TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

4882004
Letzte Woche:
25242
Diese Woche:
10891
Besucher Heute:
237
Gerade Online:
73


Ihre IP:
18.208.186.19
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Neues Kurparkhaus in Haffkrug: Feierliche Grundsteinlegung für das „Kulturelle Haffhus“

Grundsteinlegung

Von René Kleinschmidt

Haffkrug. Am Freitag, dem 25. Oktober, fand die feierliche Grundsteinlegung für das neue „Haffhus“ in Haffkrug statt. Zu Beginn seiner Rede zitierte Bürgermeister Volker Owerien Johann Wolfgang von Goethe mit den Worten „Drei Dinge sind an einem Gebäude zu beachten: dass es am rechten Fleck stehe, dass es wohl gegründet und dass es vollkommen ausgeführt sei.“

Hinsichtlich des „rechten Flecks“ für den Neubau des für Haffkrug so wichtigen kulturellen Haffhuses stellte Owerien fest, „dass es zu diesem Kriterium keine Diskussionen gegeben hat. Denn alle waren sich einig, wenn das alte Kurparkhaus durch einen Neubau zu ersetzen ist, dann soll das neue Haus auch genau hier, im Kurpark und damit im Herzen von Haffkrug wieder aufgebaut werden.“

Dass die Gemeinde den Standort des Neubaus gegenüber dem alten Kurparkhaus einige wenige Meter verschoben hat, ändert natürlich nichts an der Richtigkeit der Aussage zum „rechten Fleck“, sondern verbessert lediglich die Erschließungsfunktion zum und am Gebäude, so Owerien.

Mit dem „wohl gegründet“ war es dann schon etwas komplizierter, wie Volker Owerien weiter ausführte: „Wenn man in das Bodengutachten schaut, dann liest man da Begrifflichkeiten wie ,geodynamische Schwierigkeiten’, ausgelöst durch setzungsempfindliche ,humose Sande’ oder auch ,Torfmudde’ mit der Folge so hässlicher Begrifflichkeiten wie ,Bodenaustausch’ und ,notwendiger geschlossener Wasserhaltung’. Alles Begrifflichkeiten, die sich gleichzeitig auch nach Schwierigkeiten und teuer anhören.“

Aber zum Glück konnten diese Schwierigkeiten dann doch noch relativ zügig und nicht ganz so kostenintensiv überwunden werden: Eine Spezialfirma hat mit einem Spezialgerät, einer 25 Tonnen schweren Spezialfräse in einem Arbeitsgang eine effektive Drainage verlegt („der reporter“ berichtete). Das war im August, so dass dann nachfolgend Firma Grabowski seit Anfang September den Bodenaustausch vornehmen konnte.

Derzeit laufen die Erd- und Sielarbeiten, bevor dann am heutigen Dienstag, dem 5. November, das Bauunternehmen Denker & Carstensen mit Aufstellung eines großen Krans auch die Roharbeiten beginnen wird.

Keine Zweifel habe Owerien an Goethes drittem Kriterium, wo es heißt „vollkommen ausgeführt“: „Zumindest hinsichtlich der für dieses Haus erstellten Planungsunterlagen, die nämlich heute schon erkennen lassen, wie wertvoll dieses Haus nach Fertigstellung sowohl für uns Einheimische, aber auch für unsere Gäste sein wird.“


Bürgermeister Volker Owerien zeigt auf die Skizzen, auf denen zu sehen ist, wie das "Kulturelle Haffhus" nach Fertigstellung aussehen wird. (Foto: René Kleinschmidt)

Mit dem Kulturellen Haffhus entsteht hier ein multifunktional nutzbares Haus, das zum einen die Heimstätte und Treffpunkt für Vereine, Verbände und die Dorfschaft sein wird, andererseits aber auch den Gästen die dringend notwendige weitere Lokalität bieten wird.

Bürgermeister Volker Owerien sagte dazu: „Das Haus wird unseren 15 Vereinen und Verbänden als Treffpunkt - auch für Kleinstgruppen - dienen, für Chorproben, zum Klönschnack, Kartenspielen, Gymnastik, Malereikurse oder auch für Vorträge und plattdeutsche Nachmittage. Dazu kommt die Nutzung des großen Saals für Dorfschaftsversammlungen, Hochzeiten oder Jubiläen. Und natürlich sollen die Räumlichkeiten auch für touristische Veranstaltungen wie Theaterabende, Ausstellungen, Konzerte oder Kinovorführungen genutzt werden, oder - unter Einbeziehung des Außenbereiches - dann hier wieder Veranstaltungen wie das Fischdorf, der Oster- beziehungsweise Herbstmarkt oder auch ein Lichterfest stattfinden können.“

Wenn alles reibungslos läuft und das Wetter mitspielt, kann nach dem vorliegenden Bauzeitenplan im Februar Richtfest gefeiert werden, bevor dann am 5. März die Verblend- und sonstigen Fassadenarbeiten beginnen sollen, so Owerien. Der Innenausbau startet nach dem Bauzeitenplan Anfang Mai, so dass mit Fertigstellung des Gebäudes im 3. Quartal des nächsten Jahres zu rechnen ist.

Insgesamt wird die Gemeinde Scharbeutz hier rund drei Millionen investieren, erhält aber auch glücklicherweise gleichzeitig eine Förderung in Höhe von 750.000 Euro.

„Sicherlich insgesamt erhebliche Summen, die hier aufgebracht werden, sicherlich aber auch gut angelegtes Geld, um das kulturelle und soziale Dorfgemeinschaftsleben hier in Haffkrug, aber natürlich auch den Tourismus, zu stärken und zu sichern,“ sagte Bürgermeister Volker Owerien, bevor er die Kupferröhre (Zeitkapsel) mit Bauplänen und aktuellen Zeitungen im Grundstein versenkte.


Bürgermeister Volker Owerien beim traditionellen Einsetzen der mit Bauplänen und weiteren Dokumenten gefüllten Kupferröhre. (Foto: René Kleinschmidt)

Mit der Grundsteinlegung wünschte er allen, dass das weitere Bauvorhaben ohne Schwierigkeiten und möglichst fristgerecht umgesetzt werden kann. R.K.

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): Grundsteinlegung für das neue kulturelle „Haffhus“ im Haffwiesenpark von Haffkrug: Bürgermeister Volker Owerien beim traditionellen Einsetzen der mit Bauplänen und weiteren Dokumenten gefüllten Kupferröhre. (Foto: René Kleinschmidt)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich! Eine Kürzung von Leser-Meinungen behält sich die Redaktion vor.

Nachricht vom 5.11.19 21:50

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 14. November 2019

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.