TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

6863447
Letzte Woche:
29064
Diese Woche:
26398
Besucher Heute:
3085
Gerade Online:
95


Ihre IP:
34.239.150.57
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Bürgermeister-Wahl in Timmendorfer Strand: Die Kandidaten stellten sich in Niendorf vor

Kandidatenrunde

Timmendorfer Strand - Niendorf. Am vergangenen Dienstagabend fand die dritte gemeinsame Vorstellungsrunde aller Bürgermeisterkandidaten (für die Wahl am 6. Mai) im bis auf den letzten Sitz- und Stehplatz gefülltem Saal des Haus des Kurgastes in Niendorf/Ostsee statt. Viele Gäste haben bereits eine halbe Stunde vor Beginn der Veranstaltung keinen Platz mehr im Saal bekommen, da sich dieser auch diesmal als zu klein erwies. Viele Bürgerinnen und Bürger verweilten dann aber im Vorraum, wo kurzfristig Partybänke aufgestellt worden und auch ein Lautsprecher aufgestellt war, einige andere entschieden sich wieder nach Hause zu gehen.

Als Moderatorin führte diesmal Martina Janke-Hansen, geschäftsführende Redakteurin der Lübecker Nachrichten, durch den Abend. Die Spielregeln waren bei Janke-Hansen ein wenig anders als zuvor in der Trinkkurhalle oder im Landhaus Maaßen: Alle sechs Kandidaten hatten im ersten Teil der Veranstaltung lediglich exakt 10 Minuten Zeit, um sich und ihre Ziele vorzustellen. Erst nachdem sich alle sechs Kandidaten vorgestellt haben, konnten die anwesenden Bürgerinnen und Bürger dann Fragen zur Person und zur jeweiligen Vorstellung stellen.

Nach einer vorherigen Auslosung sind die Bewerber für das Amt der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters in folgender Reihenfolge an das Rednerpult getreten: Sven Wilke (CDU), Jens Fröhlinger (parteilos), Mike Weber (Einzelbewerber und Mitglied der Piratenpartei), Andre Brettschneider (parteilos), Hatice Kara (SPD) und Jens Johannsen (WUB/GRÜNE/FDP).

TiNi24.de-Analyse: Bei den zehnminütigen Vorstellungsreden sind - nach einer anschließenden Analyse und Umfrage unter verschiedenen Besuchern der Veranstaltung (die nicht repräsentativ ist) - die Auftritte von Jens Johannsen, Sven Wilke und Hatice Kara sehr gut bei den anwesenden Bürgerinnen und Bürger angekommen. Hier gab es auch wie zuvor in Hemmelsdorf Zwischenapplaus für die drei Kandidaten.

Besonders Sven Wilke hat sich für seine Rede sehr gut auf Niendorf vorbereitet. Seine Niendorfer Rede war bisher seine beste und dies wurde auch mit Zwischenapplaus belohnt. Bei den anschließenden Fragen wirkte er aber eher etwas unsicher und sieht beim B-Plan Nr. 20 (neues "Niendorfer Zentrum") "keinen Handlungsbedarf".

Jens Johannsen war inhaltsstark und sehr gut vorbereitet. Auf speziell an ihn gerichtete Fragen (zum Teil von den gleichen Fragestellern wie zuvor in Hemmelsdorf) antwortete er außerdem sehr präzise und genau, was ihm auch viel Beifall brachte.

Aber auch Hatice Kara konnte mit Ihrer Rede sehr zufrieden sein (sie erhielt ebenfalls Zwischenapplaus), auch wenn sie apprupt nach zehn Minuten beendet wurde. Vor allem für ihre Aussage "Wir brauchen bezahlbaren Wohnraum - und zwar für jung und alt!" erntete sie viel Applaus.

Mike Weber aus Timmendorfer Strand hat sein Wahlprogramm und seine Person wieder souverän vorgestellt und betonte, dass er Politik mit den Bürgern und nicht für die Bürger machen möchte.

Andre Brettschneider aus Niendorf/Ostsee hatte mit seiner Rede einen guten Start und seine Aussage, "er sei verwundert, dass große Parteien vom Wahlprogramm eines Parteilosen abschreiben müssen" sorgte für etwas Unruhe im Publikum (vor allem bei Parteimitgliedern). Auf die Nachfrage, wie seine in der Trinkkurhalle gemachte Äußerung zu den Senioren zu verstehen sei, antwortete er, dass er sich damals ungeschickt ausgedrückt hätte. Der erneute Versuch seine Idee vorzustellen scheiterte.

Jens Fröhlinger aus Lübeck-Kücknitz, der immer wieder von den Niendorfer Fischbrötchen schwärmt und sich "frischen Fisch vom Kutter via SMS" wünscht, appellierte am Ende seiner Rede an das Publikum „Gehen Sie mit mir kompetent und bürgernah in eine fröhliche Zukunft.“

Insgesamt wirkten alle Kandidaten an diesem Abend nach dem Moderationswechsel (zuvor moderierte Dr. Heiner Herde) und "Änderung der Spielregeln im Ablauf des Abends" etwas nervöser als bei den vorherigen Veranstaltungen.


Volles Haus bei der Vorstellungsrunde im Saal des Haus des Kurgastes (Foto: René Kleinschmidt)

Die meisten Fragen aus dem Publikum richteten sich überwiegend zu den Themen B-Plan Nr. 20, Straßen, Zweitwohnungen, Finanzen, Strand, Hafen, Vogelpark und Seebrücke (mit oder ohne Teehaus). Alle Kandidaten möchten sich übrigens für den Erhalt des Vogelparks einsetzen und sehen auch in der Strandreinigung in Niendorf Handlungsbedarf. Zum Ende der Veranstaltung bedankte sich Rainer Steen, stv. Bürgermeister der Gemeinde Timmendorfer Strand, bei der Moderatorin Martina Janke-Hansen sowie bei den zahlreichen Gästen für Ihr Kommen.

Nur noch wenige Tage bis zur Wahl und es bleibt weiter spannend im Wahlkampf um den Posten der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters in der Gemeinde Timmendorfer Strand. Die nächste (und letzte) öffentliche Vorstellungsrunde findet am Mittwoch, 02.05.2012, 19:00 Uhr, im Hotel Fuchsbau, Dorfstraße 9-11, Groß Timmendorf statt. Frühes Kommen sichert gute Plätze (oder überhaupt Sitzplätze).

René Kleinschmidt

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): Die Bürgermeisterkandidaten-Runde mit Moderatorin Martina Janke-Hansen (Mitte) im Haus des Kurgastes in Niendorf/Ostsee (Foto: René Kleinschmidt)

Ihre Leser-Meinung richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir sind überparteilich und veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns!

Link-Tipps:

Den Bericht über die erste Vorstellungsrunde in der Trinkkurhalle können Sie hier nachlesen: Bürgermeisterkandidatin Hatice Kara punktete auf der ersten Vorstellungsrunde in Timmendorfer Strand - eine Analyse !

Dieser Artikel, der erstmals am 13.04. veröffentlicht wurde, war übrigens auch der Auslöser für ein weiteres aktuelles Thema, da Christian Jaletzke, Geschäftsführer der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH, den Projektleiter von TiNi24.de, René Kleinschmidt, telefonisch aufforderte den Bericht zu löschen, da sein Favorit nicht positiver dargestellt wurde. Entsprechende Maßnahmen wurden inzwischen eingeleitet. Hierzu tagt am 3. Mai eine Sondersitzung des Hauptausschusses. Siehe auch folgenden Bericht: SPD Timmendorfer Strand beantragt Sondersitzung des Hauptausschusses zur Klärung im Fall Christian Jaletzke

Unseren Bericht über die zweite Vorstellungsrunde im Landhaus Maaßen in Hemmelsdorf können Sie hier nachlesen: Bürgermeister-Wahl in Timmendorfer Strand: Die Kandidaten steigerten sich in der 2. Vorstellungsrunde in Hemmelsdorf !

LESER-KOMMENTARE:

Andre Brettschneider aus Niendorf/Ostsee schrieb am 26. April, um 22.10 Uhr, an TiNi24.de:

Sehr geehrter Herr Kleinschmidt, liebe Leserinnen und Leser,

ich möchte noch ein Statement zu der Frage, die bisher zu Unverständnis, Missverständnissen und Fehleinschätzungen führte (wie auch mal wieder in Ihrem Bericht erwähnt), abgeben:

"Wie wollen Sie mehr bezahlbaren Wohnraum für die Einwohner von Timmendorfer Strand, insbesondere junge Familien, schaffen?"

Meine Antwort zu dieser Frage lautet: "Da Bauland in unserer Gemeinde sehr begrenzt ist, sehe ich eine Möglichkeit mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, in der Realisierung einer weiteren bezahlbaren Seniorenwohnanlage (die wir in naher Zukunft sowieso benötigen), um älteren Mitbürgern, die krankheitsbedingt, körperlich oder finanziell nicht mehr in der Lage sind Ihr Eigentum zu unterhalten, eine Alternative aufzuzeigen. Durch B-Plan-Änderungen muss dem spekulativen Zweitwohnungsbau ein Riegel vorgeschoben werden und so könnten ältere Häuser mit jungen Familien wieder in neuem Glanz erstrahlen."

Ich hoffe hiermit, dass nun jeder Mitbürger verstanden hat, was ich eigentlich sagen wollte, aber leider nicht in die richtigen Worte gefasst habe. Allen, denen ich mit meiner Aussage vielleicht zu nahe getreten bin, bitte ich vielmals um Entschuldigung.

Andre Brettschneider,
Ihr parteiloser Bürgermeisterkandidat aus Niendorf/Ostsee

Nachricht vom 26.4.12 17:10

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Samstag, 17. April 2021

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.