TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

8055533
Letzte Woche:
18552
Diese Woche:
13739
Besucher Heute:
68
Gerade Online:
41


Ihre IP:
34.231.247.88
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Schienenanbindung zur Festen Fehmarnbeltquerung: Timmendorfer Strand spricht sich für Bahnhaltepunkt in Ratekau aus

Bahnhof Ratekau

Von René Kleinschmidt

Timmendorfer Strand. Am gestrigen Donnerstagabend, 27. September 2018, hat die Gemeindevertretung von Timmendorfer Strand einen weiteren Beschluss gefasst: Sie beschließt im Rahmen der Schienenanbindung zur Festen Fehmarnbeltquerung einen gemeinsamen Haltepunkt in Ratekau, namentlich „Timmendorfer Strand/Ratekau“. Die Gemeindevertreter sprachen sich zudem für eine weitere Nutzung der jetzigen Bestandsstrecke aus.

Die Gemeinde Timmendorfer Strand will die jetzige Bestandstrasse zwischen Ratekau und Timmendorfer Strand außerdem weiter nutzen (Nachnutzung mit Schienenverkehr, Ausbau für Straßenverkehr, alternativ Sicherung der alten Bahntrasse als Verkehrsweg mit der Möglichkeit zur Entwicklung von Weiternutzungskonzepten wie zum Beispiel Fahrradtrasse oder Busshuttlenutzung).

Die Gemeinde Timmendorfer Strand nimmt außerdem zur Kenntnis, dass die Gemeinde Scharbeutz ebenfalls die bisherige Bestandsstrecke erhalten will und so umgebaut werden soll, dass sie als fuß- und radläufige Verbindung oder auch für einen autonomen Shuttle-Service zwischen Lübeck und Haffkrug genutzt werden kann.

Des Weiteren schließt sich die Gemeinde Timmendorfer Strand dem Auftrag des Landes an NASH an, eine Machbarkeitsstudie bezüglich der Nachnutzung der Bäderbahntrasse zu erstellen.

Ein Antrag der WUB-Fraktion, eine unabhängige Machbarkeitsstudie für die innovative und intelligente Nachnutzung der jetzigen Bestandstrasse der Bäderbahn durchzuführen, wurde abgelehnt. Dafür hätte man zusätzliche Mittel in den Gemeindehaushalt einstellen müssen. R.K.

Zur Grafik ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): So könnte der gemeinsame Bahnhaltepunkt in Ratekau aussehen. (Grafik: Agentur BahnStadt)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich! Eine Kürzung von Leser-Meinungen behält sich die Redaktion vor.

Nachricht vom 28.9.18 20:30

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Sonntag, 22. Mai 2022

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.