TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

7496364
Letzte Woche:
28204
Diese Woche:
6025
Besucher Heute:
1773
Gerade Online:
64


Ihre IP:
35.175.107.77
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Hund flüchtete auf der A1 vor der Polizei und biss einen Beamten

Polizeibericht

Scharbeutz. "Auf der Autobahn geht es schneller," dachte sich ein Hund am gestrigen Donnerstag und begab sich auf der Flucht vor der Polizei auf die BAB1.

Gegen 11.24 Uhr wurde der Polizei ein „entlaufener Hund“ im Bereich Pönitzer Chaussee / Fuchsberg gemeldet. Als der erste Funkwagen der Polizei am beschriebenen Ort erschien, hatte der Collie mit dem roten Halsband sich jedoch schon in Richtung Autobahn-Anschlussstelle (AS) Scharbeutz davongemacht.

Offenbar hatte der flüchtige Hund sich für sein Entkommen die besten Chancen auf der Schnellstraße ausgerechnet. Er begab sich um 11.44 Uhr bei der AS Scharbeutz auf die Autobahn Richtung Norden und lief Richtung Eutin.

Wenige Minuten später hatte die Polizei die Autobahn zwischen den AS Eutin und Scharbeutz gesperrt. Der Hund wurde um 11.52 Uhr 100 Meter vor der AS Eutin im Grünstreifen gemeldet und begab sich von dort wieder auf den Rückweg in Richtung AS Scharbeutz. Um 12.07 Uhr wurde gemeldet, dass der Hund die BAB bei Scharbeutz wieder verlassen hatte und auf der B432 in Richtung Strand unterwegs war. Der Verkehr auf der Autobahn konnte somit wieder frei gegeben werden.

Um 12.14 Uhr wurde gemeldet, dass die Flucht des Hundes auf dem Sandparkplatz an der Pönitzer Chaussee durch die Polizei beendet werden konnte. Ganz ohne Widerstand hat der Ausreißer sich allerdings immer noch nicht einfangen lassen, obwohl - oder vielleicht, weil - er sich bei seiner ausgedehnten Flucht leicht verletzt hatte: einen Beamten vom Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier (PABR) Scharbeutz hatte der Hund letztlich noch in den Unterarm gebissen. Der Kollege wurde zur Begutachtung und Versorgung der Bissverletzung in eine nahegelegene Klinik gefahren.

Der Hund wurde in einer Tierarztpraxis in Augenschein genommen. Dort wurde festgestellt, dass das Tier zwar gechipt, aber nicht registriert war. Die Ermittlungen nach dem Halter des Collies mit dem roten Halsband werden auf dem PABR Scharbeutz geführt. (PM/R.K./Foto: Arno Bachert/pixelio.de)

UPDATE: Die Besitzerin hat sich inzwischen bei der Polizei gemeldet und der Collie ist wieder bei seinem Frauchen!

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich! Eine Kürzung von Leser-Meinungen behält sich die Redaktion vor.

Nachricht vom 20.9.19 17:20

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Dienstag, 26. Oktober 2021

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.