TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

10517711
Letzte Woche:
30611
Diese Woche:
31905
Besucher Heute:
276
Gerade Online:
59


Ihre IP:
34.239.158.223
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Für mehr Sicherheit in der Strandallee: Parkplätze werden aufgehoben - Parkgebühren auf den Großparkplätzen ab März 2023

Großparkplatz

Von René Kleinschmidt

Timmendorfer Strand. In einer Sache waren sich die Gemeindevertreter von Timmendorfer Strand in ihrer jüngsten Sitzung am vergangenen Donnerstag einig: Die Parkflächen und Parkbuchten in der Strandallee zwischen Niendorf/Ostsee und Timmendorfer Zentrum werden schnellstmöglich entfernt beziehungsweise aufgehoben. Dies wurde einstimmig beschlossen.

Teil der Strandallee ist keine Fahrradstraße

Diese Parkplätze sollten längst aufgelöst werden, um den Verkehr für Radfahrer und Kraftfahrer sicherer zu machen. In diesem Bereich, der übrigens keine Fahrradstraße ist, dürfen Radfahrer entgegengesetzt der Einbahnstraße fahren (ein Nebeneinander-Fahrer der Radfahrer ist hier deshalb auch nicht gestattet, was vor allem von Schulkindern oft ignoriert wird). Durch die parkenden Autos ist es meistens sehr eng, wenn Autofahrer Radler überholen und dann andere Radfahrende entgegenkommen.

Die dort vorhandenen Parkscheinautomaten sollen außerdem abgebaut und später auf die Großparkplätze versetzt werden.

Parkgebühren auf den Großparkplätzen ab 1. März 2023

Die gebührenpflichtige Bewirtschaftung der Großparkplätze wird auf den 1. März 2023 verschoben. Damit folgte die Mehrheit der Gemeindevertretung jetzt der Empfehlung des Verkehrsausschusses.

Vor der Abstimmung gab es allerdings lange Diskussionen und unter anderen die Überlegung, die Parkgebühren auf den fünf Großparkplätzen ab 1. November einzuführen. Eigentlich sollten die Autofahrer bereits ab 1. Juni fürs Parken bezahlen - wie in fast allen anderen Kommunen auch. Das Parken vor den Einkaufsmärkten wie famila, Futterhaus und Aldi in Timmendorfer Strand und vor Edeka Jens in Niendorf bleibt mit Parkscheibenregelung kostenfrei.

Der Gemeinde entgehen mit der späteren Parkraumbewirtschaftung zirka 600.000 Euro an Einnahmen. Aufgrund der erheblichen finanziellen Auswirkungen hatte die Verwaltung nochmals empfohlen, die Einführung der Parkgebühren auf den Großparkplätzen nicht zu verschieben. R.K.

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): Jetzt hat die Gemeindevertretung es auch so beschlossen: Das Parken auf den Großparkplätzen wird erst ab Frühjahr 2023 kostenpflichtig. (Foto: René Kleinschmidt/Archiv)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich! Eine Kürzung von Leser-Meinungen behält sich die Redaktion vor.

Nachricht vom 5.10.22 13:40

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Samstag, 18. Mai 2024

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.