TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

10517850
Letzte Woche:
30611
Diese Woche:
32045
Besucher Heute:
416
Gerade Online:
58


Ihre IP:
34.239.158.223
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Eishockey in Timmendorfer Strand: Noch vier Siege bis zur Zwischenrunde

EHCT 06

Timmendorfer Strand. Die Strandjungs sind wieder in der Spur: Nach dem ersten Sechs-Punkte-Wochenende seit Mitte Januar kann der EHCT 06 die Zwischenrunde um den Bundesligaaufstieg weiter aus eigener Kraft erreichen. Besonders der 6:3-Heimsieg im Spiel gegen den direkten Konkurrenten aus Hannover war eminent wichtig. Nicht nur für die Tabellensituation, auch für den Kopf. Dementsprechend stolz war auch Coach Andris Bartkevics auf sein Team nach dem hart erkämpften Sieg gegen die Braves: „Meine Mannschaft hat Moral und Willen gezeigt, obwohl der Druck nach den letzten Niederlagen und dem 0:2-Rückstand enorm war.“

Pünktlich zum Endspurt füllt sich beim EHCT auch wieder der Kader, der in dieser Saison so extrem wie lange nicht mehr vom Verletzungspech dezimiert wurde. Am letzten Wochenende gab bereits Eddy Rinke sein Comeback und stellte mit sechs Treffern in zwei Spielen gleich eindrucksvoll seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor unter Beweis. Auch Bruder Ralf Rinke konnte nach seiner Gehirnerschütterung mittlerweile Entwarnung geben und das Krankenhaus am vergangenen Sonntag verlassen. Der 18-jährige nimmt daher an diesem Wochenende mit der deutschen U19-Nationalmannschaft an einem Fünf-Nationen-Turnier in der Schweiz teil, wird aber bis zum nächsten Wochenende ebenfalls zurück in Timmendorf erwartet. Das erste Spiel verlor der deutsche Nachwuchs knapp mit 2:4 gegen die starken Tschechen, wobei Rinke in der dritten Reihe spielte. Auch die Verletzungen von Christian Herrmann und Jesper Delfs, die gegen Hannover nicht durchspielen konnten, erwiesen sich mittlerweile als nicht ganz so dramatisch wie zunächst befürchtet. Da auch der zuletzt aus wichtigen privaten Gründen häufig fehlende Thorben Saggau spätestens zum von allen erwarteten Endspiel um Platz zwei in Braunlage wieder dabei sein sollte, ist Bartkevics auch vor dem möglichen Showdown im Harz am letzten Spieltag der Vorrunde nicht bange: „Es sieht so aus, als ob wir dort komplett antreten können. Und dann bin ich überzeugt davon, dass wir das Spiel auch gewinnen werden.“

Damit die Beach Boys am Wurmberg aber alle Trümpfe in der eigenen Hand halten, müssen zunächst noch drei Pflichtaufgaben erledigt werden. Am heutigen Samstag (16 Uhr) kommen die Bremer Weser Stars an die Ostsee. Mit dem Team von Trainer-Fuchs und Ex-Olympiasieger Sergej Yashin hat der EHCT nach der sensationellen 4:5-Auswärtsniederlage im November noch eine dicke Rechnung offen. Die Weser Stars haben sich nach anfänglichen Problemen mittlerweile auf Platz sechs etabliert und hatten zwischendurch sogar mal Tuchfühlung mit dem fünftplazierten Adendorfer EC aufgenommen. Insbesondere die Verpflichtung des jungen finnischen Stürmers Jari Voutilainen erwies sich als Glücksgriff: Der 21-jährige kommt nach 13 Spielen auf 29 Punkte und brachte die notwendige Entlastung für die Schön-Brüder, die auch in dieser Saison wieder die interne Bremer Scorer-Wertung anführen. Ebenfalls stark: Der erst 16-jährige Andreas Sabudski, der bei der 7:12-Niederlage in Rostock am vergangenen Wochenende gleich viermal traf und zum Spieler des Spiels auf Seiten der Weser Stars gekürt wurde. Die ungewöhnliche Anfangszeit am Samstag-Nachmittag ist für EHCT-Coach Bartkevics kein Problem: „Unter der Woche lagen ein paar Jungs mit Grippe flach, so haben sie einen Tag mehr Ruhe. Außerdem ist die Zeit familienfreundlicher als der Freitagabend“, hofft der Lette auf zahlreiche Unterstützung von den Rängen für sein Team.

Bereits am Sonntag (18:30 Uhr) geht es für die Beach Boys beim Hamburger SV um drei weitere wichtige Punkte. Am kommenden Freitag (20 Uhr) sind erneut die Weser Stars aus Bremen zu Gast im Eistempel am Kurpark, ehe es am 19.Februar zum großen Showdown in Braunlage kommen könnte. (LF)

Nachricht vom 11.2.12 12:43

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Samstag, 18. Mai 2024

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.