TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

10178078
Letzte Woche:
19779
Diese Woche:
10958
Besucher Heute:
1617
Gerade Online:
127


Ihre IP:
35.175.201.191
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Justus Frantz und die Philharmonie der Nationen und Solisten präsentieren ein "Konzert für den Frieden" in Lübeck

Justus Frantz

Lübeck. Der Angriffskrieg von Russland auf die Ukraine hält die ganze Welt im Atem. Da aber Musik keine Nationalitäten oder Ländergrenzen kennt, möchte Justus Frantz (Foto) und die Philharmonie der Nationen mit mehreren Solisten in einem Solidaritätskonzert am Samstag, dem 2. April 2022, in der Lübecker Musik- und Kongresshale (MuK) auf das unermessliche Leid der Opfer dieses Krieges aufmerksam machen.

Die Solisten sind Vitaly Pisarenko am Klavier, Vjeran Jezek an der Trompete und Stathis Karapanos an der Flöte.

Das Programm beeinhaltet: Edvard Grieg - Holberg Suite, op.40, Dmitri Schostakowitsch - 1. Klavierkonzert für Klavier, Trompete und Streichorchester, Jewhen Stankovych - Kammersinfonie Nr. 3 für Flöte (Violine Solo) und Wolfgang Amadeus Mozart - Eine kleine Nachtmusik.

"Frieden. Eine Selbstverständlichkeit? So schien es uns nach dem Fall der Berliner Mauer und dem Ende des Kalten Krieges. Wir alle, mit meinen so großen so humanistisch gebildeten Musikerfreunden wie Leonard Bernstein, Yehudi Menuhin oder Mstislaw Rostropowitsch waren von diesem Glauben, dieser Hoffnung beseelt! Doch auch ein so großer Politiker wie Michael Gorbatschow hatte sich gewandelt. Ohne ihn wäre die deutsche Wiedervereinigung nicht Realität geworden, sondern im Waffentaumel untergegangen," so der Pianist und Dirigent Justus Frantz.

"Musik jedoch ist Symbol, Aussage, Bekenntnis zu einer Welt ohne Waffen in Respekt vor der Würde des Einzelnen! Damals wähnten wir uns alle sicher und glaubten an eine große, neue europäische Solidarität über alle Grenzen hinweg. Gemeinsam wollten wir ein großes, freies und prosperierendes Europa aufbauen - doch weit gefehlt: Wenige Jahre später begann der schreckliche Bürgerkrieg in Jugoslawien."

Justus Frantz weiter: "Ich erinnere mich, wie in einem Konzert eine Gruppe von jungen Jugoslawen, also Slowenen, Mazedoniern, Serben, Kroaten und Montenegrinern „a little piece for Peace“ spielten - ich saß neben Bundespräsident Roman Herzog - er war zu Tränen gerührt und erschüttert von dieser Musik, die die Hoffnung der Jugend widerspiegelte.
Heute sind wir auch durch Mitverschulden des Westens der Katastrophe eines 3. Weltkriegs näher gekommen. Hatten wir doch versprochen, uns mit unserem Verteidigungsbündnis nicht weiter nach Osten auszudehnen! Für dieses Versprechen, an das Michael Gorbatschow unerschütterlich glaubte, erhielten wir die friedliche deutsche Wiedervereinigung!"

Mit diesem besonderen Friedenskonzert möchte Justus Frantz mit seinen Musikerinnen und Musikern auf das Leid der einzelnen Opfer dieses Angriffs in der Ukraine aufmerksam machen.

Justus Frantz: "Jeder Ukrainer hat ein Recht auf Frieden und darauf, seine Ziele zu verfolgen und ein glückliches Leben in Selbstbestimmung und Freiheit zu führen. Nun wird uns allen endgültig bewusst, dass Frieden nicht mehr selbstverständlich ist. Unsere Gegenwart wird geprägt durch immer aggressivere Bilder, Symbole und Worte. Die russischen Angreifer haben durch diesen Krieg - wie er auch provoziert sein mag - große Schuld auf sich geladen! Wir wollen jetzt den ganz Jungen helfen, in dieser furchtbaren Zeit Aufmerksamkeit, Wärme und Geborgenheit zu erfahren, in Ruhe ihre Bildungschancen wahrzunehmen, um später ein glückliches und kreatives Leben zu führen, in dem sich die Schrecken der Vergangenheit in Nebel auflösen mögen! Gebe Gott, dass es so sei!"

Es waren verschiedene Musiker, die bei der Geburt der Philharmonie der Nationen Pate gestanden haben: Leonard Bernstein, Yehudi Menuhin und Justus Frantz! Alle verband der Glaube an die friedensstiftende Kraft der Musik, an ihren ethischen und humanistischen Auftrag. Dieser Verantwortung folgt das Orchester, in dem sich in großer Besetzung über 50 Nationen zusammenfinden um die ‘Harmonie der Welt‘ (Hindemith) zu verdeutlichen!

Dass das Orchester fast auf der ganzen Welt zu Hause ist, ist gerade zu selbstverständlich. Sechs Sprachen sind offizielle Verständigungsmöglichkeiten, wichtiger ist natürlich die totale Hingabe an die Musik, an deren täglicher Perfektionierung fortwährend gearbeitet wird. So sehr, dass die New York Times das Orchester als eines der besten gepriesen hat. Fast 200 Aufnahmen zeugen von eben dieser Qualität!

Karten für das Konzert, das am Samstag, dem 2. April, um 19.30 Uhr in der Musik- und Kongresshalle Lübeck beginnt, gibt es im Vorverkauf für 29 bis 69 Euro inklusive Vvk-Gebühren bei tips&TICKETS und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Bereits gekaufte Tickets für die verlegten Veranstaltungen (als Neujahrskonzerte) vom 6. Januar 2020, 3. Januar 2021 sowie 2. und 14. Januar 2022 behalten ihre Gültigkeit. Einlass ist ab 18.30 Uhr. (Text: Holger Kasnitz und René Kleinschmidt/Foto: Holger Kasnitz)

LINK-TIPP: Weitere Infos zum Konzert und direkt zum Online-Ticket unter www.muk.de

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich! Eine Kürzung von Leser-Meinungen behält sich die Redaktion vor.

Nachricht vom 27.3.22 13:20

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 22. Februar 2024

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.