TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

10190846
Letzte Woche:
21645
Diese Woche:
2244
Besucher Heute:
2244
Gerade Online:
45


Ihre IP:
44.222.218.145
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Jahreshauptversammlung: Wehrführung in Timmendorfer Strand im Amt bestätigt

Gratulation

Von René Kleinschmidt

Timmendorfer Strand. 166 Einsätze, davon alleine 49 Einsätze durch Brandmeldeanlagen, das ist die Bilanz 2018 der Freiwilligen Feuerwehr Timmendorfer Strand. „2017 waren es 142 Einsätze,” berichtete Wehrführer Björn Jessen auf der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag. „Die Anzahl der Brandmeldeanlagen in der Gemeinde nimmt stetig zu.”

15 mal wurde die Timmendorfer Ortswehr zu einer Türöffnung alarmiert. Großbrände in den Nachbargemeinden, Ölspuren, Kleinfeuer, technische Hilfeleistungen, Unwettereinsätze und vorbeugender Brandschutz beschäftigten die aktiven Feuerwehrkameraden genauso wie die Ausleuchtung eines Tatortes für die Kriminalpolizei.

In seiner Begrüßung bedankte Jessen sich bei der Gemeindevertretung und der Gemeindeverwaltung: „Der seit mehreren Jahren laufende Motivationstopf und die Neuregelung der Entschädigung für Gerätewarte und Atemschutzgerätewarte ist eine wichtige Wertschätzung der Arbeit für alle Kameraden der vier Feuerwehren in der Gemeinde Timmendorfer Strand.“

Während der bis auf den letzten Platz besuchten Versammlung begrüßte Björn Jessen auch zahlreiche Ehrengäste, darunter Bürgervorsteherin Anja Evers, Bürgermeister Robert Wagner, Pastor Prof. Thomas Vogel, Juwelier Mike Lindner als Ehrengast sowie Vertreter von Polizei, Malteser Hilfsdienst, die Ehrenabteilung sowie Vertreter der umliegenden Feuerwehren und Gemeindewehrführer Thomas Scharbau.

Dieser berichtete in seiner Rede, dass die Gemeindewehr im Jahr 2018 insgesamt 293 mal zu Einsätzen ausgerückt ist. Zu seinen Kameraden sagte er: „Ihr seid eine Wehr, auf die man sich zu 100 Prozent verlassen kann. Das neue Jahr wird ein interessantes Jahr für Euch, denn es steht die Planung und der Bau für ein neues Zuhause für Euch an. Eure Wehrführung, mit der dazu gehörigen Arbeitsgruppe, hat eine hervorragende Vorarbeit bis jetzt geleistet, jetzt fehlt nur noch die Umsetzung, aber da bin ich zuversichtlich, dass es zügig weiter gehen wird.“ Zum Schluss betonte er, dass die Mitgliederwerbung weiterhin an erster Stelle stehen muss.

Bei den anschließenden Wahlen wurde die bisherige Wehrführung in ihrem Amt bestätigt: Die 35 anwesenden Stimmberechtigten (von 46 Mitgliedern) wählten Björn Jessen nach sechs Amtsjahren mit drei Gegenstimmen und einer Enthaltung erneut zu ihrem Wehrführer. Sein Stellvertreter Dirk Scharbau wurde mit 28 Ja-Stimmen, sechs Nein-Stimmen und einer Enthaltung wiedergewählt.

Und auch Ehrungen und Beförderungen standen auf der Tagesordnung: Löschmeister Burkhard Wegener wurde zum Oberlöschmeister und Anwärter Otto Kasch zum Feuerwehrmann befördert.

Außerdem sind Norian Dammert und Lukas Treder aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst eingetreten und wurden jeweils vom Jugendfeuerwehrmann zum Feuerwehrmann ernannt.

Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurde Thorsten Herting geehrt sowie Michael Klein und Frank Wisotzki für 20 Jahre und Björn Jessen für 30 Jahre Mitgliedschaft. Allen vier überreichte Bürgermeister Robert Wagner entsprechende Gratifikationen. Gemeindewehrführer Thomas Scharbau erhielt aus den Händen von Michael Hasselberg, stv. Kreiswehrführer, das Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber für 25 Jahre Dienst.

Außerdem wurde Burkhard Wegener als „Feuerwehrmann des Jahres” gekürt und erhielt aus den Händen von Mike Lindner („Juwelier Lindner“) eine wertvolle Uhr.


Der zum Oberlöschmeister beförderte Burkhard Wegener (Mitte) wurde zum "Feuerwehrmann des Jahres" gekürt und erhielt aus den Händen von Juwelier Mike Lindner eine wertvolle Uhr. Ortswehrführer Björn Jessen (rechts) freut sich mit ihm. (Foto: René Kleinschmidt)

Bürgermeister Wagner, Bürgervorsteherin Anja Evers und Tourismuschef Joachim Nitz dankten den Mitgliedern der Wehr für den zeitintensiven Einsatz. R.K.

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): Bürgervorsteherin Anja Evers, Bürgermeister Robert Wagner, Ortswehrführer Björn Jessen und sein Stellvertreter Dirk Scharbau sowie Gemeindewehrführer Thomas Scharbau nach der Wahl. (Foto: René Kleinschmidt)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich! Eine Kürzung von Leser-Meinungen behält sich die Redaktion vor.

Nachricht vom 15.1.19 13:00

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Montag, 26. Februar 2024

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.