TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

10206892
Letzte Woche:
21645
Diese Woche:
18544
Besucher Heute:
794
Gerade Online:
74


Ihre IP:
44.192.15.251
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Ahrensbök: Hundebesitzer aufgepasst - Warnung vor ausgelegten Giftködern

Polizeibericht

Ahrensbök. In der Gemeinde Ahrensbök ist es zwischen dem 2. November und dem 7. November zu verschiedenen Fällen von ausgelegten Giftködern gekommen. Die Polizei warnt insbesondere Hundebesitzer:innen, ihre Hunde stets im Blick zu behalten. Der Ermittlungsdienst Umwelt- und Verbraucherschutz des Polizei Autobahn- und Bezirksreviers Scharbeutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Am Mittwoch, dem 2. November. kam gegen 18.20 Uhr eine 65-jährige Hundebesitzerin mit ihrem Hund von einem Spaziergang zurück zu ihrem Grundstück im Kastanienweg. Anschließend lief der Hund im Garten noch eine Runde frei herum. Hierbei sammelte er eine Frikadelle auf, die mutmaßlich eine unbekannte Person in den Vorgarten geworfen haben dürfte. Die Anzeigende konnte ihren Hund dazu bringen, die Frikadelle auszugeben. Darin fand sie sodann eine halbe Tablette von unbekannter Art.

Am Montag, dem 7. November, fraß gegen 13 Uhr der Welpe einer 48-jährigen Ahrensbökerin im Verbindungsweg zwischen dem Mösberg und der Streuobstwiese von einem Köder mit bläulicher Substanz. Der Hund musste tierärztlich versorgt werden. Am selben Tag fand eine Zeugin in Ahrensbök Siblin im Sarauer Weg im Bereich der dortigen Container mehrere Fleischstückchen. Hier wird ein Zusammenhang mit den bereits anderen ausgelegten Ködern nicht ausgeschlossen.

Hinweise auf etwaige Täter gibt es nicht. Die Polizei bittet insbesondere Hundehalter nun, auf ihre Tiere zu achten und verdächtige Gegenstände zu melden. Wer möglicherweise Hinweise auf etwaige Tatausübungen oder den oder die Täter selbst geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeistation Ahrensbök unter der Rufnummer 04525-7979910 oder per Email an ahrensboek.pst@polizei.landsh.de zu melden. In dringenden Fällen natürlich auch über die 110. (PM/R.K./Symbolfoto: Thorben Wengert/pixelio.de)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich! Eine Kürzung von Leser-Meinungen behält sich die Redaktion vor.

Nachricht vom 10.11.22 20:50

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Freitag, 01. März 2024

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.