TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

7645524
Letzte Woche:
28768
Diese Woche:
23648
Besucher Heute:
3335
Gerade Online:
104


Ihre IP:
54.198.139.112
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Eishockey in Timmendorfer Strand: Beach Boys einfach nicht zu stoppen

EHCT 06

Timmendorfer Strand. Mit zwei deutlichen Siegen fuhr der EHC Timmendorfer Strand 06 das zweite Sechs-Punkte-Wochenende in Folge ein und das Torverhältnis spricht dabei wieder für sich – 22:0! Damit haben die Beach Boys als einziges Team der Oberliga Nord noch keinen Punkt abgegeben und präsentieren sich bisher als die Tormaschine der Liga. Am Freitagabend gab es im heimischen ETC vor 672 Zuschauern (Saisonrekord) einen ungefährdeten 5:0-Sieg gegen die Crocodiles aus Hamburg zu feiern, die mit ihrer aggressiven Spielweise ein unangenehmer Gegner sind.

Neuzugang Eddy Rinke markierte in der 13. Spielminute das 1:0 und Kenneth Schnabel legte noch vor der ersten Drittelpause das 2:0 nach. Im zweiten Spielabschnitt wurde es dann heiß auf dem Eis: Neben drei weiteren Toren für die Strandjungs bekamen die Fans auch noch mehrere Boxeinlagen geboten. Die Treffer erzielten Thorben Saggau, Dennis Overbeck und wiederum Schnabel. Besonders Overbecks Tor muss man hervorheben, denn der Verteidiger (seit 2007 in Timmendorf) erzielte im 86. Pflichtspiel seinen allerersten Treffer im Trikot der Beach Boys. Entsprechend wurde der gebürtige Harzer nach Spielende von Fans und Mannschaftskameraden gefeiert. Im letzten Drittel gab es keine weiteren Treffer mehr, auch wenn die Mannschaft von Andris Bartkevics es immer wieder versuchte.

Ein wahres Schützenfest feierte der EHCT am Sonntagabend in Bremen beim ersten Auswärtsspiel der Saison – 0:17 stand am Ende auf der Anzeigetafel. Einen solchen Kantersieg haben die Beach Boys seit Jahren nicht mehr eingefahren. Von Beginn an dominierten sie das Spiel und stellten die Gastgeber vor eine zu große Herausforderung. Eddy Rinke erzielte bereits in der dritten Minute das 0:1 und bis zum ersten Pausentee trafen Jesper Delfs (2), Christian Herrmann, Moritz Meyer und wiederum Rinke, so dass das Spiel schon nach 20 Minuten entschieden war.

Auch im zweiten Spielabschnitt erzielte Rinke den ersten Treffer, als er einen Konter eiskalt abschloss. In der 37. Minute war es Kenneth Schnabel überlassen, das zehnte Tor des Abends zu markieren, nachdem zuvor Christian Herrmann und Geburtstagskind David Rutkowski das Ergebnis in die Höhe geschraubt hatten. Auch in den letzten 20 Minuten schalteten die Beach Boys keinen Gang zurück und gaben bis zur letzten Sekunde Vollgas, was sechs weitere Treffer zur Folge hatte. Marcus Klupp, Kenneth Schnabel (jeweils 2), Moritz Meyer und Eddy Rinke trugen sich in die Torschützenliste ein. Das Ergebnis hätte sogar noch höher ausfallen können, doch Wolfgang Knoll im Tor der Weser Stars konnte einige gute Chancen entschärfen. Zudem rettete mehrfach das Aluminium für Bremen. Die Beach Boys spielten teilweise wunderschöne Treffer heraus und die Dominanz drückt sich auch durch zwei Treffer in eigener Unterzahl aus. Auch Bremen hatte Torchancen, besonders nach Kontern, doch Björn Reinke konnte seinen Kasten bis zum Schluss sauber halten und erzielte damit genau wie Matthias Rieck gegen die Crocodiles einen Shut-Out. Noch beeindruckender wird das Ergebnis, wenn man bedenkt, dass bei Timmendorf mit Erich Dumpis und Thorben Saggau zwei brandgefährliche Stürmer fehlten.

Nach insgesamt vier klaren Siegen steht am kommenden Wochenende die erste große Herausforderung für die Strandjungs an: Am Freitagabend steigt um 20 Uhr beim ewigen Rivalen Adendorfer EC das „Dorf-Derby“. Die Beach Boys werden hierbei sicherlich wieder von vielen Anhängern in die Lüneburger Heide begleitet werden, ein Fanbus ist schon ausgebucht. Am Sonntagabend gastiert dann der Hamburger SV in Timmendorf (18 Uhr / ETC). (KS)

Nachricht vom 24.10.11 10:50

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Samstag, 04. Dezember 2021

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.