TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

10840106
Letzte Woche:
18450
Diese Woche:
14638
Besucher Heute:
346
Gerade Online:
90


Ihre IP:
44.200.140.218
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Eishockey: Timmendorfer Beach Boys schlagen sich selbst

EHCT 06

Timmendorfer Strand. In einem wahren Spitzenspiel unterlagen die Beach Boys vom EHC Timmendorfer Strand 06 am Freitagabend den Harzer W├Âlfen im Eisschrank Wurmbergstadion knapp mit 4:5 (1:2; 2:1; 1:2). Damit mussten die Strandjungs im 20. Saisonspiel ihre dritte Niederlage nach regul├Ąrer Spielzeit hinnehmen.

Die ersten zehn Minuten geh├Ârten klar den Gastgebern aus Braunlage, die von Beginn an reichlich Druck aufbauten, w├Ąhrend die Beach Boys Probleme hatten, richtig ins Spiel zu finden. Die Folge war eine fr├╝he 2:0-F├╝hrung f├╝r die W├Âlfe durch Tore von Christian Schock (11.) und Patrick Lomascolo (13.), wobei der EHCT beim zweiten Treffer freundliche Mithilfe leistete. Doch anschlie├čend fand Timmendorf immer besser in die Partie und erspielte sich zahlreiche Chancen. In der 15. Spielminute feuerte Verteidiger Marcus Klupp einen seiner ber├╝chtigten Schlagsch├╝sse ab, den Andreas Bippus zwar noch durch vollen K├Ârpereinsatz abblocken konnte, den freien Puck aber spielte Jeff Maronese mit viel ├ťbersicht zu Patrick Saggau, der eiskalt zum 2:1-Anschluss verwandelte.

Das zweite Drittel begann gleich wieder mit einem Nackenschlag f├╝r die Beach Boys, als W├Âlfe-Kapit├Ąn Stefan Bilstein mit einem sehenswerten R├╝ckhandschuss die W├Âlfef├╝hrung auf 3:1 ausbaute. Doch der EHCT lie├č sich davon nicht aus dem Konzept bringen, erarbeitete sich zahlreiche Chancen und wurde schnell f├╝r den Aufwand belohnt: In der 25. Minute legte Moritz Meyer musterg├╝ltig auf Patrick Saggau quer, der den Puck genau in den Torwinkel setzte. In der 33. Spielminute war der Jubel bei den zahlreichen Timmendorfer Schlachtenbummlern unter den rund 1000 Zuschauern am Wurmberg dann noch gr├Â├čer, denn Jeff Maronese hatte den Puck in bekannter Manier ├╝ber die Linie gearbeitet und f├╝r den 3:3-Ausgleich gesorgt. Es w├Ąre sogar noch mehr m├Âglich gewesen, doch ein Schuss des ├╝berragenden Patrick Saggaus fand vom Innenpfosten nicht den Weg ins Tor.

Zu Beginn des letzten Spielabschnittes gingen die Beach Boys erstmals in F├╝hrung, weil Erich Dumpis freistehend die ├ťbersicht behielt und nach langer Durststrecke endlich wieder einen Treffer verbuchen konnte. Doch die F├╝hrung hielt nicht einmal eine Minute: Christian Schock konnte eine Unachtsamkeit in der Timmendorfer Defensive zum 4:4-Ausgleich nutzen (43.). In der Schlussphase war die Spannung kaum mehr auszuhalten ÔÇô beide Teams spielten auf Sieg und erarbeiteten sich einige Chancen. W├Ąhrend den Beach Boys aber h├Ąufig das n├Âtige Scheibengl├╝ck fehlte, machten die W├Âlfe es besser und stellten durch einen Treffer von Michael Fichtl die Weichen auf Sieg (55.). Dass die Beach Boys in den Schlussminuten nicht mehr zum Ausgleich kamen, lag daran, dass sie aufgrund mehrerer Strafen in Unterzahl spielen mussten und dass Tobias Bannach im Tor der Gastgeber eine ├╝berragende Leistung zeigte.

Die Trainer sprachen auf der anschlie├čenden Pressekonferenz von einem starken Spiel beider Teams und EHCT-Coach Andris Bartkevics gratulierte Braunlage zum Sieg: ÔÇ×Das Qu├Ąntchen Gl├╝ck, das wir beim 5:4-Sieg im Hinspiel hatten, hatten heute die W├Âlfe und deshalb geht der Sieg in Ordnung.ÔÇť Am n├Ąchsten Wochenende sind f├╝r die Beach Boys nach dieser Niederlage sechs Punkte Pflicht, um Platz zwei zu verteidigen und noch einen Angriff auf Tabellenf├╝hrer Rostock starten zu k├Ânnen. Bei der Begegnung in der Wedemark (14.01., 20 Uhr) und dem Sonntagsheimspiel gegen den ewigen Rivalen aus Adendorf (15.01., 18 Uhr im ETC) hofft Bartekvics, wieder auf mehr Spieler zur├╝ckgreifen zu k├Ânnen, nachdem in Braunlage insgesamt neun Stammspieler fehlten (u.a. Bj├Ârn Reinke, Eddy Rinke und Thorben Saggau) und er nur mit vier Verteidigern agieren musste.

W├Ąhrend f├╝r die Beach Boys an diesem Wochenende kein Spiel mehr ansteht, steht f├╝r den Nachwuchs des EHCT 06 am Sonntag ein richtiges Highlight auf dem Programm: Im Vorprogramm des DEL-Spiels zwischen den Hamburger Freezers und den K├Âlner Haien tritt die Knabenmannschaft des EHCT zu einem ÔÇ×L├ĄnderspielÔÇť gegen eine Hamburg-Auswahl an. Das Timmendorfer Team wird hierbei von Landesvater Peter Harry Carstensen betreut und das erste Bully in der o2 World Hamburg findet um 18 Uhr statt. (KS)

Nachricht vom 7.1.12 19:10

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 25. Juli 2024

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.