TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

6863223
Letzte Woche:
29064
Diese Woche:
26160
Besucher Heute:
2847
Gerade Online:
82


Ihre IP:
34.239.150.57
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Eishockey in Timmendorfer Strand: Drei Hochkaräter für die Beach Boys

EHCT 06

Timmendorfer Strand. Vor dem morgigen Testspiel gegen F.A.S.S. Berlin (20 Uhr im ETC) hat der Kader des EHC Timmendorfer Strand 06 noch einmal prominenten Zuwachs erhalten: Verteidiger Jeff Maronese (25) kehrt nach Timmendorf zurück. Zudem stürmen die Brüder Edijs Leitans-Rinke (20) und Ralf Rinke (18) ab sofort an der Ostsee.

Jeff „Wild Thing“ Maronese muss man eigentlich keinem norddeutschen Eishockeyfan mehr groß vorstellen. Der Kanadier aus Thunder Bay entwickelte sich in den letzten beiden Jahren zum absoluten Publikumsliebling der Beach Boys. Neben seiner emotionalen Spielweise und seinem Hang zur härteren Gangart beeindruckte Maronese besonders mit seinen Statistiken: In 67 Spielen erzielte er für einen Verteidiger unglaubliche 48 Tore und bereitete 61 weitere Treffer vor. Eigentlich erhalten die Beach Boys mit ihm auch gleich zwei Spieler: Einen Abräumer vor dem eigenem Tor und einen Mittelstürmer im Powerplay. Nach zwei erfolgreichen Jahren in Timmendorf entschied sich Maronese im Sommer für einen Wechsel zu den Eisbären Hamm in die deutlich stärkere Oberliga West. Dort fühlte er sich aber nicht richtig wohl und war mit seinen Leistungen selber nicht zufrieden, weshalb er auf den Vorstand zuging und um eine Vertragsauflösung bat. Als sich der letztjährige Leistungsträger dann bei EHCT-Präsident Hans Meyer meldete, wurde sofort alles daran gesetzt, Maronese wieder zurück an die Ostsee zu holen. Bisher liegt die Spielberechtigung für morgen noch nicht vor und es sind noch einige Details zu klären, hinter den Kulissen wird aber weiter daran gearbeitet.

Mit den Rinke-Brüdern gibt es zudem zwei neue Gesichter im Team der Beach Boys. Beide wurden im bayrischen Ebersberg geboren und zogen während ihrer Kindheit zurück in die lettische Heimat ihres Vaters. Dort trainierten sie unter dem neuen EHCT-Coach Andris Bartkevics, der sie jetzt zu den Strandjungs locken konnte. Vor ein paar Jahren kehrten beide zurück nach Deutschland, weil sie hier bessere Bedingungen sahen, um sich auf eine Karriere als Eishockey-Profi vorzubereiten. Da beide mittlerweile die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen haben, belegen sie keine Kontingentstelle.

Edijs Leitans-Rinke dürfte die Gegner mit seinen 1,96m schon beim ersten Anblick einschüchtern. Und auch ein Blick auf seinen Werdegang verheißt für die Torhüter der Oberliga Nord nichts Gutes. Für die Jungadler Mannheim und den Iserlohner EC spielte er zwei Jahre in der DNL und erzielte in insgesamt 62 Spielen 17 Tore und 25 Vorlagen. Zudem wurde er 2008 mit den Jungadlern DNL-Meister. In der Saison 2009/10 spielte „Eddy“ in der Ontario Hockey League (OHL) - einer der Top-Nachwuchsligen in Kanada - bei den Sudbury Wolves, die schon viele NHL-Stars hervorgebracht haben. In 59 Spielen kam er auf zehn Tore und zehn Assists. In der vergangen Saison spielte Rinke bei den Wölfen Freiburg in der Zweiten Bundesliga und erzielte zwei Tore und zwei Vorlagen in 40 Spielen. Außerdem stehen Einsätze für die lettische U16- und U18-Nationalmannschaft zu Buche und im Draft der russischen Konti

Nachricht vom 29.9.11 15:30

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Samstag, 17. April 2021

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.