TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

7645651
Letzte Woche:
28768
Diese Woche:
23781
Besucher Heute:
3468
Gerade Online:
73


Ihre IP:
54.198.139.112
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Timmendorfer Strandjungs auf Krokodiljagd: Das Eishockey-Spektakel soll weitergehen

Plakat

Timmendorfer Strand. Zwei Spiele, sechs Punkte, 25:3 Tore – die Beach Boys sind mit zwei Schützenfesten in die Saison gestartet und haben bereits am ersten Wochenende die eishockeyverrückten Fans an der Ostsee begeistert. Auch wenn die Gegner noch nicht die größten Kaliber waren, machte der Auftakt Appetit auf mehr. Obwohl der Trainings-Schwerpunkt bis dahin aufgrund der langen Sommerpause vor allem auf Kraft und Kondition lag, dominierten die Strandjungs sowohl den HSV als auch die Wedemark Scorpions teilweise nach Belieben und zeigten sich extrem spielfreudig. Insgesamt 91-mal (!!!) feuerten die Kufen-Cracks aus Timmendorf am Sonntag auf das Gehäuse des bemitleidenswerten Scorpions-Keepers Florian Holst. Nur dessen zum Teil spektakuläre Paraden verhinderten einen noch höheren Sieg.

Insbesondere die stürmenden Neuzugänge Thorben Saggau und Edijs Leitans-Rinke geben den Strandjungs in der Offensive eine ganz neue Qualität. Wurden Spiele gegen schwächere Teams wie Hamburg oder Wedemark in der Vergangenheit teilweise eher schmucklos gewonnen, scheinen die Beach Boys mittlerweile auch in der Lage zu sein, schwächere Gegner „aus der Halle zu schießen“. Während Thorben Saggau mit Bruder Patrick und Stiefbruder Kenneth Schnabel die vielleicht stärkste Formation der Oberliga Nord bildet, überragte „Eddy“ Leitans-Rinke im zweiten Sturm mit insgesamt fünf Treffern an der Seite von Erich Dumpis.

Ähnlich klar verteilt scheinen die Rollen vor den beiden an diesem Wochenende anstehenden Partien: Am Freitag (20 Uhr) treten die Beach Boys auf eigenem Eis zunächst gegen die Hamburg Crocodiles an. Die Crocos gelten nach dem Abgang des Ex-Timmendorfers Alexandre Santos und den beiden Bruns-Brüdern als krasser Außenseiter in der Liga. Dafür steht das Team von Trainer Jacek Darowski mit bereits sechs Punkten bisher durchaus gut da. Insbesondere der 3:2-Sieg im Derby gegen den Hamburger SV sorgte für gute Laune in Farmsen. In den Spielen gegen die Top-Teams der Liga zogen die Crocodiles allerdings bisher immer deutlich den Kürzeren.

Am Sonntag (17:30 Uhr) geht es für den EHCT 06 dann zum ersten Auswärtsspiel der Oberliga-Saison nach Bremen, wo Sergey Yashins Weser Stars die Strandjungs erwarten. Die Hanseaten leben weiterhin vor allem von den Schön-Brüdern, stehen allerdings nach drei Spielen noch ohne Punkt am Tabellenende. Die Beach Boys treten an diesem Wochenende voraussichtlich personell unverändert an.

Am nächsten Freitag (28.10) steht dann das erste Highlight der noch jungen Saison an, wenn in Adendorf das „Dorf-Derby“ steigt. Die Heidschnucken sind nach dem überraschenden Sieg in Rostock genau wie der EHCT 06 noch verlustpunktfrei, sodass der Klassiker vor den Toren Lüneburgs zu einem echten Gipfel-Treffen werden könnte. (LF)

Nachricht vom 21.10.11 10:05

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Samstag, 04. Dezember 2021

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.