TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

10839977
Letzte Woche:
18450
Diese Woche:
14509
Besucher Heute:
217
Gerade Online:
44


Ihre IP:
44.200.140.218
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

„Lions Club LĂŒbecker Bucht“ ĂŒbergibt Defibrillator an die Freiwillige Feuerwehr Timmendorfer Strand

Übergabe

Timmendorfer Strand. Ein plötzlicher Herzstillstand kann jeden treffen – auch junge Leute und Sportler. Etwa 100.000 mal passiert es jĂ€hrlich in Deutschland. Da die Überlebungschancen lediglich bei 5 Prozent liegen, ist der plötzliche Herzstillstand außerhalb von KrankenhĂ€usern die hĂ€ufigste Todesursache. Der Hauptgrund: Äußerst rasche Hilfe ist notwendig, um den drohen Tod abzuwenden.

Zunehmend wurde das auch in der Bevölkerung erkannt und so lassen sich heutzutage an immer mehr öffentlichen PlĂ€tzen moderne automatisierte Defibrillatoren, auch „Laien-Defibrillatoren“ genannt, finden. Über einen elektrischen Impuls aktiviert ein solches GerĂ€t den Sinusknoten als natĂŒrlichen Taktgeber des Herzens und bringt es wieder zum Schlagen.

Richtig gewappnet fĂŒr derartige FĂ€lle ist nach den Wehren in Niendorf/Ostsee und Hemmelsdorf ab sofort auch die Freiwillige Feuerwehr Timmendorfer Strand. Der Dank der Blauröcke gilt dabei dem Lions Club LĂŒbecker Bucht, der ihnen das rund 1.600,- Euro teure GerĂ€t ĂŒbergab. „Wir halten es fĂŒr wichtig, dass gerade die Freiwilligen Feuerwehren, die nach einem Alarm zu den ersten Helfern am Einsatzort gehören, so einen Lebensretter mitfĂŒhren. Deshalb haben wir beschlossen, der Freiwilligen Feuerwehr Timmendorfer Strand einen solchen leicht zu bedienenden Defibrillator zu spenden“, so der PrĂ€sident des Lions Clubs LĂŒbecker Bucht, Lutz König, bei der Übergabe.

Das GerĂ€t gibt leicht verstĂ€ndliche Sprachanweisungen und kann von jedermann bedient werden, auch in Stresssituationen und ohne Vorkenntnisse. Es analysiert den Herzrhythmus des Opfers und entscheidet danach, ob ein Impuls ausgelöst werden muss, um das Herz wieder zum Schlagen zu bringen. Erst wenn diese Analyse zeigt, dass eine solche Maßnahme notwendig ist, wird der lebensrettende Impuls freigegeben und kann vom Anwender ausgelöst werden.

Damit die Blauröcke das GerĂ€t auch wirklich wie im Schlaf beherrschen, erhalten alle Kameraden innerhalb der nĂ€chsten zwei bis drei Wochen eine Einweisung durch den benachbarten Malteser Hilfsdienst. „Das schreibt das Medizinproduktegesetz so vor“, erklĂ€rt OrtswehrfĂŒhrer Thomas Scharbau.

Bislang sind die Timmendorfer Feuerwehrleute von einem Rettungseinsatz, der eine Wiederbelebungmaßnahme per Defibrillator notwendig machte, verschont geblieben. Allerdings hat das einen anderen Grund. „Wir haben das ganz große GlĂŒck, dass die ,Malteser’ unsere Nachbarn sind. Im Regelfall kĂŒmmern sie sich um solche FĂ€lle, wenn sie mit uns ausrĂŒcken“, erklĂ€rt Björn Jessen, stellvertretender OrtswehrfĂŒhrer.

Das muss aber nicht immer so sein. Und so sieht Dieter Nuetzelmann aus dem Vorstand der Timmendorfer Ortswehr in dem neuen GerĂ€t auch fĂŒr sich und seine Kameraden ein deutliches Plus an Sicherheit: „Als Eigenschutz ist es bestimmt nicht schlecht, so ein GerĂ€t bei unseren EinsĂ€tzen immer dabei zu haben“.

Zum Foto oben: Peter Danzeglocke (v. l.) und Lutz König vom Lions Club LĂŒbecker Bucht ĂŒbergeben den Defibrillator an OrtswehrfĂŒhrer Thomas Scharbau und seine Kameraden Björn Jessen und Dieter Nuetzelmann (Foto: Eilers)

Nachricht vom 19.5.11 18:30

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 25. Juli 2024

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.