wengert/pixelio.de)

Folgemeldung: Polizei sucht Zeugen nach Körperverletzung in Sereetz mit detaillierter Personenbeschreibung des flüchtigen Tatverdächtigen

In der Silvesternacht (01.01.2018) ereignete sich in Sereetz eine Körperverletzung zum Nachteil einer 57-jährigen Frau. Vor dem Hintergrund der laufenden Ermittlungen liegt der Polizei jetzt eine detaillierte Personenbeschreibung des flüchtigen Tatverdächtigen vor.

Am heutigen Mittwoch (03.01.2018) hat sich die Geschädigte persönlich gegenüber der Polizei geäußert und eine detaillierte Personenbeschreibung mitgeteilt:

Nach derzeitigem Ermittlungsstand sucht die Polizei einen schlanken und trainierten, circa 170-175 cm großen Mann im Alter von circa 17 bis 20 Jahren. Sein Aussehen soll sich vom westeuropäischen Erscheinungsbild unterscheiden, das Erscheinungsbild des Tatverdächtigen wird als orientalisch beschrieben. Der Mann soll kurze, sehr dunkle Haare tragen, der Pony fällt leicht in die Stirn. Besonders auffällig sollen die markanten Gesichtsknochen und ein über die Backen verlaufender Bart, der sich über dem Kinn schließt, sein. Wesentliches Erkennungsmerkmal des Mannes war ein sonnengelber, gestrickter Pullover mit Rundhalsausschnitt. Dazu trug er eine schwarze Hose.

Die Polizei ermittelt weiter wegen des Verdachts der Körperverletzung und sucht Zeugen, die Angaben zu dieser Person machen können. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 0451/ 131-0 entgegen genommen. (PM)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich! Eine Kürzung von Leser-Meinungen behält sich die Redaktion vor.

Nachricht vom 2.1.18 20:00

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Dienstag, 13. April 2021

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.