TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

10361685
Letzte Woche:
28058
Diese Woche:
4524
Besucher Heute:
1236
Gerade Online:
100


Ihre IP:
44.212.99.208
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Kritik am Bürgermeister: Volker Popp wird nicht Kandidat der CDU Timmendorfer Strand

Volker Popp

Timmendorfer Strand - Niendorf/Ostsee. Auf ihrer Jahreshauptversammlung haben die Mitglieder der CDU einstimmig beschlossen, den amtierenden Bürgermeister Popp bei dessen Wiederwahl nicht durch die eigene Fraktion in der Gemeindevertretung zu nominieren. Das teilt die CDU heute in einer Pressemitteilung mit. Vorausgegangen war eine intensive Diskussion der Versammlung. Dabei hatte der Fraktionsvorsitzende Dieter Boeden deutlich gemacht, dass der Amtsinhaber persönlich in der Bevölkerung und bei der CDU durchaus Sympathien genieße, zudem in der Vergangenheit viel Gutes für Timmendorfer Strand bewirkt habe. „Bei der Entscheidung, ob wir als CDU den Bürgermeister für seine angestrebte Wiederwahl nominieren, kommt es aber nicht auf die Vergangenheit an, sondern auf die Leistungen in der Gegenwart“, so Dieter Boeden weiter. Der Ortsvorsitzende Ingo Muuss erläuterte den erschienenen Mitgliedern, dass Partei und Fraktion eigentlich eine weitere Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister angestrebt haben. „Volker Popp hat uns gegenüber zum Ausdruck gebracht, dass er die Unterstützung der CDU bei seiner Wiederwahl wünsche“, machte Muuss deutlich. Deshalb hätten Partei und Fraktion dem Bürgermeister Gespräche über eine politische Zusammenarbeit in der kommenden Wahlperiode führen wollen. „Leider hat der Bürgermeister dieses Gesprächsangebot nicht wahrgenommen“, fuhr Muuss fort.

Und genau hier setzte die Kritik der erschienenen Mitglieder an: Bemängelt wurde, dass Popp die Vorstellungen des politischen Ehrenamtes nicht ausreichend berücksichtige. So würden sogar Beschlüsse und Wünsche der Ausschüsse oder der Gemeindevertretung teilweise nicht oder unzureichend umgesetzt. Wenn der Bürgermeister meine, er komme ohne die Unterstützung der Parteien aus, dann solle er auch ohne deren Unterstützung um seine Wiederwahl kämpfen. Bemängelt wurde zudem, dass vom Bürgermeister die notwendige Weiterentwicklung des Ortes nicht vernünftig vorangetrieben werde. Während in Nachbarkommunen deutliche Fortschritte zu sehen und wichtige Weichenstellungen für die Zukunft schon getroffen seien, beschäftige sich Timmendorfer Strand mit sich selbst. „Wir werden als Fraktion jetzt das Ergebnis der bundesweiten Ausschreibung abwarten und schauen, ob sich ein geeigneter Kandidat findet, den die CDU unterstützen wird“, schloss Dieter Boeden ab. Wenn dies nicht der Fall sei, werde die CDU ebenso wie WUB und Grüne keinen eigenen Kandidaten nominieren.

Im Übrigen wurde auf der Jahreshauptversammlung noch gewählt: Philip Zeidler wurde als stellvertretender Ortsvorsitzender ebenso wie Peter Schumacher als Schatzmeister wiedergewählt. Als Beisitzer gehören zukünftig Dieter Boeden, Dietrich Fritz, Kathrin Grundei, Dr. Jürgen Schüler, Rainer Steen und Andreas Tönnsen dem Vorstand an.

(V.i.S.d.P.: Ingo Muuss, Brookredder 6, 23669 Timmendorfer Strand – Niendorf/Ostsee)

(Archiv-Foto: René Kleinschmidt)

Nachricht vom 28.10.11 12:00

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Dienstag, 16. April 2024

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.