TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

8055502
Letzte Woche:
18552
Diese Woche:
13703
Besucher Heute:
33
Gerade Online:
37


Ihre IP:
34.231.247.88
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Die Spitze im Blick: Timmendorfer Strandjungs starten in die neue Eishockey-Saison

Plakat

Timmendorfer Strand. Während alle anderen Mannschaften bereits „im Saft“ stehen, beginnt für die Beach Boys aus Timmendorf erst an diesem Wochenende auf heimischen Eis der Ernst des Oberliga-Alltags. Nach dem Pokal-Aus in Chemnitz und zwei Testspielen gegen FASS Berlin treffen die Strandjungs am Freitag (20 Uhr / ETC) auf den Hamburger SV, bevor am Sonntag (18 Uhr / ETC) die Wedemark Scorpions in Schleswig-Holsteins „hockey-town“ gastieren.

Auf dem Papier scheint es der Spielplan in dieser Saison also besser mit dem EHCT 06 zu meinen als im letzten Jahr, als bereits in den ersten Wochen reihenweise hochkarätige Gegner mit den Ostholsteinern die Schläger kreuzten. Dies kommt den Strandjungs sicher nicht ganz ungelegen, denn auch in diesem Herbst konnte das Team vom neuen Coach Andris Bartkevics erst spät aufs eigene Eis. „Wir hinken den anderen Teams noch um einige Trainingseinheiten hinterher“, gibt der 52-jährige Lette zu, der daher auch noch keine Wunderdinge von seinem neuen Team erwartet. Trotzdem gehen die Beach Boys natürlich als Favorit in beide Partien des Wochenendes. Denn im Vergleich zum Vorjahreskader fehlt nur Korbinian Witting, der seine Karriere zugunsten von Beruf und Familie beendete. Rückkehrer Thorben Saggau und die hochtalentierten Rinke-Brüder dürften den „Bullen von Tölz“ aber mehr als adäquat ersetzen können. Zudem kam für die Abwehr mit dem Schweden Dennis Andersson eine weitere Verstärkung. Nicht wenige Beobachter trauen den Beach Boys in dieser Saison sogar zu, den Serienmeister aus Rostock vom Thron zu stürzen.

Doch auch der Hamburger SV hat sich über den Sommer durchaus verstärken können. Aus der ersten lettischen Liga kamen mit Aldis Abolins und Valentins Feoktistovs zwei neue Stürmer, denen ein guter Ruf vorauseilt. Die ebenfalls neu verpflichteten Bruns-Brüder Daniel und Tobias haben ihre Oberliga-Tauglichkeit bereits beim Lokal-Rivalen aus Farmsen bewiesen. Für einen Platz unter den Top-Fünf der Liga fehlt es aber in der Defensive an Qualität, insbesondere der Abgang von Förderlizenz-Keeper Domenic Bartels (machte vor zwei Jahren auch einige Spiele für Timmendorf) zum Zweitligisten Heilbronn reißt eine große Lücke. Das zeigte sich bereits in den ersten Spielen: Neben den erwarteten Niederlagen in Adendorf und Rostock blamierte sich der HSV bei der Derby-Niederlage vor rund 750 Zuschauern gegen die Crocos bis auf die Knochen. Auch für die Wedemark Scorpions dürften diese Tabellen-Regionen ein Tabu-Thema sein. Immerhin gelang dem Team von Trainer „Fiete“ Bögelsack (189-maliger DDR-Auswahlspieler) zum Saison-Auftakt ein knapper Sieg bei den Hamburg Crocodiles.

Bei den Beach Boys werden bis auf Marco Meyer voraussichtlich alle Mann an Bord sein. Der seit Donnerstag 20-jährige steht nach seinem Bänderriss zwar wieder im Training, soll aber noch geschont werden. Ein kleines Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Neuzugang „Eddy“ Leitans-Rinke. Der Deutsch-Lette zog sich im Testspiel gegen FASS Berlin eine Handverletzung zu, sein Einsatz entscheidet sich kurzfristig vor dem Spiel. Der gegen die Berliner noch pausierende Erich Dumpis ist aber ebenso mit an Bord wie Jeff Maronese, dessen Spielberechtigung vorliegt.

Zusätzliches Bonbon für alle Fans und Freunde der Beach Boys: Anlässlich des 10-jährigen Bestehens gibt die Fan-Initiative FIETS zu beiden Heimspielen jeweils 30 Liter Freibier und für die Kleinen jeweils 50 Eis aus. Frühes Erscheinen sichert also nicht nur die besten Plätze, sondern diesmal auch noch (mindestens) ein „kühles Blondes“… (LF/R.K.)

Nachricht vom 14.10.11 10:05

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Sonntag, 22. Mai 2022

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.