TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

6848932
Letzte Woche:
29064
Diese Woche:
11620
Besucher Heute:
2471
Gerade Online:
97


Ihre IP:
34.204.186.91
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Eishockey in Timmendorfer Strand: Beach Boys sind die Nr.1 an der Ostsee

EHCT 06

Timmendorfer Strand. Das war ein gelungener Saisonabschluss: Am vergangenen Wochenende sicherte sich der EHC Timmendorfer Strand 06 in zwei Duellen gegen den Rostocker EC den „Ostsee-Cup“. Wie schon im letzten Jahr ging es bei den Begegnungen hauptsächlich um das Prestige, wobei die Paarung Meister gegen Vizemeister natürlich auch ein sportliches Highlight ist.

Nachdem es in der Aufstiegsrunde keinen Heimsieg gegeben hatte, wollten sich die Beach Boys noch einmal richtig von ihren treuen Fans verabschieden, die in dieser Spielzeit wie schon seit sehr langer Zeit nicht mehr ins ETC gepilgert waren und für einen Zuschauerschnitt von über 800 gesorgt hatten. Und die Strandjungs setzten ab der ersten Minute um, was sie sich vorgenommen hatten: Nach neun Minuten erzielte Eddy Rinke das 1:0 für die Hausherren. In der 14. Spielminute sorgten Kenneth Schnabel und Moritz Meyer mit einem Doppelschlag für einen deutlichen Vorsprung, den wiederum Schnabel in der 16. Minute noch weiter ausbaute. Mit einem auch in der Höhe verdienten 4:0 ging es in die erste Pause.

Im zweiten Drittel schlug dann die große Stunde von Gaststürmer Christopher Röhrl (19), der seine gute Leistung mit einem Tor krönte. Der junge Bayer, der zuletzt in Nürnberg und Haßfurt aktiv war, hatte sich um ein Engagement beim EHCT beworben und wusste besonders durch seine Stocktechnik zu überzeugen. Auf der Gegenseite konnte auch der brandgefährliche Petr Sulcik den blendend aufgelegten Matthias Rieck im Tor der Beach Boys überwinden, so dass es nach 40 Minuten 5:1 stand. Im Schlussdrittel kam Rostock zwar noch zu zwei weiteren Treffern, doch wiederum Röhrl, Christian Herrmann und Patrick Saggau (in Unterzahl) sorgten dafür, dass die Strandjungs einen ungefährdeten und deutlichen 8:3-Sieg einfuhren. Große Emotionen gab es, als genau 44 Sekunden vor Spielende die Uhr angehalten wurde und sich die über 650 Zuschauer im ETC von ihren Plätzen erhoben, denn es war Zeit, Erich Dumpis zu verabschieden. Der Mittelstürmer, der mit seiner Frau nach Kanada auswandern wird, ließ sich auf einer Extrarunde noch einmal richtig von den Fans feiern. Auf und neben dem Eis sah man das ein oder andere feuchte Auge, denn „Dumpi“ war eines der Gesichter der Beach Boys in den vergangenen Jahren und war besonders aufgrund seiner offenen und umgänglichen Art bei Mitspielern und Fans beliebt. In insgesamt sechs Spielzeiten bestritt der Spielmacher 153 Pflichtspiele für Timmendorf und kam dabei auf 76 Tore und 147 Vorlagen, was ihm einen Platz in der Top-25 der ewigen Timmendorfer Scorerliste eingebracht hat.

Beim Rückspiel am Sonntagabend in Rostock gingen die Beach Boys zwar früh durch Jeff Maronese in Führung, mussten sich am Ende aber mit 1:4 geschlagen geben. Da im Playoff-Modus gespielt wurde, bei dem nur die Siege und nicht das Torverhältnis zählt, sollte das Penaltyschießen über die Vergabe des Pokals entschieden. Und hier setzte sich der EHCT durch, denn „Matze“ Rieck zeigte wieder einmal eine überragende Leistung und auf der anderen Seite konnte Stürmer Jesper Delfs mit einem sehenswerten Move dem Puck im Tor unterbringen.

Damit geht eine überaus erfolgreiche Saison für den EHCT zu Ende und die Spieler verabschieden sich in die Sommerpause. Die Beach Boys gewannen die Vizemeisterschaft in der Oberliga Nord, dürfen in der kommenden Saison wieder im DEB-Pokal starten und setzten mit vier Punkten in der Aufstiegsrunde mehrere Ausrufezeichen. Dazu kommen einige persönliche Highlights wie die überragende Saison von Patrick Saggau, der auch zum „Star der Liga“ gewählt wurde oder die Nominierung für die Nationalmannschaft von Ralf Rinke. Aber wie seit Jahren überzeugten die Beach Boys besonders als Team und ließen sich auch von vielen Ausfällen nie bremsen. (KS)

Nachricht vom 20.3.12 13:30

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 14. April 2021

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.