TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

10517711
Letzte Woche:
30611
Diese Woche:
31905
Besucher Heute:
276
Gerade Online:
61


Ihre IP:
34.239.158.223
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Eishockey in Timmendorfer Strand: Beach Boys brennen Feuerwerk ab

EHCT 06

Timmendorfer Strand. Am vorletzten Abend des Jahres 2011 gab es für die Fans des EHCT 06 einiges zu feiern: Gleich mit 7:2 schickten die Beach Boys den direkten Verfolger Hannover Braves wieder nach Hause und zementierten damit den Meisterrundenplatz.

Von Beginn an zeigten beide Teams, wieso sie in dieser Saison ganz oben mitspielen und gaben Vollgas, wobei die Strandjungs sich schnell ein Übergewicht und Chancenplus erkämpfen konnten. In der achten Minute war es dann der Schwede Dennis Andersson, der im Powerplay den Überblick behielt und den Puck zum 1:0 über die Linie drückte. Trotz weiterer hochkarätiger Chancen war dies zugleich auch der Zwischenstand nach dem ersten Drittel. Im zweiten Spielabschnitt machten beide Teams direkt da weiter, wo sie zuvor aufgehört hatten und zeigten Hochgeschwindigkeits-Eishockey. Nach knapp 25 Minuten zeigte Ralf Rinke seine beeindruckende Technik und setzte einen harten Handgelenkschuss genau in den Winkel des Hannoveraner Gehäuses. Nur drei Minuten später kamen die Gäste durch ihren überragenden Kanadier Ryan Olidis zum 2:1-Anschlusstreffer und das Spiel drohte kurzzeitig zu kippen, denn die Beach Boys wirkten verunsichert und Hannover lauerte auf Konter. Doch nach einigen Minuten fand der EHCT zu seiner üblichen Spielweise zurück und trat wieder deutlich konzentrierter auf. Das Ende des Drittels gehörte dann ganz EHCT-Verteidiger Jeff Maronese, der in unwiderstehlicher Manier für einen lupenreinen Hattrick und damit die deutliche 5:1-Führung sorgte. Das dritte Tor fiel dabei exakt mit der Drittelsirene. Es gab leider auch einen unschönen Höhepunkt, denn Thorben Saggau blieb nach einem Check gegen den Kopf benommen und mit einem Cut an der Lippe auf dem Eis liegen. Das Schiedsrichtergespann ahndete dieses Foul jedoch nicht, obwohl Saggau nicht mehr aufs Eis zurückkehren konnte und das Spiel für ihn somit beendet war.

Im Schlussdrittel legte Wirbelwind Patrick Saggau seinem Sturmkollegen Christian Herrmann den Puck zweimal mustergültig auf und „Hermi“ nutze die Möglichkeiten eiskalt zum 7:1. Der Schlusspunkt gehörte den Gästen, doch das 7:2 durch Joseph Koudys war nicht mehr als etwas Ergebniskosmetik. Nach Spielende feierten die deutlich über 1000 Zuschauer im ETC ausgelassen ihre Beach Boys, die trotz einiger Ausfälle (u.a. Marcus Klupp, Erich Dumpis, Eddy Rinke) eine sehr starke Leistung zeigten und den Abstand auf Platz drei vergrößerten. Auch Timmendorf-Legende Kerry Goulet war sehr angetan von der gezeigten Leistung. Gästetrainer und Ex-Beach Boy Bryan Philips stellte nach Spielschluss fest, dass seine Mannschaft „einen schlechten Tag erwischt“ hatte. EHCT-Coach Andris Bartkevics hingegen war sehr zufrieden mit der Leistung seines Teams, betonte aber auch, dass die Spieler sich diesen Tabellenplatz durch sehr gute Trainingsarbeit verdient haben und bedankte sich noch einmal ausdrücklich bei den Fans und Zuschauern für die tolle Unterstützung.

Ihr erstes Spiel im neuen Jahr bestreiten die Beach Boys am 06.01.2012 bei den Harzer Wölfen in Braunlage. Das nächste Heimspiel findet am 15.01.2012 gegen den ewigen Rivalen Adendorfer EC statt (18 Uhr). (Karsten Schultz)

Nachricht vom 2.1.12 11:00

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Samstag, 18. Mai 2024

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.