TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

10207192
Letzte Woche:
21645
Diese Woche:
18855
Besucher Heute:
1105
Gerade Online:
60


Ihre IP:
44.192.15.251
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Über 2.000 Besucher bei den Strandkonzerten mit „Der Norden singt“ und „Die Hamburger Goldkehlchen“ in Niendorf/Ostsee

"Der Norden singt"

Von René Kleinschmidt

„Der Norden singt“ und „Die Hamburger Goldkehlchen“ begeisterten das Publikum bei zwei Mitmach-Konzerten - 1.000 Euro-Spende für die Jugendfeuerwehr Timmendorfer Strand

Niendorf/Ostsee. „Niendorf/Ostsee singt!“: Es war eine überaus gelungene Premiere, aber auch ein kleines Experiment der veranstaltenden Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus (TSNT) GmbH, das vom Publikum sehr gut und dankend angenommen wurde. Unter dem Motto „Kopf und Seele freisingen“ veranstaltete die TSNT GmbH am vergangenen Wochenende zwei außergewöhnliche Strandkonzerte mit dem großen „Ostsee-Singen“ am Niendorfer Freistrand.

„Auslöser für die Idee der beiden Niendorfer Konzerte, war der Umzug der beliebten Veranstaltung ,Jazz Baltica’ vom bisherigen Spielort Niendorf/Ostsee nach Timmendorfer Strand,“ berichtet Tourismuschef Joachim Nitz als Geschäftsführer der TSNT GmbH. „Wir wollten mit den Konzerten in Niendorf ein Ausgleich schaffen.“

Über 2.000 Besucher waren bei den beiden Strandkonzerten am Freitag- und Samstagabend dabei. Den Auftakt der neuen, außergewöhnlichen Konzertreihe machte am Freitagabend „Der Norden singt“ mit dem großen „OstseeSingen“. Alle Besucher waren zum zwanglosen Singen mit der Live-Band direkt an der Wasserkante eingeladen. Im Mittelpunkt stand die Begeisterung und Emotionalität des gemeinsamen Singens. „Der Spaß und die Dynamik, die dadurch entstehen, stehen bei diesem einzigartigen Gesangs-Event absolut im Vordergrund,“ so Joachim Nitz.

Die rund 800 Besucher waren begeistert von der Band und Frontmann Niels, der immer wieder zum Mitsingen aufforderte, ob bei bekannten Songs von „Pur“, Dance-Klassikern wie „Ain’t nobody“ oder aktuellen Chart-Hits. Und das Konzept ist auch am Niendorfer Strand aufgegangen und alle sangen mit. Vereinfacht wurde es unter anderem dadurch, da die Songtexte zum Ablesen auf die Bühne projiziert wurden.

Die Geschichte der „Hamburger Goldkehlchen“, die am Samstagabend vor über 1.300 Besucher aufgetreten sind, ist außergewöhnlich: Erst 2016 hat sich dieser Hamburger Männerchor nach einem feucht-fröhlichen Abend in einer Hamburger Karaoke-Bar gegründet und sich bereits in die Herzen von bereits über 15.000 facebook-Fans gesungen.

Auch bei dieser Formation steht die Leidenschaft im Vordergrund und vor allem auch der Mut, ohne jegliche Gesangsausbildung vor großem Publikum auf der Bühne zu stehen und gemeinsam zu singen. „Wir sind für eineinhalb Stunden gebucht, haben aber nur zehn Songs, deshalb machen wir jetzt ein bißchen ,Free-Style’,“ witzelte der Frontmann und Mitbegründer der „Goldkehlchen“, Flemming Pinck, zwischendurch. Mit vielen bekannten Songs wie Bob Marleys Klassiker „No woman no cry“, Küssen verboten“ von den Prinzen, Robbie Williams-Hits oder ein schräges, aber lustig interpretiertes „Can U Feel The Love Tonight“ aus „König der Löwen“ begeisterten die rund 60 Sänger das Niendorfer Publikum, unter denen sich viele Hamburger „Hardcore“-Fans befanden, die extra zum Konzert an die Ostsee kamen.


Obwohl sie selber von sich sagen, dass sie nicht singen können, war das Open Air-Konzert der „Hamburger Goldkehlchen“ am Samstagabend in Niendorf/Ostsee fast ausverkauft. (Foto: René Kleinschmidt)

Dass sie nicht richtig singen können, störte aber auch nicht die Besucher, die die „Goldkehlchen“ das erste Mal live erlebt haben und viel Pyrotechnik lenkte zwischendurch auch immer wieder von den etwas schrägen Tönen ab.

„Wir freuen uns, dass die einzigartigen Abende mit der traumhaften Atmosphäre direkt an der Wasserkante so gut vom Publikum angenommen wurde,“ so ein zufriedener Tourismuschef. „Getreu dem Motto ,Mitsingen macht Laune’ brauchte auch keiner Angst zu haben, zu laut oder falsch zu singen, und so hatten wir an beiden Abenden einen riesengroßen Chor am Strand.“


Tolle Geste: Die Gründer der „Hamburger Goldkehlchen“, Flemming Pinck (von links) und Max Michel, übergeben einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro für die Jugendfeuerwehr der Gemeinde Timmendorfer Strand an Tourismuschef Joachim Nitz. (Foto: René Kleinschmidt)

Freuen dürfen sich auch die Mitglieder der Jugendfeuerwehr der Gemeinde Timmendorfer Strand, denn die „Hamburger Goldkehlchen“ singen auch für den guten Zweck und freuten sich so sehr über das erste offizielle Konzert an der Ostsee, so dass sie spontan 1.000 Euro für den Nachwuchs der Feuerwehr spendeten. Den obligatorischen Spendenscheck nahm Joachim Nitz dankend und stellvertretend für die Gemeindejugendfeuerwehr entgegen. R.K.

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): „Der Norden singt!“: Eine schöne Atmosphäre, bestes Sommerwetter, eine top Live-Band und ein begeistertes Publikum, das im Sundowner jeden Song mitsang, sorgten für ein unvergessliches Erlebnis am vergangenen Freitagabend am Niendorfer Freistrand. (Foto: René Kleinschmidt)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich! Eine Kürzung von Leser-Meinungen behält sich die Redaktion vor.

Nachricht vom 26.7.18 12:50

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Freitag, 01. März 2024

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.