TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

3814747
Letzte Woche:
16059
Diese Woche:
1935
Besucher Heute:
1935
Gerade Online:
70


Ihre IP:
54.156.51.193
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Rauch im Maschinenraum: Niendorfer Fischer alarmieren Seenotretter

Foto: DGzRS

Grömitz-Niendorf/Ostsee. Das lange Himmelfahrt-Wochenende hat für die Seenotretter an Nord- und Ostsee einsatzreich begonnen. Rettungseinheiten der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) kamen am Donnerstag, 10. Mai, unter anderem einem Fischkutter mit Rauchentwicklung an Bord in der Lübecker Bucht zu Hilfe und waren nach dem Sturz eines Autos in den Norddeicher Hafen (Ostfriesland) im Einsatz.

Gegen 10.20 Uhr alarmierte die Besatzung des 15 Meter langen Kutters „Manuela Hauswald“ (Heimathafen Niendorf/Ostsee) über den internationalen UKW-Sprechfunk-Notrufkanal 16 die Seenotretter. Die beiden Fischer meldeten Rauch im Maschinenraum. Sie leiteten CO2 ein und stellten den Verschlusszustand her.

Der in Grömitz stationierte Seenotrettungskreuzer HANS HACKMACK der DGzRS nahm mit zusätzlichen freiwilligen Feuerwehrleuten des Ostseebades an Bord Kurs auf den Havaristen. „Feuer an Bord gehört zu den größten Gefahren auf See“, sagt Vormann Stephan Prahl. Die oft trainierte gute Zusammenarbeit mit der Landfeuerwehr zahlte sich nun aus.

Mit abgeschalteter Maschine und ausgebrachtem Fanggeschirr trieb die „Manuela Hauswald“ manövrierunfähig etwa fünf Seemeilen (gut neun Kilometer) südöstlich von Grömitz in der Lübecker Bucht. Mit ihrem Tochterboot EMMI übergab die HANS HACKMACK zwei Feuerwehrleute auf den Havaristen. Ausgerüstet mit schwerem Atemschutz, Gasmessgerät, Belüftungsgerät und Wärmebildkamera stellten sie vor Ort keine Gefahr durch Rauchgase fest. Der Kutter konnte seine Reise glücklicherweise aus eigener Kraft fortsetzen. (PM/R.K.)

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): Das Tochterboot EMMI des Seenotrettungskreuzers HANS HACMACK machte mit Feuerwehrleuten längsseits des Fischkutters „Manuela Hauswald“ in der Lübecker Bucht fest. (Foto: DGzRS – Die Seenotretter)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich! Eine Kürzung von Leser-Meinungen behält sich die Redaktion vor.

Nachricht vom 11.5.18 13:10

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Montag, 24. September 2018

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.